2. Herren: KuriositÀtenkabinett gegen Oldendorf

andreas-hakemann-tischtennis-osc
Man of the match: Andreas Hakemann! (links)

Zwar trainiert kaum einer, aber ein gemeinsames Training vor dem ersten Match gegen den Bezirksoberliga Absteiger SV Oldendorf wird am Montag, den 7.9. realisiert.

Unsere Doppel sind bestimmt und die Saison kann endlich loslegen

Doch genau ein Tag vorm offiziellen Startschuss kommt die Hiobsbotschaft: Ulrich Kasselmann ruft an und formuliert seine Absage fĂŒr das morgige Spiel. Da hat ihn doch einfach der Nachbarshund erwischt und in die Hand gebissen (Gute Besserung!!) ;).

Andreas Hakemann sagt kurzfristig zu (Riesendank dafĂŒr!!) und wird spĂ€ter das Spiel entscheidend in die richtigen Bahnen lenken.

Unsere Jungs sind pĂŒnktlich beim Aufbauen, sodass wir uns alle in Ruhe einspielen können und uns sogar noch ein paar DoppelschlĂ€ge leisten.

Das hat Auswirkungen aufs Spiel: Ersatzmann Andreas spielt Doppel 1 mit unser Nummer 1 Paul Willenbring und erzwingt gegen Klamer/Schneider das 1:0. Auch im zweiten Doppel wird hart gekĂ€mpft: Justus Treubel sowie Oli Aprile duellieren sich mit Kiel/Visbeck und drehen einen 1:2 RĂŒckstand erfolgreich. Tobias KrĂŒger und Stefan HĂ€rtel starten mit einem 2:0 Gesamtstand mit viel RĂŒckenwind und machen den Traumstart mit einem 3:0 gegen LĂŒhrmann/Wittenbrock perfekt.

Danach darf weiter getrÀumt werden: Oli gewinnt gegen Mirco Kiel (10,9,11) und auch Paul schafft es Olaf Klamer auf Entfernung zu halten (8,9,-11,-5,5). 5:0!!

Ulrich-Kasselmann-tischtennis-osc
Ulrich Kasselmann (im Hintergrund) hat gut lachen :).

Im mittleren Paarkreuz gibt es weitere glĂŒckliche OSC-Gesichter: Tobias KrĂŒger wehrt im 5. Satz gegen Christoph LĂŒhrmann einen Matchball ab und holt sich danach mit 12:10 den Matchgewinn.

Bei Stefan scheint es erst in die richtige und dann doch in die falsche Richtung zu gehen. 9:1-FĂŒhrung im ersten Satz, bei 9:8 Auszeit, 9:10 RĂŒckstand, 10:10 und dann mit 10:12 den Satz abgegeben. 2. Satz gewonnen und im dritten eine 10:7-FĂŒhrung verspielt. Satz vier noch gedreht und im fĂŒnften den Erfolg perfekt gemacht.

Unten ist Andreas vor Justus fertig. Satz 1 vergibt er eine haushohe FĂŒhrung, holt sich dafĂŒr gegen Oliver Schneider die nĂ€chsten drei. Eine 8:0-FĂŒhrung, wer hĂ€tte das dem Underdog aus OsnabrĂŒck vorher zugetraut?

Justus, der bereits zuvor im Doppel bĂ€renstark gefightet hatte, hatte nun die Chance fĂŒr die ganz große Sensation zu sorgen und ein 9:0 auf dem Spielbogen zu vermerken. Eine 2:1-SatzfĂŒhrung weckt Hoffnung, doch Satz 4 geht verloren und im FĂŒnften langt es „nur“ zu einem knappen 9:11. 8:1!! Schade!!

Paul kommt nach zwei vergeigten SÀtzen wieder ins Spiel und hat die Chance im Vierten zum Satzausgleich. Doch nicht mit Mirco Kiel, der den Satzball abwehrt und letztlich mit 3:1 die Oberhand behÀlt. 8:2!!

Oli hat noch weniger Schnitte und findet kein Mittel gegen Mister Schnitt Olaf Klamer. 8:3!!

Tobias ist in jedem Satz gegen Christoph Visbeck nah dran, doch zu guter Letzt geht der ehemalige Verbandsligaspieler aus Oldendorf mit einem 3:1-Erfolg von der Platte (-9,-12,10,-9). 8:4!!

Auch in den beiden nĂ€chsten Spielen sieht es nicht positiv aus. Stefan liegt klar mit 0:2 gegen Christoph LĂŒhrmann hinten und auch Justus verliert Satz 1 gegen Oli Schneider. Stefan kann einen 4:7-RĂŒckstand im dritten Satz nach einer Auszeit und guten Tipps von Oli sowie Carsten Naumann noch umbiegen. Im vierten liegt er wieder hinten und hat bei einem Spielstand von 6:10 vier MatchbĂ€lle gegen sich. Sechs hintereinander gewonnene BĂ€lle bestĂ€tigen an diesem Tag den Willen unseres Kollektivs. In Satz 5 ist der Bann gebrochen und es werden die ersten zwei Punkte gegen den Abstieg gesammelt. 9:4!!

Herzlichen Dank noch einmal an alle Zuschauer, die uns an diesem Tage unterstĂŒtzt und angefeuert haben.

Hier geht es zum Spielbericht: *klick*

Die nÀchsten zwei Spiele finden zuhause statt: Es geht weiter direkt in die Vollen.

Wir empfangen zwei weitere Kandidaten im Kampf gegen den Abstieg.

Freitag, den 16.10 schlagen wir gegen den SV Bad Bentheim auf, am Sonntag folgt das Duell mit dem SC Baccum.

Wir freuen uns auf eure UnterstĂŒtzung!