Saisonstart f├╝r die 3. Herren

Citro├źn 2 CV Charleston (2015-08-29 3174 b)
3. Herren: Start in der 2. Bezirksklasse (By Lothar Spurzem [CC BY-SA 2.0 de (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/deed.en)], from Wikimedia Commons)
Am Mittwoch ging es auch f├╝r uns mit dem ersten Saisonspiel in der 2. Bezirksklasse los. Unser Mannschaftssprecher Markus M├Âller gab gleich zu Beginn der Begr├╝├čung die Zielvorgabe f├╝r die Saison vor: Gut mitspielen und durch den ein oder anderen Punkterfolg den Nicht-Abstieg sichern. F├╝r dieses Unterfangen haben wir gleich sieben Stammkr├Ąfte f├╝r unser Team eingeplant: Henrik Budde, Hajo Holst, Heinz-Peter Beste, Vitali Belz, Thomas Kessler, Daniel Belz und Markus M├Âller. Gleich zu Beginn der Spielzeit macht sich diese ├ťberbesetzung schon bezahlt, da Hajo in den ersten Spielen leider verhindert ist.

Zum Auftakt durften wir die TSV aus Wallenhorst begr├╝├čen, die letztes Jahr noch in der 1. BK spielten und nur knapp in der Relegation den schweren Gang in die 2. BK antreten mussten. Allein dadurch werden die Wallenhorster sicherlich auch in dieser Saison oben anklopfen. So war es dann auch kein Wunder, dass die Wallenhorster in Stammbesetzung antraten: Martin Czirpek, Niemeyer, Pigors, Wallenhorst, Ex-OSCler Carsten Naumann sowie J├╝rgen Czirpek.

Die Doppel beginnen f├╝r uns ordentlich mit zwei Siegen von Vitali/Daniel gegen Pigors/Czirpek J. sowie Henrik/HP gegen Czirpek M./Niemeyer. Markus und Thomas f├╝hren gegen Wallenhorst/Naumann im ersten Satz hoch, geben den Satz dann aber doch noch ab und finden danach nicht mehr so recht ins Spiel zur├╝ck.

In der ersten Einzelrunde geht es dann zun├Ąchst gleich vielversprechend f├╝r uns weiter: Sowohl HP als auch Henrik gewinnen gegen das b├Ąrenstarke obere Paarkreuz der Wallenhorster mit tollen Leistungen jeweils 3:1. Zwischenstand 4:1. Wir fangen an uns Hoffnungen zu machen.

Diese Hoffnungen wurden in den n├Ąchsten f├╝nf Einzeln allerdings wieder in das Reich der Tr├Ąume verbannt, da die Wallenhorster nun die Aufholjagd einl├Ąuteten: Vitali und Thomas verlieren in der Mitte mit jeweils 0:3 klar gegen Pigors und Wallenhorst und auch unten k├Ânnen Daniel und Markus in zum Teil knappen Matches keinen Punkt holen. Pl├Âtzlich also 4:5 aus unserer Sicht.

Auch Henrik hatte in seinem zweiten Einzel gegen Martin Czirpek das Nachsehen. Danach entwickelte sich jedoch wieder ein ausgeglichenes Spiel: Matchwinner HP gewann auch sein zweites Einzel gegen Niemeyer im 5. Satz mit 14:12 und holte damit an diesem Abend insgesamt drei Punkte inklusive seinem Doppel mit Henrik. Auch Vitali legte mit seinem 3:0 gegen Pigors gut nach, w├Ąhrend der Autor gegen Wallenhorst kein Land sah.

Nun also 6:7 und weiterhin alles drin. Daniel gleicht mit seinem Sieg gegen Naumann aus und gewinnt nach gutem Spiel mit 3:1. Auf der anderen Seite muss Markus sein Spiel in knappen S├Ątzen an J├╝rgen Czirpek abgeben.

Gegen 23:30 Uhr musste also tats├Ąchlich das Abschlussdoppel ├╝ber Unentschieden oder Niederlage entscheiden. Gegen das starke 1er-Doppel der Wallenhorster konnten unsere Belz Br├╝der leider nichts mehr entgegensetzen, sodass die Wallenhorster am Ende zwar knapp, aber schlussendlich doch verdient als Sieger von der Platte gingen.

Die positiven Erkenntnisse aus dem ersten Spiel nehmen wir aber dennoch mit und hoffen im zweiten Spiel gegen Voxtrup, das nur einen Tag sp├Ąter stattfand, etwas Z├Ąhlbares mitnehmen zu k├Ânnen.