Neuzugang 2020: Luigi Pira kurz vorgestellt

Vor ein paar Tagen stellten wir den 25-jĂ€hrigen Dominique Haas vor. Im selben Alter befindet sich ebenfalls unserer nĂ€chster Neuling. Luigi Pira kocht fĂŒr sein Leben gern und freut sich nach langer TT-Pause auf die ersten Topspin-SchlĂ€ge in frischer Umgebung.

Luigi, auf nen guten Einstand! – Hier kommt die Vorstellung:

Vorheriger Verein: Warendorfer SU
myTischtennis Link: *klick*
Q-TTR: 1.535 Punkte

Kurz vorgestellt:

Wie bist du damals zum Tischtennis gekommen?
Ich habe damals mit 7-8 Jahren abgefangen mit meinem Bruder bei uns zuhause zu spielen. Dabei erkannte er mein Potential fĂŒr den Sport und nahm mich mit zum Vereinstraining in Warendorf. Das gefiel mir alles so gut das ich diesem auch sofort beitrat.

Welche Stationen hast du bisher im „TT-Zirkus“ durchlaufen?
Meine ganze „Karriere“ ĂŒber habe ich in Warendorf gespielt, angefangen habe ich im SchĂŒler B Bereich. Danach ging alles sehr schnell. Nach ein paar Jahren in die Jungenklasse gewechselt und spĂ€ter parallel im Herrenbereich mitgespielt. Zuletzt habe ich in der 1.Herrenmannschaft gespielt, wo wir in hauptsĂ€chlich in der Landesliga und eine Saison Verbandsliga gespielt haben.

Was sind fĂŒr Dich persönlich deine grĂ¶ĂŸten Erfolge in deiner „Karriere“ gewesen?
Mein persönlich grĂ¶ĂŸter Erfolg war es mit so jungen Jahren in der 1.Herrenmannschaft zu spielen. In der SchĂŒler-B Zeit habe ich es einmal zur Westdeutschen Vorrangliste geschafft, wo danach leider Schluss war.

Mit welchem Material bist du derzeit unterwegs?
Jetzt fĂŒr den „Neuanfang“ habe ich mit einen komplett neuen SchlĂ€ger zusammengestellt, und hoffe das ich mit diesem auch gut zurechtkomme. Bislang fĂŒhlt es sich sehr gut an und bis dessen guter Dinge. Ich habe mich fĂŒr das „Gauzy HL CO“ Holz entschieden, und als Vor-und RĂŒckhandbelag den Joola Rhyzm 425 und 375.

Wenn du mal nicht TT spielst, welchen Hobbies gehst du nach?
Wenn ich mal nicht spiele, gehe ich einfach gerne andere StÀdte bereisen oder zusammen mit meiner Freundin spazieren. Ansonsten war und ist mein einziges Hobby das Tischtennis spielen.

Warum der OSC?
Zum einen hat mir die Aufmachung der Webseite sehr gut gefallen, da sie stets aktuell gehalten und dort ĂŒber alle Mannschaften berichtet wird. NatĂŒrlich spielte fĂŒr mich die Entfernung eine kleine Rolle, und da war der OSC mir sehr gelegen . Alles weitere wird man im Laufe der Zeit erfahren, aber dessen bin ich mir bislang sehr guter Dinge 🙂 .

Welche Ziele hast Du dir persönlich fĂŒr die kommende Saison gesteckt?
Mein Ziel fĂŒr die kommende Saison ist es das ich nach dieser „lĂ€ngeren Pause“ wieder zurĂŒck zur alten StĂ€rke finde und eventuell das ein oder andere Punktspiel zu bestreiten und der Mannschaft zu Siegen verhelfen kann.

Welche „ErfolgsĂŒberschrift“ wĂŒrdest du gerne mal auf tt-osc.de ĂŒber dich lesen?
Schön wĂ€re bestimmt immer zu lesen „ Luigi Pira sichert der Mannschaft den Sieg“ oder so Ă€hnlich. Zum Schluss der Matchwinner zu sein , und zu sehn wie die Emotionen „hochkochen“ und die Zuschauer und die Mannschaft mitfiebert, war fĂŒr mich immer ein schönes GefĂŒhl.

Herzlich willkommen beim OSC! Auf eine schöne gemeinsame Zeit!