Dritte Mannschaft punktet zum Saisonauftakt!

Einen gelungenen Saisoneinstand feierte am gestrigen Mittwoch unsere Dritte Mannschaft durch ein hart umk├Ąmpftes 8:8 gegen den vorher leicht favorisierten TSV Wallenhorst. Unsere Mannschaft konnte nahezu aus dem Vollen sch├Âpfen. Lediglich der Ausfall von Tom Heiber musste kompensiert werden. Unser Gast trat mit der Aufstellung Czirpek,M., Hestermeyer, Niemeyer, Czirpek,J., Wallenhorst und Meyer an.

Den besseren Start allerdings erwischten unsere G├Ąste aus Wallenhorst. Sie konnten zwei der Anfangsdoppel f├╝r sich entscheiden. Kauke/Hakemann konnten jedoch ├╝berzeugen und somit einen v├Âlligen Fehlstart vermeiden. Im Anschluss zeigte Dominic eine super Leistung und lies Altmeister M.Czirpek kaum eine Chance. Christian musste leider nach vier knappen S├Ątzen gratulieren. H├Âppi war in seinem ersten Einzel nicht chancenlos, musste sich aber dennoch knapp geschlagen geben. Heinz-Peter und Andreas machten es besser und fuhren die Punkte drei und vier ein. Abwehrstratege Wallenhorst war f├╝r Justus eine Nummer zu gro├č und so ging es mit einem 4:5 R├╝ckstand in die n├Ąchsten Einzel.

Wieder einmal war es Dominic, der mit seinem grandiosen Topspin-/Blockspiel seinen Kontrahenten zur Verzweiflung brachte. Nach f├╝nf langen S├Ątzen verlie├č er als Sieger die Platte. Christian fand gegen Czirpek, M. nie richtig in die Partie und auch Heinz-Peter verlor trotz gro├čem Kampf und starkem Siegeswillen sein Spiel. J├╝rgen, Andreas und Justus lie├čen nichts anbrennen und brachten uns f├╝r einen kurzen Moment auf die Siegerstra├če. Insbesondere das Spiel von Andreas gegen Michael Wallenhorst war ein Augenschmaus f├╝r die doch recht zahlreichen Zuschauer.

Das Abschlussdoppel war nun gefragt und konnte uns den unerwarteten Sieg bringen. Mit einem schon sicheren Unentschieden spielten Christian und Andreas befreit auf und spielten sich in einem tollen Spiel eine komfortable 2:1 Satzf├╝hrung heraus. Doch Czirpek/Niemeyer boten erbitterten Widerstand und drehten das Spiel zu ihren Gunsten. Nach 11:13 im vierten und 10:12 im f├╝nften endete das Spiel mit einem leistungsgerechten 8:8 Unentschieden.

Das zufriedenstellende Ergebnis gibt ┬áHoffnung auf weitere Erfolge und das m├Âglichst im n├Ąchsten Spiel am 18.11.10 zu Hause gegen Belm III.