3. Herren verliert erneut unglĂŒcklich

Ob sich wohl hier irgendwo unsere Nummer 1 versteckt? Bild: By Wilfredo R. RodrĂ­guez H. (Own work) [CC0], via Wikimedia Commons
Ob sich wohl hier irgendwo noch VerstĂ€rkung fĂŒr unsere Mannschaft finden lĂ€sst? Vielleicht lassen sich aber auch bekannte, aber verschollene Mitspieler entdecken?  Bild: By Wilfredo R. RodrĂ­guez H. (Own work) [CC0], via Wikimedia Commons
Was fĂŒr ein bitteres Spiel der 3. Herren am Montag Abend gegen SF Oesede III. Trotz mehr gewonnener Punkte (!) und einem fast ausgeglichenen SatzverhĂ€ltnis steht am Ende eine viel zu hohe 5-9 Niederlage gegen den Aufstiegsaspiranten auf dem Papier.

Und das alles trotz der AusfĂ€lle von Oesedes Nummer 1 (Marius Koch-Hartke) und Nummer 3 (Ruder), was uns kur vor Spielbeginn zumindest auf einen Punktgewinn hatte hoffen lassen. Am Ende gab es aber lange Gesichter. Hier ein paar GrĂŒnde, warum es nicht hatte sollen sein:

  • Von fĂŒnf 5-Satz spielen können wir kein einziges fĂŒr uns entscheiden. Somit gewinnt Oesede ĂŒber die HĂ€lfte seiner Spiele im Entscheidungssatz. Zwei mal ging es in diesem sogar in die VerlĂ€ngerung – es reichte trotzdem nicht.
  • Justus und Marvin können im Doppel 3 heute nicht an gewohnte Leistungen anknĂŒpfen und geben das Spiel viel zu leichtfertig her.
  • Andreas kĂ€mpft trotz Knieverletzung bravourös, hat Fortuna aber momentan nicht auf seiner Seite.
  • Schnier (Nr.2) und Baller (Nr.4) von Oesede erwischen einen Supertag und machen 4 Einzelpunkte.
  • Marian ist unten eine Bank, kommt aber nur einmal dran und kann damit auch nur einen Punkt beisteuern.
  • Justus spielt mit großem KĂ€mpferherz, aber an dem Abend ist leider der Wurm drin. Ein bitterer Kantenball gegen ihn beim Stand von 11:11 im FĂŒnften tut sein ĂŒbriges …
  • Unsere Nummer 1 ist verschollen, was uns alle aufrĂŒcken lĂ€sst und die Situation nicht einfacher macht.

Trotzdem, es gibt auch an diesem Abend ein paar positive Aspekte:

  • Das Abklatschen nach der BegrĂŒĂŸung funktioniert weiterhin einwandfrei!
  • Christian und Andreas spielen an diesem Abend ein ĂŒberragendes Doppel.
  • Christoph ist in sehr guter Form und lĂ€sst Knoop wie schon im Relegationsspiel der 4. Herren vor einem halben Jahr keine Chance.
  • „Ersatzmann“ Marian ist eine klare VerstĂ€rkung und lĂ€sst sich von Flacke nicht aus der Ruhe bringen.
  • Das Bier danach ist kĂŒhl und lĂ€sst die Niederlage zumindest etwas ertrĂ€glicher erscheinen.
  • Durch den RĂŒckzug von Eicken mĂŒssen wir in dieser Liga nur zwei Mannschaften hinter uns lassen. Auch wenn es nicht rosig aussieht, das ist immer noch zu schaffen.
  • Am Freitag (7.11.) haben wir ab 20.15 Uhr im Heimspiel gegen Venne die nĂ€chste Chance auf ein paar PĂŒnktchen und freuen uns wie immer ĂŒber UnterstĂŒtzung. Vielleicht taucht dann ja auch wieder unser etatmĂ€ĂŸige Nummer 1 auf?!