Los geht’s


Greek-Persian duel
So, nun Schluss mit Gesabbel! Heute abend 20:15 Uhr in Halle B geht es um die Wurst.

Nein, nicht so Larifari-Duelle wie Deutschland gegen ├ľsterreich im Fu├čball oder Deutschland gegen Frankreich beim Basketball, die heute beinahe zeitgleich stattfinden. – Pah, wir sprechen hier von einem ganz anderen Kaliber:

OSC III gegen OSC IV

Da schnalzt der Tischtennis-Feinschmecker nat├╝rlich mit der Zunge, denn bei diesem Duell der Giganten wird sich zeigen, ob sich die intensive Vorbereitung beider Teams auch wirklich gelohnt hat.

Beide Seiten haben im Vorfeld hochger├╝stet und sich beim Waffen-H├Ąndler ihres Vertrauens mit den neuesten High-Tech-Produkten der Holz- und Belagforschung eingedeckt, um in der gef├╝rchteten 2. Bezirksklasse Nord bestehen zu k├Ânnen. Dazu dann noch intensives Kraft- und Konditionstraining, da sind die Erwartungen selbstverst├Ąndlich hochgesteckt.

Dabei sind die Rollen klar verteilt, denn w├Ąhrend die ohnehin favorisierte 3. Mannschaft personell aus dem Vollen sch├Âpfen kann, m├╝ssen die „Helden von Belm“ alias 4. Herren ohne Lasse Treger und Anton Gro├če an die Platten gehen. Aber diese schmerzliche L├╝cke werden Vitali Belz und ich zu schlie├čen versuchen, um es der Dritten nicht zu leicht zu machen. Mit der Au├čenseiterrolle l├Ąsst sich bestimmt gut leben, denn wie die 3. Herren mit der Favoritenb├╝rde fertig wird, bleibt abzuwarten. Schlie├člich wird Tischtennis, zumal auf diesem Niveau, zu 95% im Kopf entschieden. –┬áSie sollen schon unseren hei├čen Verfolgeratem in ihrem Nacken sp├╝ren, auch wenn der vielleicht nur vom mitt├Ąglichen Tzatzikigenuss herr├╝hrt.

Also, wir sehen uns nachher┬ázu diesem an Brisanz kaum noch zu ├╝berbietenden Duell, und nach dem Spiel gibt es nat├╝rlich wie gewohnt die ausf├╝hrlichen Analysen s├Ąmtlicher gespielter S├Ątze bei Gerda am Brett.┬á