6. Herren: Gerade noch Gl├╝ck gehabt

vfr-voxtrup-tischtennis-neuzugaenge
Die Neuzug├Ąnge vom VfR Voxtrup haben eingeschlagen! (Foto: vfr-voxtrup.de)

Am Donnerstag spielte unsere 6. Herren gegen der VfR Voxtrup, der als Aufsteiger bisher eine gute Figur machte und daher ein ernstzunehmender Gegner war.

Das dies wirklich ernst gemeint und nicht nur eine Floskel ist, haben wir direkt zum Start zu sp├╝ren bekommen.

Wir starteten mit drei verlorenen Doppeln und lagen somit mit 0:3 im Hintertreffen.

Das anf├Ąngliche Selbstvertrauen war ersch├╝ttert, wir standen nun geh├Ârig unter Druck. Schiemann konnte an diesem Tag in den Einzeln nicht zu seinem gewohnten Spiel finden und verlor klar in Drei gegen Richter. Belz erwischte einen guten Tag und siegte in Drei.┬áErster Punktgewinn f├╝r den OSC, 1:4!

Die Mitte der Voxtruper war stark besetzt, Hein gewann gegen Gro├če, Stahmeyer konnte sich „mit starken 2 min“ (Stahmeyer) gerade noch in F├╝nf durchsetzen. So einen klaren f├╝nften Satz hatten die Zuschauer schon lange nicht gesehen! Wir liefen also immer noch unseren drei Doppelniederlagen hinterher. Wie schon in Gretesch konnten wir uns auf unser starkes unteres Paarkreuz verlassen, Herbermann und Stiehl machten einen super Job und siegten problemlos.

Nachdem Belz auch gegen Richter zu seinem Spiel gefunden hat, glich der OSC zum 5:5 aus! Obwohl uns das Aufschub geben sollte, geschah Gegenteiliges. Schiemann verlor glatt, Gro├če auch im zweiten Spiel von seiner gewohnten Treffsicherheit entfernt und Stahmeyer knapp in F├╝nf unterlegen. Kurz vor Schluss liefen wir einem 5:8 R├╝ckstand hinterher. Einen Funken Hoffnung gab uns wiederum die starke Leistung von Herbermann und Stiehl in den vorangegangenen Einzeln. Diese Leistung konnte best├Ątigt werden, es stand also 4:0 im unteren Paarkreuz zu unseren Gunsten.

Es ging ins Abschlussdoppel, wo Herbermann/Schiemann Au├čenseiter waren, da sie das erste Doppel an diesem Tag klar in Drei verloren. Doch mit einer deutlichen Steigerung, etwas nerv├Âsen Gegnern und ein paar spektak├╝l├Ąren Punkten von Schiemann konnte das Doppel mit 3:1 gewonnen und das Unentschieden gesichert werden. Aus unserer Sicht ein am Ende gl├╝cklicher Punktgewinn, der sich wie ein Sieg anf├╝hlt! Der zweite Tabellenrang konnte verteidigt werden.

Details zum Spiel: *klick*

N├Ąchstes Spiel: ausw├Ąrts beim SC Sch├Âlerberg II am 7.11.2013