Archiv für den Monat: September 2015

OSC am Wochenende ganz im Zeichen der Degenfechter

Degen - Fig. 1,2,12. Neue preußische Degen. – 3 u. 4 Degen Philipps II. von Spanien. – 5. Degen ...

Diese Degen kommen am kommenden Wochenende beim OSC eher nicht zum Einsatz. (Bild: aus Meyers Großes Konversations-Lexikon 6. Auflage 1905 [Public domain], via Wikimedia Commons)

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Am kommenden Wochenende richten die OSC-Fechter nämlich gleich mehrere Turniere an der Hiärm-Grupe-Straße aus und können sich hoffentlich über zahlreiche Zuschauer freuen.

Los geht’s am Samstag, den 3.10. mit den:

  • Internationalen Norddeutschen Meisterschaften 2015 (Commerzbank Cup) für A­-Jugend Fechter (Jg. 1999-­2003)
    Unter den ca. 200 Teilnehmern aus dem In- und Ausland sind auch sieben OSC-Fechter.
  • Im Anschluss trifft in einem Länderkampf die Herren-Junioren Nationalmannschaft Deutschlands auf das Team aus Polen
    Für die deutsche Auswahl startet dabei auch der Sohn eines uns nicht unbekannten TT-Abteilungsmitglieds. 😉

Am Sonntag, den 4.10. geht es weiter mit dem:

  • Internationale Junioren-­Herrendegen Turnier „Trophäe der Friedensstadt Osnabrück 2015“
    Auch hier werden weit über 160 Fechter erwartet. Mit dabei sind die TOP-­Fechter der Deutschen Junioren, darunter auch OSC-Fechter Noë Walter, der zum Favoritenkreis gehört.

Am Samstag wird der Fechtabteilung des OSC außerdem das „Grüne Band“ des DOSB (Deutschen Olympischen Sportbund) verliehen. Mit dieser Auszeichnung wird die vorbildliche Talentförderung der Fechtabteilung honoriert.

Wer sich jetzt fragt, was das mit Tischtennis zu tun hat, dem sei gesagt, dass der kommende Freitag (2.10.) wegen der Aufbauarbeiten für diese Großveranstaltung nicht als Trainingstag für uns zur Verfügung steht.

Auch das 1. Bezirksklassen-Heimspiel der 3. Herren gegen die Nachbarn aus Belm wird deshalb nicht wie ursprünglich geplant in Halle B, sondern in Eversburg ausgetragen. Um 20:15 Uhr geht’s los. Besonderer Dank gilt dabei der Kendo-Abteilung, die uns freundlicherweise ihre Trainingszeit dafür überlassen hat.

Burkhardt Arends: 40 Jahr, blondes Kühles

Lieber Burkhardt,

vielen lieben Dank für deine ehrenamtlichen Tätigkeiten bei uns in der Abteilung.

Wir wissen deinen Einsatz zu schätzen und bitten dich deshalb, nur noch den Anweisungen deines Geschenks (T-Shirt mit dem Aufdruck „Echte Kerle schupfen nicht!“) Folge zu leisten. 😉

Wir wünschen dir für die nächsten 40 Jahre alles alles Liebe und Gute!

Mal wieder OSC-Bruderkampf in der Kreisliga

Bundesarchiv Bild 183-J0712-0021-001, Wolfram Sperling, Karl-Rüdiger Mann

Fünfte gegen Sechste: Das könnte mal wieder ein enges Rennen werden (Bundesarchiv, Bild 183-J0712-0021-001 / CC-BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons)

Auch in dieser Saison kommt es in der Kreisliga wieder zu einem OSC-internen Duell.

Heute Abend ab 20:15 Uhr stehen sich die 5. und 6. Herren gegenüber.

Das dürfte spannend werden, auch wenn man einige der Protagonisten bislang eher selten beim Training sah. 😉

Turnierüberblick Oktober 2015

Nachfolgend der Turnierüberblick für den Monat Oktober in der Region.

