1. Herren: Saisonabschluss mit Sekt und Selters

Mit einem knappen 7:9 gegen den Spitzenreiter der TSG Dissen hat sich die 1. Herren des OSC vom Publikum in dieser Saison verabschiedet. Hatte man fĂŒr diese Leistung eigentlich eher Selters verdient, so gab es doch von Anfang an Höherprozentiges.

Mit dem Gastgeschenk eines Glas Sektes an den Gegner, der sich durch Jungspunde aus den eigenen Reigen verstĂ€rkt hatte, gab es leider nur ansatzweise den Schwung, der fĂŒr einen Sieg nötig gewesen wĂ€re. Sportlich ĂŒberzeugen konnten am ehesten Thomas, Mirko und Uli. Marvin gilt ein besonderer Dank fĂŒr seinen Einsatz nach der turbulenten Aufstiegsfeier am Vorabend.

Dennoch hielt sich die Trauer am Ende nachvollziehbar in Grenzen, da nach vorne und hinten eh nichts mehr verÀndert werden konnte. Als Ausgleich zum eher mageren Ergebnis beschÀftigte man sich bis tief in die Nacht mit diversen BÀllen und Gerdas Angeboten in der Lounge.

Das war Gott sei Dank möglich, denn die Bezirkspokalendrunde startet ja erst am morgigen Sonntag, also ausreichend Zeit, um sich von den Eskapaden zu erholen. Auch der von seinen Mannschaftskameraden böswillig ins nicht mehr ganz alkoholfreie Abschlussdoppel geschickte Schreiber findet sich bis dahin wieder.

Da nun noch Anfang Mai die Relegation folgt, muss auch der Abschlussbericht zur Gesamtsaison noch etwas warten.