Nummer 3 lebt!

1986. Der MilitĂ€rroboter S-A-I-N-T Nummer 5 der Firma…

Ach nee, ganz so lange ist es dann doch nicht her. Doch seit dem Saisonauftakt der 3. Herren in der 1. Bezirksklasse beim kuriosen Dunkelspiel in Holzhausen (Wer es verpasst hat, möge bitte hier KLICKEN) ist schon wieder viel passiert.

Die Zusammenfassung gibt es hier jetzt zum Samstagmorgen FrĂŒhstĂŒck.

  1. Das Spiel gegen Holzhausen wird nach einstimmiger Mannschaftsentscheidung neu angesetzt. Wiederholungstermin ist der 16.11.
  2. Beim neuen ersten Saisonspiel reisten wir Ende September nach Kloster Oesede. Ohne unsere Nummer 1 Christoph Gringmuth, dafĂŒr mit Marian von Oy als Edeljoker. Nach den Doppeln fĂŒhren wir 3:0. In der ersten Einzelrunde spielen wir oben (Marian und Andreas) ausgeglichen, die Mitte um Höppi und mich versagen, Heinz-Peter und Carsten machen das unten aber wieder gut. 6:3 FĂŒhrung. Anschließend lĂ€uft leider nicht mehr viel bei uns zusammen. Lediglich Heinz-Peter erkĂ€mpft sich einen 5-Satz-Erfolg und den siebten Punkt fĂŒr uns. Dabei blieb es leider und mit 7:9 stand die erste Saisonniederlage auf dem Papier.
  3. Vier Tage spĂ€ter empfingen wir die Concordia aus Belm in Eversburg. Carsten musste erkĂ€ltungsbedingt passen, dafĂŒr sprang Axel dankenswerterweise ein. Christoph steigt erst kurz vor Spielbeginn aus dem Flieger von einer Dienstreise und kommt immerhin noch dazu, ein paar BĂ€lle zum Einspielen zu schlagen. Der Rest ist auch hier schnell erzĂ€hlt. Alle Doppel gehen weg. Nur Andreas und Axel knacken fast das Doppel 1 der Belmer. Christoph, Andreas, Höppi und Heinz-Peter haben jeweils im fĂŒnften Satz das Nachsehen. Ich kann in der Mitte mein Spiel gewinnen und Mr. OSC Axel siegt gegen Wilhelm Stahmeyer in fĂŒnf SĂ€tzen. Oben können wir dann leider auch keinen Punkt mehr holen und so hieß es am Ende 2:9 gegen uns.
  4. Diesmal elf Tage spĂ€ter, am 13.10. ging es zum Aufsteiger nach Glandorf. Topspieler Peters musste mit verletzter Rippe auf der ZĂ€hlbank Platz nehmen. Uns fehlte Heinz-Peter und erneut konnten wir Marian als Edeljoker einsetzen. Christoph und Marian oben, Andreas rutscht zu mir in die Mitte. Höppi gesellt sich zu Carsten ins untere Paarkreuz. Klingt vielversprechend. Die Doppel stellen wir mutig auf. Christoph und Andreas Doppel 1, Marian und ich Doppel 2 (Langförden lĂ€sst grĂŒĂŸen) und Höppi und Carsten Doppel 3. Der Mut wurde leider nicht belohnt, so dass wir mit 1:2 ins Hintertreffen geraten. Bei den Einzeln sind die beiden Spitzen-Leistungen von Christoph und Marian hier gesondert zu erwĂ€hnen. Sowohl Reinhard Lefken als auch Christian Engler werden von den beiden in packenden Spielen besiegt. Oben 4:0! Andreas muss gegen Werner Witte beim 1. Einzel gratulieren, gewinnt aber sein zweites Einzel gegen Wenk deutlich. Gegen Wenk darf zudem auch ich noch einen Punkt fĂŒr uns beisteuern. Carsten und Höppi haben unten keine Probleme mit GrĂŒndker und Ersatzspieler Mennemann. Am Ende steht ein hochverdienter 9:3 Sieg auf dem Spielberichtsbogen.

Mit 2:4 Punkten stecken wir wie erwartet bereits voll im Abstiegskampf. Die Leistungen gegen Holzhausen, Kloster und Glandorf haben allerdings gezeigt, dass wir mit einigen Teams um die Nicht-AbstiegsrĂ€nge spielen werden. Bei der 11er Staffel und 3 direkten AbstiegsplĂ€tzen muss das Ziel also mindestens Relegationsplatz 8 heißen.

Weiter geht es bei uns am Montag, den 16.11. bei Wiederholungsspiel in Holzhausen. Anschließend beginnen die Wochen der Hinrunden-Wahrheit mit Spielen am Sonntag und Montag, Samstag und Montag und Freitag und Samstag.

 

Bei der 3. Herren rollt der Ball auch...(Quelle: Pixabay, Foto: Kirstie, Lizenz: CC0)
Bei der 3. Herren rollt der Ball auch…(Quelle: Pixabay, Foto: Kirstie, Lizenz: CC0)

 

Mr. OSC Axel erfolgreich gegen Belm (Foto: privat)
Mr. OSC Axel erfolgreich gegen Belm (Foto: privat)