6. Herren: Krimi beim ersten Ausw├Ąrtsspiel

Die Spannung kaum auszuhalten (Foto: unbekannt, Lizenz: CC0 Public Domain, Quelle: Pixabay)
Die Spannung war kaum auszuhalten (Foto: unbekannt, Lizenz: CC0 Public Domain, Quelle: Pixabay)

Am Donnerstag Abend stand unser erstes Ausw├Ąrtsspiel auf dem Programm. Als Jan-Hendrik unmittelbar nach Verk├╝ndung des Hinrundenspielplans Ende August durch Captain Stahmeyer die Termine in seinen Kalender eintragen wollte, fiel auf, ups, da war doch was an diesem 13.11….Richtig, Geburtstag der Freundin. Leider vergessen Andreas mitzuteilen, als dieser darum gebeten hat, Termine zu nennen, an denen wir NICHT k├Ânnen. Thomas Kessler konnte aber damals schon in weiser Voraussicht als Ersatz gewonnen werden. Nach Antons Verletzung beim Warmspielen vor dem Match gegen Gretesch III war bis Anfang der Woche auch noch nicht 100%ig klar, ob er antreten kann. Eine Trainingseinheit am Montag sorgte aber f├╝r Klarheit. Anton spielt.

Mit 6:0 Punkten im R├╝cken traten wir also die Reise zur Zweitvertretung des VfL Osnabr├╝ck an. Nach den Doppeln gingen wir mit 2:1 in F├╝hrung. Anton und Hartmut machten kurzen Prozess mit dem Doppel 1 des VfL. Dasselbe tat aber das Doppel 2 vom VfL mit unserem Doppel 1, Andreas und Tom. Martin und Thomas erk├Ąmpften sich als Doppel 3 nach f├╝nf denkbar knappen S├Ątzen einen 3:2 Erfolg.

Im oberen Paarkreuz, in das Anton aufgrund der Abwesenheit von Jan-Hendrik rutschte, gab es f├╝r ihn und Martin zwei Viersatzniederlagen. In der Mitte konnten Hartmut in 5 und Tom in 4 S├Ątzen f├╝r uns punkten. Thomas musste sich leider im unteren Paarkreuz geschlagen geben, Andreas hingegen sorgte f├╝r die erneute knappe F├╝hrung. 5:4 f├╝r uns.

Martin holte dann in seinem zweiten Einzel einen weiteren 5-Satz-Erfolg f├╝r den OSC, w├Ąhrend Anton klar nach 3 S├Ątzen seinem Gegner gratulieren musste. 6:5.
Auch Tom sah gegen seinen Kontrahenten kein Land und verlor glatt in drei. Hartmut musste wiederum ├╝ber 5 S├Ątze gehen und entschied auch das vierte von vier 5-Satz-Duellen f├╝r den OSC. 7:6.
Unten fand Andreas kein Mittel gegen seinen Gegner und konnte sich bereits nach drei S├Ątzen auf das Abschlussdoppel mental vorbereiten. Thomas reihte sich dann nahtlos in die Riege der 5-Satz-Winner des OSC ein und so kamen wir mit einer 8:7 F├╝hrung zum Endgegner.
Andreas und Tom entschieden die S├Ątze 1 & 2 f├╝r sich. Satz 3 ging verloren und in Satz 4 machte unsere Links-Rechts-Kombi den Sack zu. 9:7 gewonnen. Trotz 30:34 S├Ątzen gegen uns. Wahnsinn. Bedauerlicherweise kam gestern die Information, dass Anton in der Hinserie nicht mehr spielen kann. Gute Besserung, Anton!

Mit 8:0 Punkten stehen wir auf dem 2. Tabellenrang hinter VfR Voxtrup, die aktuell 12:0 stehen und noch ein Spiel in der Hinrunde offen haben. Gegen uns. Wann? Am kommenden Montag, 17.11. in Halle B. F├╝r Anton l├Ąuft dann Julian Rickmann aufs Parkett. Wir hoffen auf zahlreiche Unterst├╝tzung!

(Spielbericht VfL Osnabr├╝ck II vs. OSV VI)

(Aktuelle Tabelle Kreisliga Stadt)