6. Herren: Platz 2 trotz Niederlage weiter in Sichtweite

Weidelsburg Aussicht
6. Herren: Trotz Niederlage ist Platz 2 noch in Sicht (Foto: Varus111, via commons.wikimedia.org, gemeinfrei)
Wir scheinen es spannend machen zu wollen. Nachdem in den letzten vier f├╝r uns spielfreien Wochen die Konkurrenz einige Punkte liegen lie├č, hatten wir am Montag die Chance, mit einem Sieg einen „Big Point“ einzufahren. Die G├Ąste aus Voxtrup hatten leider etwas dagegen und kamen genauso wie wir┬áin Bestbesetzung.

Nach den Eingangsdoppeln stand zun├Ąchst ein 1:2-R├╝ckstand auf dem Zettel. Den konnten wir im gesamten Spielverlauf leider nicht mehr aufholen. Oben spielten wir 3:1, wobei eine schwere Verletzung von Richter das erste Einzel gegen Markus Herbermann ├╝berschattete. Im f├╝nften Satz knickte der Voxtruper ungl├╝cklich um, musste das Einzel vorzeitig abgeben und Vitali Belz gewann das zweite Einzel so kampflos. Wir w├╝nschen Sebastian an dieser Stelle gute Besserung und hoffentlich eine baldige R├╝ckkehr an die Platte!

In der Mitte stand am Ende ein 1:3 zu Buche.┬áAxel Schiemann fand nicht zur gewohnten Form und musste zweimal gratulieren. Zumindest Anton Gro├če schaffte ein Comeback gegen Pohle und gewann in vier S├Ątzen, nachdem er in der Hinrunde noch verloren hatte.

Zu guter Letzt konnte auch das untere Paarkreuz die Niederlage nicht abwenden. Im letzten Spiel noch der Sieggarant, konnte Hartmut Stiehl diesmal nicht gl├Ąnzen und verlor ein Einzel ungl├╝cklich nach Matchballen im F├╝nften und das zweite relativ klar. Andreas Stahmeyer holte zwar einen Sieg gegen Beckmann, aber leider reichte die Leistung nicht zum Erreichen des Abschlussdoppels.

Damit wurde das zweite Topspiel der R├╝ckrunde leider verloren (6:9), aber bei noch drei ausstehenden Spielen sind die Chancen auf Platz 2 immer noch da.

Die n├Ąchste Chance auf einen Sieg gibt es am Sonntag um 14 Uhr in Eversburg, dann geht es gegen das Team vom Piesberger SV.