Top 10-Ballwechsel der Harmony Open 2013

Bei diesem hochkar├Ątig besetzten Turnier im chinesischen Suzhou schaffte es „Dima“ bis ins Halbfinale, doch gegen Xu Xin zog er den K├╝rzeren. Ma Long besiegte im anderen Halbfinale den Japaner Koki Niwa und war dann auch im Finale nicht zu schlagen. Am Ende behielt er in 4:1-S├Ątzen die Oberhand gegen seinen Nationalmannschaftskollegen.

Die zehn sch├Ânsten Ballwechsel vom Turnier gibt’s hier: