4. Mannschaft gibt weiter Gas!

1915 San Francisco PPIE racing cars 24 Spiele, 4 Siege! So lautet momentan die Bilanz der 4. Herren! Makellos liest sich das, was die Jungs von Burkhardt Arends derzeit zeigen.
Am vergangenen Sonntag nahm der SV Nortrup die weite Anreise in Halle B auf sich, um am Ende mit leeren HÀnden dazustehen. Mit 9:6 schickte unsere Truppe die wacker kÀmpfenden Nortruper wieder nach Hause.
Sonntag 11.30 Uhr, es gibt definitiv schönere Termine, um Tischtennis zu spielen. Doch das sollte die Mannschaft nicht davon abhalten, großen Sport zu prĂ€sentieren. Gringmuth, Treger, Böwering, Treubel, Arends und Schiemann laufen auf, um den nĂ€chsten Sieg einzufahren.
Die Doppel laufen erwartungsgemĂ€ĂŸ gut. Christoph und Justus kĂ€mpfen sich gegen Meiling/Lennartz durch, Lasse und Burkhardt gratulieren gegen Neßlage/LĂŒvolding, dafĂŒr sticht unser Doppel 3.
2:1, so kann es doch weiter gehen. Tut es dann auch. Christoph wieder einmal mehr bĂ€renstark, 3:0 gegen Heiner LĂŒvolding, nicht schlecht! Lasse versucht sein GlĂŒck gegen Stefan Neßlage, den wohl stĂ€rksten Spieler der Klasse. Leider gelingt ihm der große Wurf nicht und so muss weiter unten gepunktet werden. Gesagt, getan! Lars und Justus geben sich keine BlĂ¶ĂŸe und fegen ĂŒber ihre Gegner hinweg. Burkhardt und Axel setzen nun alles daran ein 7:2 zu erspielen, damit rechnet wohl niemand. Axel punktet souverĂ€n gegen Lennartz, Burkhardt steht zum ersten Mal in der Saison etwas neben sich und verliert unglĂŒcklich im FĂŒnften gegen Gansel. Na gut, 6:3, nehmen wir trotzdem gerne.

Drei Punkte sollten doch drin sein.  Aber mal abwarten, die 1.Mannschaft hat in der Vergangenheit gezeigt, wie komfortable VorsprĂŒnge verspielt werden können. 😉
Christoph kĂ€mpft lange gegen Neßlage, der wiederum ist jedoch einfach zu stark fĂŒr diese Liga. Lasse macht es besser, spielt zwischenzeitlich hervorragende BĂ€lle gegen LĂŒvolding, nur noch zwei Punkte. Die goldene Mitte wird es schon richten. Lars allerdings macht es spannend und verliert knapp gegen Meiling. Meine Wenigkeit hingegen ist heute einfach zu stark fĂŒr Schieferdecker, nur noch ein Punkt.
Wie schon erwÀhnt erwischt Burkhardt nicht seinen besten Tag und geht als deutlicher Verlierer von der Platte. Also hÀngt es an Axel 
 bitte bitte nur kein Abschlussdoppel. Routinier Schiemann hÀlt dem Druck stand, bleibt cool und holt den verdienten neunten Punkt. Gratulation an die Mannschaft, sensationell!!!