4. Herren: Endlich angekommen!

Arrival at Dr Jeddlers of the Lawyers page 32
4. Herren: In der 2. Bezirksklasse angekommen (Bild: Charles Green [Public domain])
Die vierte Mannschaft konnte am vergangenem Freitag gegen TuS Bramsche mit einer geilen Mannschaftsleistung den lang ersehnten ersten Punkt einfahren.

Wir starteten gut in den Doppeln. Carsten und Tom schlugen Wulfhorst und Kötting souverĂ€n 3:0. Martin und Markus zwangen Rickhaus und Seitz in den fĂŒnften Satz. Dieser ging an uns Dank einer starken Leistung. Alex und Bjarne hatten leider wenig Chancen gegen Bauchrowitz und Steininger und verloren 0:3. Hierzu erstmal besten Dank noch an Bjarne fĂŒr das Aushelfen.

2:1 fĂŒr uns nach den Doppeln und weiter ging es oben in den Einzeln. Carsten gewann 3:0 gegen Seitz und ließ sich durch das Material vom Gegner nicht ablenken. Markus war gegen Rickhaus gefordert. Ein schwerer Gegner, allerdings geht der erste Satz verdient an Markus. Rickhaus verĂ€nderte sein Aufschlagspiel und konnte unter anderem deswegen das Spiel drehen. Martin und Alex machten weiter. Martin gewann 3:0 gegen Bauchrowitz, und Alex verlor 0:3 gegen Wulfhorst. Tom konnte dann gegen Kötting fĂŒr uns nachlegen, und Bjarne machte es Steininger sehr schwer. Das Spiel ging an Bramsche und der Zwischenstand war 5:4.

Carsten musste gegen Rickhaus ran. Der zweite und dritte Satz ging sehr knapp an Rickhaus, der erste war klar. Markus spielte gegen Seitz und verlor Ă€rgerlich 1:3. Der vierte Satz ging denkbar knapp mit 12:14 verloren. Auch Martin konnte in der Mitte gegen Wulfhorst nicht punkten. Ein enges und umkĂ€mpftes Match mit starker Leistung von Martin. Im fĂŒnften Satz waren aber die etwas besseren Nerven beim Gegner, sodass es 5:7 stand. Alex machte in der Mitte weiter und spielte seinen Gegner in den Wahnsinn. Sehr starke Leistung von Alex und etwas GlĂŒck halfen zu dem 3:1-Sieg.

Tom und Bjarne waren nun unten wieder am Zuge. Beide gewannen spektakulĂ€r und eindeutig mit 3:0. 8:7 fĂŒr uns, und einige von uns konnten es gar nicht glauben, dass vor dem Abschlussdoppel schon der erste Punkt sicher war. Aber eines war klar: Wir wollten mehr.
Carsten und Tom hatten die Aufgabe vor sich gegen Rickhaus und Seitz. Der erste Satz lief klasse und ging an uns. Unser Spiel wurde dann etwas zu fehlerhaft und der Gegner verbesserte sich. 1:3 ging das Spiel an Bramsche.

Trotzdem freuten wir uns selbstverstĂ€ndlich und konnten beim verdienten Bier unsere dritte Mannschaft beim Sieg gegen Hesepe-Sögeln unterstĂŒtzen.