OSC III – Herbstmeisterschaft m├Âglich, aber nicht mehr in der eigenen Hand (Teil I/II)

Dass das Wort Herbstmeisterschaft oder auch Tabellenf├╝hrung im Zusammenhang mit der 3. Mannschaft so h├Ąufig wie in den letzten Wochen fallen w├╝rde, h├Ątte sicherlich niemand wirklich gedacht. Nach dem letzten Spiel (zumindest was den aktuellen Stand der Berichte angeht) gegen Hesepe, bei dem wir uns die Tabellenf├╝hrung zur├╝ckerobert hatten, fanden weitere vier Punktspiele statt, in denen wir drei Siege einfahren konnten, aber auch eine (bittere) Niederlage einstecken mussten. Der Autor hat leider vers├Ąumt, die Spiele durch ausf├╝hrliche Berichte zu schm├╝cken.

Folgender Bericht soll dies im ersten Schritt f├╝r unsere drei Siege zumindest ansatzweise nachholen, wenngleich nicht in der gewohnten Ausf├╝hrlichkeit wie sonst. Der Bericht zu unserer ersten Saisonniederlage folgt dann in einem zweiten ausf├╝hrlicheren Teil.

OSC III vs. TSG Burg Gretesch (H) am 05.11.2023

Aufstellung OSC III:
1. Stefan H. (D2), 2. Dirk (D2), 3. Justus (D1), 4. Daniel (D1), 5. Uli (D3), 6. Jan (D3)
Aufstellung TSG Burg Gretesch:
1. Stempel (D2), 2. Steffens (D1), 3. Nilsson (D3), 4. G├╝nther (D3), 5. Buntrock (D1), 6. Rak (D2)

Die Gretescher, die tabellarisch zu diesem Zeitpunkt ebenfalls sehr gut da standen und nur gegen Dodesheide haben Punkte liegen lassen, reisten dementsprechend mit gro├čen Erwartungen zu uns zum OSC – kassierten mit einer 5:9 Niederlage aber einen herben D├Ąmpfer im Rennen um die Aufstiegspl├Ątze. In den Doppeln spielten wir uns gleich eine 2:1 F├╝hrung heraus, einzig Stefan und Dirk fanden gegen Steffens/Buntrock nie richtig ins Spiel.

Die Einzelpartien waren ├╝ber die gesamte Distanz meist sehr deutlich f├╝r die eine oder andere Seite, lediglich im unteren Paarkreuz musste jeweils der 5. Satz den Sieger hervorbringen – gl├╝cklicherweise konnten Uli und Jan in beiden F├Ąllen den Punkt ergattern. Nilsson war an diesem Spieltag nicht zu stoppen und bezwang Daniel und Justus mit 3:0 bzw. 3:1. Dirk fand in diesem Spiel leider noch nicht zu alter Form zur├╝ck und musste sich sowohl gegen Stempel als auch gegen Steffens mit jeweils 1:3 geschlagen geben. Dennoch war es sehr sch├Ân, ihn mal wieder an der Platte zu sehen!

OSC III vs. Gretesch (Foto: privat)

Besonders hervorzuheben ist wieder einmal die ├╝berragende Leistung von unserem „Rolli-Fahrer“ Stefan, der gleich zu Beginn schon gegen Steffens stark aufspielte, aber insbesondere gegen Stempel mit einem 3:0 ein weiteres Ausrufezeichen setzte. Daniel und Justus konnten im Verlaufe des Spiels G├╝nther jeweils mit 3:0 besiegen und Uli holte mit seinem 3:1 ├╝ber Buntrock den neunten und damit finalen Punkt zum 9:5.

Die Gretescher hatten mit diesem Ausgang der Partie (zumindest in der H├Âhe) im Vorfeld sicherlich nicht gerechnet, sodass die Stimmung dementsprechend etwas ged├Ąmpft war. Nichtsdestotrotz bleibt die Truppe aus Gretesch nach wie vor ein Kandidat f├╝r die Meisterschaft am Ende der Saison, sodass man gespannt sein darf, wie das R├╝ckspiel ausw├Ąrts in Gretesch ausgehen wird.

OSC III vs SV Concordia Belm-Powe (H) am 10.11.2023

Aufstellung OSC III:
1. Stefan H. (D2), 2. Daniel (D1), 3. Uli (D1), 4. Thomas (D2), 5. Jan (D3), 6. Markus (D3)
Aufstellung SV Concordia Belm-Powe:
1. Kuhlmann (D1), 2. Kuschel, Thomas (D2), 3. Ali (D1), 4. Keitemeier (D2), 5. Kuschel, Matteo (D3), 6. Boratynski (D3)

Die Partie einige Tage sp├Ąter gegen die Herren aus Belm h├Ątte rein vom Spielverlauf ebenfalls einen eigenen Bericht verdient gehabt. Wie so h├Ąufig lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch und hielten die Partie bis zum finalen Abschlussdoppel spannend. Bezeichnend hierf├╝r stand auch, dass ┬ábis auf eine zwischenzeitliche (zumindest auf dem Papier) 6:4 F├╝hrung aus Sicht von Belm keine Mannschaft eine F├╝hrung von zwei oder mehr Punkten erspielen konnte.

