2. Herren weiter auf Kurs!

hakemann-winter
Dieses Mal konnte Andreas Hakemann Sebastian Winter in Schach halten!

Es war gar nicht so einfach!

Im Hinspiel hatten wir uns ohne unsere Nummer 3 (Stefan) mÀchtig schwer getan und gerade so den Kopf aus der Schlinge gezogen. Am Samstag war es auf Gegners Seite der Fall, dass ein Spieler verletzt ausfiel.

Angstgegner Dietmar Pieperjohanns hatte es erwischt, dafĂŒr kam aus der 2. Herren Sebastian Winter zu seinem Einsatz, der sein Potenzial mehr als nur andeutete (schließlich hatte er schon einmal bei der Aushilfe in der 1. Herren gegen Andreas Hakemann gewonnen).

In den Doppeln legte FĂŒrstenau gleich gut los, Thomas und Oli lagen gegen Winter / von der Haar schnell mit 0:2 hinten. Am Nachbartisch gaben Uli und Stefan das Spiel gegen das Einserdoppel Vox / Overhoff nach 1:0 FĂŒhrung noch aus der Hand. Umso schöner war es, als unser oberes Paarkreuz doch noch Ihr Spiel am Nachbartisch fĂŒr sich entscheiden konnte. Christian und Andreas gewinnen danach gegen Grove / Kanwischer. Ein vernĂŒnftiger Doppelstart mit 2:1.

Im oberen Paarkreuz geben wir mĂ€chtig Gas. Doch unser Gegner bietet stark Paroli. Andreas Vox hat Thomas am Rand der Niederlage, doch letztlich setzt sich Thommy mit 13:11 im FĂŒnften durch. Sein zweites gewinnt Thomas Ă€hnlich (gegen Dominik von der Haar) und wird damit zum Lucky Winner. Oliver ist der einzige, der sein Einzel abgeben muss, denn sein Gegner Dominik spielt ihn gekonnt aus dem Noppenkonzept. Aus der ersten Einzelrunde gehen Stefan (gegen Kanwischer), Christian (gegen Overhoff), Andreas (gegen Winter) und Uli (gegen Grove) als Sieger hervor, sodass ein 9:2 auf dem Scoreboard leuchtet.

In zwei Wochen soll bei den AuswÀrtsspielen der nÀchste Schritt getan werden. Samstag, den 23. auswÀrts beim Topspin Grönegau, gegen die wir im Hinspiel einen Punkt abgaben und am Sonntag, den 24. dann gegen den SC Glandorf.