Schlagwort-Archive: 3. Herren

3. Herren: Finale Furioso am morgigen Sonntag?

Steven Spielberg hätte es nicht spannender machen können.

Nach unserem Sieg in Dissen am vergangenen Donnerstag kann es morgen zum Super-Sonntag kommen. Kann? Ja, kann, denn vorausgesetzt Holzhausen gewinnt heute Abend nicht beim Meister Riemsloh, der uns letzten Samstag in die Schranken gewiesen hat.

Doch der Reihe nach. Mit unserem 9:4 Sieg in Dissen sind wir auf einen Punkt an Holzhausen dran. Und da Holzhausen sein Spiel gegen Oldendorf auf morgen verlegt hat, kann Oldendorf morgen das Zünglein an der Waage sein. Um 10.00 Uhr spielen wir in Oldendorf. Um 14.00 Uhr darf Holzhausen ran. Oldendorf hat noch Chancen, die Aufstiegs-Relegation zu erreichen. Für die zählen also auch nur Siege.

Das Spielverhältnis spricht für uns. Bei Punktgleichheit muss Holzhausen in der Relegation nachsitzen und wir hätten das scheinbar Unmögliche doch noch geschafft. Den direkten Nichtabstieg.

Sonntagmorgen um 10.00 Uhr noch nichts vor? Dann auf nach Oldendorf.

Alles auf Vollspannung! (Quelle: Pixabay.com; Foto: skeeze)

Alles auf Vollspannung! (Quelle: Pixabay.com; Foto: skeeze)

3. Herren: Vierter Sieg in acht Tagen

Wie angekündigt hatten wir nach dem Spiel gegen Glandorf letzte Woche Mittwoch wieder nur einen Tag Spielpause, bevor wir am Freitag die Reise nach Belm antraten.

Mit Marian von Oy, Christoph Gringmuth, Ulrich Kasselmann, Justus Treubel, Andreas Hakemann und dem Autor sollte ein weiterer wichtiger Schritt Richtung Nicht-Abstieg getan werden.

Jedoch wenn Christoph erst kurz vor knapp zum Spiel gegen Belm kommt, heißt das schon nichts Gutes. Im Hinspiel noch vom Flieger direkt an die Platte und mit 0:3 im Doppel schnell wieder auf die Bank geschickt worden, hieß es nun auch als Doppel 1 mit Marian schnell wieder hinsetzen und die 0:3 Klatsche vergessen. Wenn Doppel 1 patzt, muss halt auch mal das Doppel 2 ran. In diesem Fall Uli und der Autor. Rasche 2:0 Satzführung, dann dreht sich leider der Wind und wir liegen bis zum 9:9 im Fünften nicht ein einziges Mal mehr in Führung. Doch die nächsten beiden Punkte für uns sollten dennoch zum Sieg reichen. Ein gutes Pferd und so…Justus und Andreas als fast schon gewohnt starkes Doppel 3 bringen uns mit 2:1 in Front.

Einzelrunde: Marian, Christoph und Andreas mit wenig Mühe gegen Wächter, Hahn und Siepelmeyer. Justus und der Autor mit unglücklichen und verzweifelten 3:0 Niederlagen. Uli beißt und beißt und siegt zu 11 im Fünften. Zwischenstand 6:3 für uns.

2. Einzelrunde: Marian und Christoph wieder mit Köpfchen und zum 8:3. Christoph profitiert zwar vom angeschlagenen Wächter (der nach 0:2 Satzrückstand verletzungsbedingt aufgibt), am Ausgang dieses Einzels hätte das aber nichts geändert. Oben 4:0!

Uli muss wie Justus gegen Kuhlmann gratulieren. Doch Justus selbst macht den Deckel dann gegen Bensmann zu und sichert uns den 9:4 Auswärtssieg.

Anschließend Bier und Mäcces, damit der Magen nachts wenigstens noch was zu tun hat.

Wir stocken uns Punktekonto weiter auf…Doch wie heißt es so schön: Der nächste Gegner ist immer der nächste.

Läuft jetzt gerade...(Quelle: pixabay.com, Foto: ClkerFreeVectorImages)

Läuft jetzt gerade…(Quelle: pixabay.com, Foto: ClkerFreeVectorImages)

 

 

 

 

 

 

 

 

Spielbericht: Belm-Powe – OSC III

3. Herren: Four Games – Zero Points

Auch die letzten vier Hinrundenspiele der 3. Herren in der 1. Bezirksklasse blieben leider ohne Punktgewinn.

Der knackige Spielplan ließ uns innerhalb von 8 Tagen vier Mal auflaufen.

Sa, 28.11. OSC III – Spvg. Oldendorf III
Endstand 2:9
Punkte durch Christoph und den Autor im Doppel sowie Christoph im Einzel

Mo, 30.11. TSV Venne II – OSC III
Endstand 9:4
Punkte durch Christoph und den Autor im Doppel sowie Christoph, Edeljoker Hajo und den Autor im Einzel
Besonderheit: Duschen nach Spielende kalt

Fr, 04.12. OSC III – TSV Riemsloh II
Endstand 2:9
Punkte durch Höppi und Christoph im Einzel
Besonderheit: Christoph siegt überragend mit 3:0 gegen Spitzenspieler Murat Sünnetci

Sa, 05.12. OSC III – Spvg. Fürstenau
Endstand 4:9
Punkte durch Höppi und Heinz-Peter im Doppel sowie Christoph, Edeljoker Tom und Carsten im Einzel
Besonderheit: Von 7 Fünf-Satz-Spielen konnten wir leider nur eins gewinnen

OSC III mit der roten Laterne (Quelle: pixabay.com; Foto: Amber Avalona; Lizenz: CC0 Public Domain)

OSC III mit der roten Laterne (Quelle: pixabay.com; Foto: Amber Avalona; Lizenz: CC0 Public Domain)

Hier gibt’s die Spielberichte:

*KLICK*

Hier die Abschluss-Tabelle der Hinrunde:

*KLICK*

 

Nummer 3 lebt!

