Neu: Kreismeisterschaften plus Brettchen-Turnier

Dankenswerterweise richtet in diesem Jahr die Tischtennis-Abteilung von RW Sutthausen die Kreismeisterschaften für den Kreisverband Osnabrück-Stadt aus.

Das Ganze findet statt am 17./18. September in der Turnhalle der Grundschule Sutthausen am Egon-von-Romberg-Weg 4.

Das Standardprogramm

Samstag, den 17.09.2011

  • 11 Uhr: Schülerinnen A/B, männliche Schüler B, weibliche Jugend
  • 14 Uhr: männliche Schüler A
  • 15 Uhr: Herren D (= Kreisliga), Damen offen

Sonntag, den 18.09.2011

  • 10 Uhr: Herren E (= 1., 2. und 3. Kreisklasse)
  • 11 Uhr: männliche Jugend
  • 12 Uhr: Herren A, B und C (A = Verbandsliga und höher, B = Bezirksliga und Bezirksoberliga, C = 1. und 2. Bezirksklasse)

Anmelden könnt Ihr Euch bis zum 14. September 2011, 20 Uhr beim 1. Vorsitzenden und Sportwart unseres Kreisverbands Ralf Schrick unter ttos@osnanet.de.
Das Startgeld beträgt für Erwachsene 7 Euro, für Schüler und Jugendliche 4 Euro. Gespielt wird in 4-er-Gruppen. Die ersten Beiden jeder Gruppe steigen dann ins K.o.-System ein.

Foto: Knut Burmeister (flickr.com)
Foto: Knut Burmeister (flickr.com)

Die Bonusrunde

Um die Veranstaltung noch attraktiver zu machen, hat Thomas Herrschaft, der Abteilungsleiter des RW Sutthausen, eine prima Idee. Es soll nämlich ein Turnier im Turnier geben.

Aber nicht irgendeines, sondern ein Brettchen-Turnier! Vergesst also mal einen Augenblick lang Beläge mit eingebautem Frischklebe-Effekt, angeschrägte, in der Mikrowelle erhitzte lange Noppen, von zahnlosen tibetischen Mönchen abgekaute kurze Noppen, in NASA-Labors teflonbeschichtete Anti-Top-Beläge und ähnlichen Kokolores. Hier zählt nämlich ausnahmsweise einmal nicht das Material, sondern nur der Mann/die Frau und sein/ihr Brett. Und die Bretter besorgt Thomas für alle Teilnehmer. – Ob sie allerdings so aussehen werden, wie auf dem Beispielfoto, ist nicht gesagt. 😉

Turnierbeginn für Damen, Herren und Jugend ist hier Samstag, 19 Uhr. Nach der Auslosung soll es um 19:30 Uhr an die Platten gehen. Gespielt wird im doppelten k.o.-System. Das Startgeld beträgt 2 Euro pro Person, von dem jeweils 1 Euro als Preisgeld für die Plätze 1 bis 3 wieder ausgeschüttet werden sollen.

Das klingt doch mal richtig gut. Wer bei den Kreismeisterschaften leer ausgeht – natürlich nur, weil die anderen besseres Material haben -, hat hier direkt eine zweite Chance und kann quasi inoffizielle/r Brettchen-Kreismeister/in werden und dabei sogar mit einem Preisgeld nach Hause gehen. Oder lieber doch dort bleiben, denn für Essen und Trinken wird natürlich während der gesamten Turnierdauer gesorgt werden.

Also, am 17./18. September auf nach Sutthausen und die Anmeldung nicht vergessen!