Neuzugang 2020: Dominique Haas kurz vorgestellt

Mit dem 25-jĂ€hrigen Studenten Dominique Haas hat sich unsere 2. Herren fĂŒr die kommende Bezirksklassensaison topp verstĂ€rkt. Das Ziel Klassenerhalt kann damit in der 11er Staffel angegangen werden.

Dominique, pack mer’s an! 🙂 – Hier kommt die Vorstellung:

Vorheriger Verein: SV GrĂŒn-Weiß Harburg
myTischtennis Link: *klick*
Q-TTR: 1.724 Punkte

Kurz vorgestellt:

Wie bist du damals zum Tischtennis gekommen?
Nachdem ich beim Fußball und Karate nicht glĂŒcklich geworden bin und als Kind immer mal wieder eine Kelle an einem Steintisch in der Hand hatte, habe ich mit neun Jahren beim Tischtennistraining meines Heimatvereins vorbeigeschaut. Der Trainer war ruhig, freundlich und immer fĂŒr einen da. Außerdem war ich damals ĂŒbergewichtig, sodass Tischtennis eine Möglichkeit bot, nicht bloß durch Athletik zu Erfolgen zu kommen. TatsĂ€chlich habe ich bis zu meinem 14. Lebensjahr nur geschupft und geblockt. Dann irgendwann kam das Neuland Vorhandtopspin

Welche Stationen hast du bisher im „TT-Zirkus“ durchlaufen?
Wedeler TSV und GW Harburg.

Was sind fĂŒr Dich persönlich deine grĂ¶ĂŸten Erfolge in deiner „Karriere“ gewesen?
In meiner SchĂŒler-Zeit haben wir als Mannschaft vom Wedeler TSV den 3. Platz bei den Norddeutschen Meisterschaften geholt. Ansonsten bin ich froh, eine Halbserie Verbandsliga gespielt zu haben, auch wenn die fĂŒr nicht sonderlich erfolgreich war.

Mit welchem Material bist du derzeit unterwegs?
Zweimal Tenergy 64: verdammt teuer, deshalb spiele ich die BelÀge auch viel zu lang. Ich muss mich nochmal auf die Suche nach einer Alternative machen.

Wenn du mal nicht TT spielst, welchen Hobbies gehst du nach?
Ich lese gerne, wenn ich die Zeit dazu finden, von Zeitung ĂŒber Romanen zu Philosophischem. Außerdem reise ich unheimlich gerne. Auch wenn SĂŒdafrika mein zweites zu Hause ist, bin ich stets erstaunt, wie viele schöne Orte es in Europa, Deutschland oder direkt vor der HaustĂŒr gibt. Außerdem habe ich in Corona-Zeiten Speedminton und Frisbee als AlternativbetĂ€tigungsmöglichkeiten zu Tischtennis liebgewonnen.

Warum der OSC?
ZunĂ€chst pragmatisch, weil ich ab Oktober in OsnabrĂŒck studiere, aber weiter TT spielen möchte. Aber auch ideell, weil ich die OSC-Aufmachung auf der Website und Facebook als sehr familiĂ€r und entspannt wahrgenommen habe. Dazu kommt der eigene Sportlertreff mit Terrasse.

Welche Ziele hast Du dir persönlich fĂŒr die kommende Saison gesteckt?
Erstens ganz einfach: Tischtennis spielen! Zweitens das in einer netten Mannschaft tun und Spaß dabei haben. Und drittens die Mannschaft mit eigenen Punkten sowie Klatschen und Coachen hinter der Bande zu unterstĂŒtzen.

Welche „ErfolgsĂŒberschrift“ wĂŒrdest du gerne mal auf tt-osc.de ĂŒber dich lesen?
Mit Spaß und Punkten in die neue Saison – Dominique Haas ĂŒberzeugt in der 2. Mannschaft des OSC sowohl spielerisch als auch menschlich.

Herzlich willkommen beim OSC! Auf eine schöne gemeinsame Zeit!