Tom Heiber macht gerade ’ne schöne Radtour

Tom Heiber in der Nordkurve
Fehlte wegen einer Radtour am Freitagabend an der Brücke: Radenthusiast Tom Heiber

Wie es scheint, haben einige OSC-TT-Abteilungsmitglieder einen Hang zu extremen Sportaktivitäten.

Allen voran natürlich Wolfgang Lenzen, der vermutlich kaum eine extremsportliche Herausforderung ausgelassen hat (zuletzt einmal um die Welt), und auch TIA (= Triathlet im Aufbau) Stefan Härtel war unlängst schon untrainiert beim Volkslauf unterwegs. 🙂

Jetzt gibt es einen weiteren OSCler, der sich aufgemacht hat, an seine Grenzen zu gehen. Seit heute morgen 6:30 Uhr Ortszeit ist Tom Heiber auf einer „kleinen“ Radtour in Großbritannien unterwegs. Mit 999 Gleichgesinnten geht es von London nach Edinburgh und wieder zurück.

Wer Tom kennt, ahnt natürlich, dass das keine normale Tour ist, zu der er sich da aufgemacht hat. Ganz im Gegenteil: Es ist der zweitlängste Radmarathon in Europa.

Ich zitiere der Einfachheit halber mal aus dem Werbetext der Veranstalter:

Diesen Sommer werden 1000 Fahrer aus 33 Ländern, in fünf Tagen, eine Strecke von 1400 Kilometern zwischen London und Edinburgh und wieder nach London zurücklegen.

Die Strecke wird sie durch die schönsten Landschaften Großbritanniens führen. Selbstständigkeit, Kameradschaft und die Gastfreundschaft vieler Menschen, sind die Dinge, auf die sich die Fahrer bei Ihrer gewaltigen Aufgabe verlassen müssen.

1400 Kilometer in fünf Tagen! – Wie ich finde, eine schöne Idee für einen sommerlichen Kurzurlaub. 😉 Dafür lässt er sogar das erste Heimspiel des VfL an der Bremer Brücke aus.

Wer sehen möchte, wo Tom gerade steckt, der folgt diesem Link *click*. Weitere Infos zu Toms Radsportaktivitäten gibt es auf den Seiten seines Clubs THC Westerkappeln (Radsportabteilung).

Wir wünschen Tom auf seinem Trip alles Gute. Komm‘ heile zurück.