Bereits in den Doppeln sahen wir uns einem 1:2 R├╝ckstand entgegen. Stefan H. und Thomas zwangen Kuhlmann/Ali zwar bis in den f├╝nften Satz, hatten da aber dann nicht mehr viel entgegenzusetzen. Auch Doppel 3 um Jan und Markus, f├╝r gew├Âhnlich eigentlich immer f├╝r einen (sicheren) Punkt zu haben, verloren gegen stark aufspielende Belmer. Einzig Uli und Daniel konnten einen Doppelpunkt einfahren.

OSC III vs. Belm (Foto: privat)

In der ersten Einzelrunde dann ein Hin und Her, da sich die nominell h├Âher gesetzten auf beiden Seiten jeweils durchsetzen konnten. Stefan H. gewinnt 3:0 gegen Thomas Kuschel, Daniel h├Ąlt gut gegen Kuhlmann entgegen, verliert dann aber knapp mit 1:3. In der Mitte schl├Ągt F├╝nfsatzmonster Uli Kasselmann wieder zu und gewinnt 3:2 gegen Keitemeier. Thomas hingegen muss sich mit 0:3 gegen Ali geschlagen geben und auch unten holt Jan einen wichtigen Punkt, w├Ąhrend Markus leider mit 0:3 einem stark aufspielenden Matteo Kuschel gratulieren muss.

Die Partie zu unseren Gunsten drehen konnten wir dann erst im sp├Ąteren Verlaufe der zweiten Einzelrunde, in denen wiederum Uli und auch Jan gegen Ali und Matteo Kuschel starke Nerven zeigten und mit 3:2 ihre Einzel gewinnen konnten. Markus und Daniel holten mit ihren 3:0 Siegen zwei weitere Punkte, sodass lediglich Kuhlmann (vs Stefan) und Keitemeier (vs Thomas) Punkte f├╝r Belm einfahren konnten. Dies brachte uns also die erste F├╝hrung an diesem Abend, und dies gl├╝cklicherweise zum genau richtigen Zeitpunkt der Partie. Mit einem 8:7 und einer entsprechend breiten Brust gingen Daniel und Uli damit ins Abschlussdoppel gegen Kuhlmann/Ali und gewannen souver├Ąn mit 3:0 und sicherten damit den 9:7 Erfolg und dar├╝ber hinaus zwei weitere wichtige Punkte im Rennen um die oberen Pl├Ątze.

Spvg. F├╝rstenau vs OSC III (A) am 12.11.2023

Aufstellung Spvg. F├╝rstenau:
1. Pieperjohanns (D1), 2. Vox (D1), 3. Kanwischer (D2), 4. Krone, Michael (D3), 5. Elfring (D3), 6. Teske (D2)
Aufstellung OSC III:

1. Dirk (D2), 2. Daniel (D1), 3. Uli (D1), 4. Thomas (D3), 5. Markus (D3), 6. Fabian (D2)

Zwei Tage sp├Ąter durften wir dann im Ausw├Ąrtsspiel gegen F├╝rstenau ran, die bis zu diesem Zeitpunkt noch sieg- und punktlos am Tabellenende standen. Dementsprechend hoch war auch die Erwartungshaltung unsererseits, hier definitiv Punkte mitnehmen zu wollen. Durch den kurzfristigen Ausfall von Jan durfte kurze Zeit nach Michael, auch Fabian sein (Achtung Spoiler!) ├╝berragendes Deb├╝t in der 2. Bezirksklasse geben. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal f├╝r’s Aushelfen.

Im Gegensatz zum Spiel gegen die Belmer konnten wir gegen F├╝rstenau wieder mit einer F├╝hrung aus den Doppeln hervorgehen. Daniel und Uli gewinnen mit 3:0 gegen Kanwischer/Teske und insbesondere das neu formierte Doppel um Dirk und Fabian gl├Ąnzen bei ihrem Punktgewinn ├╝ber 1er-Doppel Pieperjohanns/Vox. Lediglich Thomas und Markus kommen gegen Krone/Elfring nicht richtig rein und verlieren mit 1:3.

In den Einzeln lie├čen wir an diesem Sonntagvormittag (f├╝r manche auch noch Sonntagmorgen) dann nicht sehr viel zu. In der ersten Einzelrunde k├Ânnen wir mit 15:4 S├Ątzen direkt ganze f├╝nf weitere Punkte erspielen. Einzig Kanwischer holt mit einem starken 3:0 einen Punkt f├╝r die Gastgeber aus F├╝rstenau. Erw├Ąhnenswert hierbei noch das ├Ąu├čerst enge Einzel zwischen Uli und Michael Krone, in dem es in allen vier S├Ątzen ziemlich knapp zur Sache ging.

Damit fehlten uns noch zwei letzte Punkte zum Erfolg, die wir in den ersten drei Einzeln der zweiten Runde holen konnten. Daniel kommt nach 0:2 Satzr├╝ckstand gegen Vox zwar nochmal dran, aber leider war die Hypothek etwas zu gro├č, um am Ende als Sieger hervorzugehen – 2:3 aus Sicht von Daniel. Besser machte es dann aber Dirk gegen Pieperjohanns, und drehte das Spiel nach zwischenzeitlichem 1:2 Satzr├╝ckstand noch zu seinen Gunsten – 3:2 f├╝r Dirk. Mit einem souver├Ąnen 3:0 Erfolg von Uli gegen Kanwischer war der 9:3 Erfolg damit einget├╝tet.