Schlagwort-Archive: Oberliga

Wer spielt in der neuen Saison in der Oberliga Nord-West?

Gelingt es den Oesedern in neuer Besetzung ihren Toppleistung – Platz 2 – aus der vergangenen Saison zu wiederholen?

Wir sind schon sehr gespannt. Das Teilnehmerfeld sieht für 2016/17 so aus:

  1. MTSV Eschershausen
  2. Torpedo Göttingen
  3. TSV Hagenburg
  4. SSV Neuhaus
  5. MTV Jever
  6. SF Oesede
  7. Hannover 96
  8. SC Marklohe
  9. VfL Westercelle
  10. MTV Eintracht Bledeln
  11. SG Schwarz-Weiß Oldenburg

Spitzenspiel in der Oberliga

ZVS Flyback Tesla Coil

Hochspannung am Samstag in Oesede (Foto: Radiotrefoil (Own work), CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons)

Wie die meisten von Euch sicher mitbekommen haben, spielt die 1. Herren der SF Oesede eine Riesensaison in der Oberliga.

Am kommenden Samstag (9.4.) haben die Jungs um Mannschaftskapitän Carsten Dunkel nun die Chance, ihr Meisterstück zu machen.

Ab 14 Uhr empfangen sie als Tabellenführer den Tabellenzweiten MTV Eintracht Bledeln in der Glückaufsporthalle in GMHütte (Südring 60).

Das Hinspiel ging noch mit 7:9 verloren. Doch danach eilten Scholle & Co. von Sieg zu Sieg. Es dürfte also richtig spannend werden.

Die Oeseder Vorberichterstattung zum Topmatch findet Ihr hier: *klick*

Oberliga: SSV Neuhaus vs. SF Oesede

oesede-vs-neuhaus-tischtennis-oberliga

Zum letzten Oberliga-Auswärtsspiel reisen die Sportfreunde in die Nähe von Wolfsburg.

SSV Neuhaus ist als Aufsteiger mitten im Abstiegskampf und braucht dringend Punkte, um gegen TV Hude, TuSG Ritterhude & TSV Lunestedt II die Relegation bzw den direkten Abstieg zu vermeiden.

Das Hinspiel war seinerzeit deutlich mit 9:2 an uns gegangen, wobei der aktuelle Landesmeister der Jugend, Beliaev, krankheitsbedingt fehlte und wir mit 3:0 Doppel starteten.

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Spiele +/- Punkte
Aufsteiger 1 SF Oesede 15 13 0 2 126:63 +63 26:4
Relegation 2 MTV Eintracht Bledeln 15 12 2 1 128:81 +47 26:4
3 MTV Wolfenbüttel 14 11 1 2 118:58 +60 23:5
4 TSV Hagenburg 15 8 2 5 116:90 +26 18:12
5 MTSV Eschershausen 15 8 2 5 114:98 +16 18:12
6 Torpedo Göttingen 15 5 1 9 89:111 -22 11:19
7 SSV Neuhaus 14 2 3 9 83:115 -32 7:21
Relegation 8 TuSG Ritterhude 14 2 3 9 70:116 -46 7:21
Absteiger 9 TV Hude 13 2 1 10 65:109 -44 5:21
Absteiger 10 TSV Lunestedt II 14 1 1 12 55:123 -68 3:25

Die komplette Vorberichterstattung der Sportfreunde Oesede findet Ihr hier.

TSG Dissen: Oberliga – Wir kommen!

tsg-dissen-erste-herren-tischtennis-2012-2013-1

Oberliga: Die 1. Herren vom TSG Dissen hat’s geschafft!

Auch wenn das Ereignis schon ein wenig her ist, so kann man ruhig noch einmal daran erinnern, dass im kommenden Jahr neben den Sportfreunden aus Oesede eine zweite Osnabrücker Mannschaft in der Oberliga aufschlagen wird.

Die Rede ist von der Überraschungsmannschaft aus Dissen, die in der abgelaufenen Verbandsligasaison in der Vorrunde noch zu den Wackel-/Abstiegskandidaten mit 3 Siegen, einem Unentschieden und 5 Niederlagen zählte.

