Schlagwort-Archive: Regelkunde

Das Regelbuch stets zur Hand

Chroicocephalus ridibundus 2012a

Schlaumeier aufgepasst: Das Handbuch gibt’s jetzt auch für’s Handy (Foto: Arild Vågen, CC-BY-3.0, Quelle: commons.wikimedia.org)

Ein Traum wird wahr:

Die Internationalen Tischtennisregeln A und B in der deutschen Fassung sowie die Bestimmungen, Ordnungen, Richtlinien und die Satzung des DTTB im pdf-Format gibt es … als kostenlose Smartphone-App. In der App enthalten ist unter anderem eine Suchfunktion.

Die App gibt es sowohl für Apple-Jünger als auch für Android-Nutzer.

Mehr dazu auf tischtennis.de.

Regelkunde: Wozu zählt der Netzpfosten?

Ttc wendelstein dsc3891

Wird hier der Netzpfosten anvisiert? Heute erklären wir, was in diesem Fall passiert. Hier zu sehen: Svetlana Ganina des TTC Wendelstein in der 2. Bundesliga Süd. Foto: Stefan Brending [CC-BY-SA-3.0-de] via Wikimedia Commons

Heute erscheint ein weiterer Beitrag zur Tischtennis-Bildung unserer Leserschaft. 😉

Des öfteren ist die Sachlage bereits diskutiert worden, selten jedoch mit echten Fakten in der Hinterhand: Was passiert eigentlich, wenn der Ball den Netzpfosten berührt? Zählt dieser zum Netz? Oder zählt er zum Tisch? Macht es dann einen Unterschied, auf welcher Seite der Netzpfosten berührt wird? Und was passiert, wenn die Netzhalterung am unteren Ende des Tisches berührt wird? Wer auf all diese Fragen immer schon eine Antwort wissen wollte, findet diese unter lesen. Weiterlesen

Regelkunde: Tischtennisbekleidung

László Fejes Tóth-1958-TableTennis

Korrekte Bekleidung zum Einspielen. Quelle: Danzer, Ludwig via Wikimedia Commons

Heute gibt es etwas für alle, die sich beim Bier danach gerne mal besserwisserisch zu Wort melden: die Regelkunde 😉

Wird in unteren und höheren Klassen gerne mal diskutiert, ob ein Aufschlag aus der Hand gespielt wird, verdeckt ist (oder vielleicht doch nur einfach gut ist), so findet die Tischtennisbekleidung doch (berechtigterweise) wenig Erwähnung in diesem Zusammenhang. Dies hinderte mytischtennis.de dennoch nicht daran, hierzu eine „Regelecke“ zu verfassen (click). Ist das Spielen in langer Kleidung jetzt erlaubt oder nicht? Muss die Bekleidung einheitlich sein? Wie muss die Bekleidung zum Einspielen aussehen? Lassen wir Taten Paragraphen statt Worten sprechen:

WO § A 5.1: „Es muss in sportgerechter Kleidung (kur­zärmeliges oder ärmelloses Hemd und Shorts bzw. Röckchen oder einteiliger Sportdress (sog. „Body“), Socken und Hallenschuhen) gespielt werden. Zu Mannschaftskämpfen ist in einheitlicher Spielkleidung (kurzärmeliges oder ärmelloses Hemd und Shorts bzw. Röck­chen oder einteiliger Sportdress (sog. „Body“) anzutreten. (…) Das Tragen von Trainingsbekleidung während eines Spiels ist grundsätzlich nicht erlaubt. In begründeten Fällen kann der OSR Ausnahmen zulassen.“
(Quelle: mytischtennis.de)

Also: Einheitlich muss es sein, Socken sind wohl auch Pflicht und Trainigsbekleidung ist nicht erlaubt? Nicht mal beim Einspielen? Dazu Folgendes:

TT-R § A 5.2: „Der Ball ist im Spiel vom letzten Moment an, in dem er – bevor er absichtlich zum Aufschlag hochgeworfen wird – auf dem Handteller der freien Hand ruht, bis der Ballwechsel als Let (Wiederholung) oder als Punkt entschieden wird.“
(Quelle: mytischtennis.de)

Das heißt, wenigstens während der Einspielzeit (und zwischen den Sätzen) ist alles erlaubt: Traingsanzug, nicht-einheitliche Kleidung und nicht-Tragen von Socken. Achtet dann nur darauf, dass eure Gegner rechtzeitig zum ersten Aufschlag wieder in ihre Socken schlüpfen 😉