Mit Bernt Jansen zu Besuch an der Bremer Br├╝cke

Es ist zwar schon ein wenig her, aber es war noch in diesem Jahr und ist nat├╝rlich auch eine versp├Ątete Meldung wert. ­čśë

P├╝nktlich zum Beginn der Maiwoche, am Freitag, den 13. Mai 2011, startete eine OSC-TT-Delegation in Begleitung einiger G├Ąste auf Initiative von Klaus Jansen zu einer Stadionbesichtigung an der Bremer Br├╝cke.

Anlass war die verabredete ├ťbergabe von ein paar raren Erinnerungsst├╝cken┬áan die ruhmreiche Tischtennis-Vergangenheit des VfL durch Klaus‘ Bruder Bernt, der daran bekannterma├čen ma├čgeblichen Anteil hatte.

Unter der kundigen F├╝hrung von Bernhard Lanfer und Freddy Fenkes, den Initiatoren des VfL-Museums, ging es von VIP-Logen ├╝ber den „heiligen“ Rasen bis in die Spielerumkleiden. Der Rundgang war dabei gespickt mit Anekdoten aus der j├╝ngeren und ├Ąlteren VfL-Geschichte, so dass alle ihren Spa├č hatten.

Zum guten Schluss ├╝berreichte Bernt dann ein paar ausgew├Ąhlte Souvenirs an die beiden Museumsmacher, die bestimmt in einer der Schauvitrinen einen angemessenen Platz bekommen werden.

Alles in allem ein gelungener Nachmittag, der dann bei Buletten und Bier in der „Ollen Use“ seinen w├╝rdigen Abschluss fand.

P.S.: Dank an Christian Hesse für die Fotos.