Erster Punkterfolg f├╝r die 3. Herren

Success-784357
3. Herren: Auf der Erfolgstreppe (By geralt/12913images [CC0], via Wikimedia Commons)
Nach einer sehr kurzen Nacht hatten wir nach unserem ersten Saisonspiel gegen Wallenhorst direkt das n├Ąchste Spiel in der 2. BK. Diesmal ging es nach Voxtrup, wo uns die erste Herren um Ex-OSCler Tobi Kr├╝ger (und eigentlich auch Mirko Kretschmer) erwartete. Nach unserer knappen Niederlage im ersten Spiel wollten wir gegen die Voxtruper unsere gute Form mitnehmen und eine Trotzreaktion zeigen.

Die Voxtruper bestritten gegen uns ihr erstes Saisonspiel und traten ohne ihre etatm├Ą├čige Nr. 2 Mirko Kretschmer in folgender Aufstellung an: Tobias Kr├╝ger, Volker Abramsen, Dennis Heinrich, Sebastian Richter, Thomas K├Âhne und Marcel Nordsiek.

Wie in Voxtrup ├╝blich wurden die Doppel als auch alle Einzel an drei Platten ausgetragen, was uns aufgrund des langen Abends zuvor gegen Wallenhorst auf jeden Fall entgegenkam. So ging es zun├Ąchst in die Doppel, die allesamt f├╝r uns verbucht werden konnten. 3:0, optimaler Start.

In der ersten Einzelrunde ging es dann aber zun├Ąchst ausgeglichen weiter: HP verliert nur sehr knapp nach tollem Spiel gegen Kr├╝ger, Henrik gewinnt daf├╝r relativ klar mit 3:0 gegen Abramsen. Auch in der Mitte das gleiche Schema: Thomas wartet weiter auf seinen ersten Punkterfolg in der Liga und verliert gegen Heinrich, Vitali macht es gegen Richter besser und gewinnt mit 3:0. Im unteren Paarkreuz dann die Duelle Daniel gegen K├Âhne und Markus gegen Nordsiek. Nordsiek spielt mutig auf, muss aber Markus zum 3:1 gratulieren. Daniel kommt gegen K├Âhne nicht ins Spiel und muss Blockmonster K├Âhne gratulieren.

Zwischenstand: 6:3 f├╝r uns.

Das sollte es dann aber auch f├╝r die Voxtruper gewesen sein. Mit den n├Ąchsten drei Siegen konnten wir das Spiel mit 9:3 f├╝r uns entscheiden.

In einem sehr ansehnlichen Spiel gewinnt Henrik gegen Tobi Kr├╝ger, und das laut eigener Aussage mit „kaputter Vorhand“. HP verliert zun├Ąchst den ersten Satz gegen Abramsen, hat dann aber keine Probleme mehr das Spiel f├╝r sich zu entscheiden. Den letzten Punkt holt dann Vitali mit seinem deutlichen Sieg gegen Heinrich.

Damit k├Ânnen wir nach den ersten zwei Spielen mit einem Sieg und einer Niederlage optimistisch in die kommenden Spiele gehen. Weiter geht’s erst Ende Oktober im Heimspiel gegen den VfL. Bis dahin wurde sich einstimmig f├╝r verschiedenste Trainingseinheiten verabredet, damit die Saison weiterhin positiv verl├Ąuft. ­čśë