1. Herren: Sonntag gegen Papenburg die Meisterschaft sichern

Mein Name ist Bond, *äh*, Oy, Marian von Oy. Agent 002, wenn Flo dabei ist 003.

Verrückt! Wer hätte gedacht, dass wir nach vierzehn Spieltagen an der Tabellenspitze stehen und beim kommenden Heimspiel (Sonntag, 24.3. um 14 Uhr) gegen Papenburg die Meisterschaft perfekt machen können.

Im letzten Jahr waren wir noch zwischenzeitlich vom Abstieg bzw. der Relegation bedroht und sicherten uns erst am vorletzten Spieltag durch ein 8:8 gegen Oldendorf die Klasse.

Wir gewannen nur ein einziges und unbedeutendes Spiel am letzten Spieltag gegen Essen ohne unsere Nummer 1 Florian Remark.

Diese Saison kann man folgende Gründe für den Erfolg nennen:
– Wir spielten bis auf ein Spiel konstant in kompletter Truppe von Nummer 2 bis 7 (Tammo Fenske, Marian von Oy, Paul Willenbring, Thomas Levien, Dirk Moldenhauern und Stefan Härtel)

– wir spielten in der Hinserie, aufgrund von fehlenden Hallenkapazitäten in der Rückrunde, 7x zuhause mit Zelluloid (+1x auswärts) und waren auf diesen Ball bestens eingestellt.

Рwir haben mt Marian/Paul, Tammo/Dirk und Thomas/Stefan drei eingespielte Doppel, die wir taktisch auch noch variieren k̦nnen

Рwir haben bei Florians Comeback gegen Laxten alle aufrutschen k̦nnen und durch das mittlere und untere Paarkreuz die vermeintlich zersțrerische 0 zu 4 Bilanz (oben) ausgeglichen (sogar noch mit 9 zu 6 gewonnen)

– Tammo hat sich von Nummer 5 ins obere Paarkreuz gespielt und dort mit einer positiven Serie überzeugt

– der gegenseitige Support von der Bank ist ein ganz großer Motivationsvorteil

– die vermeintlich stärkeren Teams (Emslage, Laxten, Molbergen) treten in zu unterschiedlichen Formationen an und lassen dadurch Punkte

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr uns am Sonntag (ab 14 Uhr) zahlreich unterstützen würdet und mit uns nach dem Spiel hoffentlich auch auf die Meisterschaft anstoßt.