Sagenhafte acht Punkte betrug der Abstand zum Relegationsplatz gen Oberliga.

tabelle-dissen-verbandsliga-2012-tischtennis

In der Rückserie dann eine phänomenale Aufholjagd, in der sich die Konkurrenz dauerhaft die Punkte gegenseitig klaute und die Truppe um Lutz Heitz diese Runde mit 15:3 Punkten als beste Rückrundenmannschaft beendete. Am Ende trennte Platz 2 (Relegation,Aufstieg) und Platz 7 (letzter Nichtabstiegsplatz) glatte zwei Punkte.

Durch den Sieg gegen Ritterhude I am letzten Spieltag und einem 9:4 der Ritterhuder gegen Hittfeld bedeutete es Punktgleichheit und ein ganzes Spiel Vorsprung vor den Ritterhudern. Platz 2 und Relegation war erreicht! Die Relegation wurde zwar deutlich abgegeben, trotzdem langte es aufgrund der neuen Zusammenstellung der Oberligen für den Aufstieg! Herzlichen Glückwunsch!  Wohl wissend wie Jan-Hendrik Gessat auf der Dissener Homepage schrieb, dass man mehr Erfahrungen als Punkte sammeln könnte!

Wir drücken euch wie den Oesedern für die kommende Saison schon einmal die Daumen!

2. Herren: Gretesch attackiert, OSC rettet sich!

Unsere 2. Herren hat den Hals nochmal aus der Schlinge ziehen können. Am vergangenen Montag begrüßten wir die zweiten Herren vom TSG Burg Gretesch in heimischen Gefilden.

Das Team um Kapitän Dierk Buntrock trat dabei mit Stammlineup an, in dem sich auch zwei ehemalige Bundesligaspieler vom VfL Osnabrück (damals „Oberliga“ ) befinden. Die Rede ist natürlich von Lutz Wolf (Kontergott) und Reinhard Michel (Aufschlaggenie), letzterer spielte unter anderem mit Bernt Jansen zusammen. Hier ein kleiner historischer Ausschnitt:

1966 konnte man nicht nur den Nordtitel gewinnen und sich damit für die neugegründete Tischtennis-Bundesliga qualifizieren, sondern durch einen 9:7-Finalsieg gegen den SV Moltkeplatz Essen in der Aufstellung Hans Micheiloff, Ernst Gomolla, Herbert Gomolla, Lutz Wolf, Reinhard Michel und Helmut Sandmann auch erstmals den Deutschen Meistertitel an die Hase holen. Zwei Jahre später gelang der Coup erneut: Opernsänger Micheiloff, Youngster Bernt Jansen (inzwischen vom Lokalrivalen Osnabrücker TB gekommen), die Gomolla-Zwillinge, Reinhard Michel sowie Dieter Lippelt und Karl-Heinz Dependahl sicherten sich am vorletzten Spieltag durch einen 9:7-Erfolg gegen DJK TuSA 06 Düsseldorf den zweiten Deutschen Meistertitel. Die 1.200 Zuschauer in Osnabrück bedeuten damals Bundesligarekord.

Von 1.000-2.000 Zuschauern träumen heute alle Vereine in der Tischtennis Bundesliga um Timo Boll und co. Reinhard Michel und Lutz Wolf habens erlebt und brachten Ihre Routine auch im Spiel gegen uns zum Tragen.

Lutz Wolf und Dierk Buntrock räumten unser Einser Doppel mit Mirko Kretschmer / Stefan Härtel ab (3:2). Wir hatten es unserem starken Zweier- und Dreierdoppel zur verdanken, dass wir schließlich doch noch mit 2:1 aus den Doppeln gingen.

Weiterlesen

SF Oesede: Für Osnabrück in der Oberliga

Die Sportfreunde Oesede werden nach dem Rückzug von der 1. Herren des TSG Burg Gretesch in die Landesliga, in Zukunft das alleinige Standbein Osnabrücks in der Oberliga sein. Benjamin Rotkehl verliess Oesede Richtung Oldendorf, dafür kam Jonathan Habekost aus Borssum (Regionalliga) zurück.

So lautet die Mannschaftsaufstellung für die kommende Oberliga Saison, die viele Neuerungen mit sich bringt:
Carsten Dunkel – Peter Igel – Jonathan Habekost – Andreas Scholle – Gunnar Hellmann – Michael Saffran

Andreas Scholle wagt auf der Tischtennis Seite von SF Oesede einen Ausblick auf die neue Spielzeit. Den Artikel könnt Ihr euch unter diesem Link einmal genauer anschauen: *klick*