Turnierbericht: OSC beim Sparkassenturnier in Mettingen

Erneut war es Ranja Rafaela Möller, die beim 28. Sparkassenturnier vom TTV Mettingen vom 13. bis 16. Mai die OSC Fahnen hoch hielt.

Im Kampf einer gegen alle. Unsere Turnierfighter. (Quelle: pixabay, Lizenz CC0 Public Domain, Foto: Ronile)

Im Kampf einer gegen alle. Unsere Turnierfighter. (Quelle: pixabay, Lizenz CC0 Public Domain, Foto: Ronile)

Das Turnier findet jährlich am Christi Himmelfahrt Wochenende statt. In diesem Jahr konnte der Veranstalter über 1.150 Meldungen verzeichnen, davon 29 Spielerinnen in der Damen B Konkurrenz bis 1400 Q-TTR Punkte.

Start der Klasse war am Samstag 11 Uhr. Das Feld war bunt gemischt und reichte von unter 900 Punkten bis natürlich knapp unter 1400.

Es gab insgesamt 8 Gruppen, davon fünft Vierer- und drei Dreiergruppen. Ranja musste sich in Gruppe 8, einer Dreiergruppe, mit Sabrina Grotjohann (1212) vom TuS Helpup bei Bielefeld und Karolin Oetken (1333) vom HSC Blau-Weiß Tündern bei Hameln messen. Keine leichte Aufgaben.

Spiel 1 gegen Sabrina Grotjohann. In ersten Satz überrollt Ranja ihre Gegnerin mit 11:2. Satz 2 und 3 gehen beide leider in der Verlängerung, Satz 4 etwas deutlicher verloren. Spiel 2 muss also gewonnen werden.

Gegen Karolin Oetken liegt Ranja nach 7:11 und 4:11 schnell mit 0:2 hinten, kann den dritten Satz für sich entscheiden, muss aber leider nach Satz 4 gratulieren und das Turnier nach der Gruppenphase beenden.

Die spätere Siegerin, Sandra Rott, kam vom veranstaltenden Verein TTV Mettingen.