1986. Der Militärroboter S-A-I-N-T Nummer 5 der Firma…

Ach nee, ganz so lange ist es dann doch nicht her. Doch seit dem Saisonauftakt der 3. Herren in der 1. Bezirksklasse beim kuriosen Dunkelspiel in Holzhausen (Wer es verpasst hat, möge bitte hier KLICKEN) ist schon wieder viel passiert.

Die Zusammenfassung gibt es hier jetzt zum Samstagmorgen Frühstück.

  1. Das Spiel gegen Holzhausen wird nach einstimmiger Mannschaftsentscheidung neu angesetzt. Wiederholungstermin ist der 16.11.
  2. Beim neuen ersten Saisonspiel reisten wir Ende September nach Kloster Oesede. Ohne unsere Nummer 1 Christoph Gringmuth, dafür mit Marian von Oy als Edeljoker. Nach den Doppeln führen wir 3:0. In der ersten Einzelrunde spielen wir oben (Marian und Andreas) ausgeglichen, die Mitte um Höppi und mich versagen, Heinz-Peter und Carsten machen das unten aber wieder gut. 6:3 Führung. Anschließend läuft leider nicht mehr viel bei uns zusammen. Lediglich Heinz-Peter erkämpft sich einen 5-Satz-Erfolg und den siebten Punkt für uns. Dabei blieb es leider und mit 7:9 stand die erste Saisonniederlage auf dem Papier.
  3. Vier Tage später empfingen wir die Concordia aus Belm in Eversburg. Carsten musste erkältungsbedingt passen, dafür sprang Axel dankenswerterweise ein. Christoph steigt erst kurz vor Spielbeginn aus dem Flieger von einer Dienstreise und kommt immerhin noch dazu, ein paar Bälle zum Einspielen zu schlagen. Der Rest ist auch hier schnell erzählt. Alle Doppel gehen weg. Nur Andreas und Axel knacken fast das Doppel 1 der Belmer. Christoph, Andreas, Höppi und Heinz-Peter haben jeweils im fünften Satz das Nachsehen. Ich kann in der Mitte mein Spiel gewinnen und Mr. OSC Axel siegt gegen Wilhelm Stahmeyer in fünf Sätzen. Oben können wir dann leider auch keinen Punkt mehr holen und so hieß es am Ende 2:9 gegen uns.
  4. Diesmal elf Tage später, am 13.10. ging es zum Aufsteiger nach Glandorf. Topspieler Peters musste mit verletzter Rippe auf der Zählbank Platz nehmen. Uns fehlte Heinz-Peter und erneut konnten wir Marian als Edeljoker einsetzen. Christoph und Marian oben, Andreas rutscht zu mir in die Mitte. Höppi gesellt sich zu Carsten ins untere Paarkreuz. Klingt vielversprechend. Die Doppel stellen wir mutig auf. Christoph und Andreas Doppel 1, Marian und ich Doppel 2 (Langförden lässt grüßen) und Höppi und Carsten Doppel 3. Der Mut wurde leider nicht belohnt, so dass wir mit 1:2 ins Hintertreffen geraten. Bei den Einzeln sind die beiden Spitzen-Leistungen von Christoph und Marian hier gesondert zu erwähnen. Sowohl Reinhard Lefken als auch Christian Engler werden von den beiden in packenden Spielen besiegt. Oben 4:0! Andreas muss gegen Werner Witte beim 1. Einzel gratulieren, gewinnt aber sein zweites Einzel gegen Wenk deutlich. Gegen Wenk darf zudem auch ich noch einen Punkt für uns beisteuern. Carsten und Höppi haben unten keine Probleme mit Gründker und Ersatzspieler Mennemann. Am Ende steht ein hochverdienter 9:3 Sieg auf dem Spielberichtsbogen.

Mit 2:4 Punkten stecken wir wie erwartet bereits voll im Abstiegskampf. Die Leistungen gegen Holzhausen, Kloster und Glandorf haben allerdings gezeigt, dass wir mit einigen Teams um die Nicht-Abstiegsränge spielen werden. Bei der 11er Staffel und 3 direkten Abstiegsplätzen muss das Ziel also mindestens Relegationsplatz 8 heißen.

Weiter geht es bei uns am Montag, den 16.11. bei Wiederholungsspiel in Holzhausen. Anschließend beginnen die Wochen der Hinrunden-Wahrheit mit Spielen am Sonntag und Montag, Samstag und Montag und Freitag und Samstag.

 

Bei der 3. Herren rollt der Ball auch...(Quelle: Pixabay, Foto: Kirstie, Lizenz: CC0)

Bei der 3. Herren rollt der Ball auch…(Quelle: Pixabay, Foto: Kirstie, Lizenz: CC0)

 

Mr. OSC Axel erfolgreich gegen Belm (Foto: privat)

Mr. OSC Axel erfolgreich gegen Belm (Foto: privat)