13. Jever-Open Tischtennis-Mitternachtsturnier (Zweiermannschaften)
Veranstalter: MTV Jever
Region: Friesland/Wilhelmshaven
Datum: 03. Oktober
Entfernung: 160 km
Ranglistenbezug: 11.08.
Mehr Infos: Hier

30. Widufix-Wiehengebirgs-Pokal-Turnier
Veranstalter: TTC Rödinghausen
Region: Herford
Datum: 09. bis 11. Oktober
Entfernung: 45 km
Ranglistenbezug: 11.08.
Mehr Infos: Hier

7. Inklusives Tischtennis-Turnier „MitMenschen“ 2015
Veranstalter: DJK Franz-Sales-Haus-Essen
Region: Essen
Datum: 09. bis 11. Oktober
Entfernung: 140 km
Ranglistenbezug: 11.08.
Mehr Infos: Hier

3. Lippstädter Herbst-Cup
Veranstalter: LTV Lippstadt
Region: Arnsberg/Lippstadt
Datum: 10. bis 11. Oktober
Entfernung: 90 km
Ranglistenbezug: 11.08.
Mehr Infos: Hier

31. Friehlinger TT-Turnier für Zweiermannschaften
Veranstalter: SV Friehlingen
Region: Hannover
Datum: 17. bis 18. Oktober
Entfernung: 125 km
Ranglistenbezug: 11.08.
Mehr Infos: Hier

24. Offene Langenhagener Stadtmeisterschaft
Veranstalter: SSV Langenhagen
Region: Hannover
Datum: 23. bis 25. Oktober
Entfernung: 140 km
Ranglistenbezug: 11.08.
Mehr Infos: Hier

Die Kreismeisterschaften am Wochenende habt Ihr noch im Blick?

Frosch mit Fernglas

Der Blick geht am Wochenende in Richtung Voxtrup (Foto: SeptemberWoman (Eigenes Werk), CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons)

Jan-Hendrik hatte es hier zwar schon gebloggt, aber angesichts der Turbulenzen der letzten Tage (VW-Skandal, Derby-Skandal, geplatzte-Bockwurst-Skandal, …) kann es sicher nicht schaden, nochmal darauf hinzuweisen, dass die TT-Abteilung des VfR Voxtrup an diesem Wochenende (26./27.9.) die Kreismeisterschaften OS-Stadt ausrichtet.

Also, auf nach Voxtrup. Auch Kurzentschlossene sind dort willkommen, wenn auch eine frühzeitige Anmeldung den Verantwortlichen das Leben leichter macht.

Die dunkle Seite des Tischtennissports…

Die Galaktische Republik Holzhausen wird von Unruhen erschüttert. Die Besteuerung der Fahrtrouten zu weit entfernten Auswärtsspielen ist der Auslöser.

In der Hoffnung, die Angelegenheit durch einen sportlichen Erfolg gegen den OSC III zu beseitigen, hat der unersättliche Energieriese der Stadt jedoch jeglichen Strom-Transport zu dem kleinen Planeten „Große Sporthalle“ eingestellt.

Während der Kongreß der Republik Holzhausen endlose Debatten über diese beunruhigende Kette von Ereignissen führt, versuchte der Oberste Kanzler „Kümmel“ insgeheim mit den beiden Mannschaftskapitänen, Wächter des Friedens und der Gerechtigkeit, den Konflikt beizulegen…

Die dunkle Seite der Macht ereilte uns (Quelle: pixabay, Foto: Vinicius Gonçalves de Oliveira, Lizenz: CC0 Public Domain)

Die dunkle Seite der Macht ereilte uns (Quelle: pixabay, Foto: Vinicius Gonçalves de Oliveira, Lizenz: CC0 Public Domain)

Doch der Reihe nach.

Montag, 21. September. Erstes Spiel der 1. Bezirksklasse OSS/OSL zwischen dem BSV Holzhausen II und dem OSC III. Bei uns sind lediglich Christoph Gringmuth und Andreas Hakemann aus der vorherigen Saison noch im Team. Nachgerückt sind Jürgen „Höppi“ Höpfner, Heinz-Peter „HP“ Beste, Neuzugang Carsten „Carsten“ Naumann und der Autor selbst. Da Carsten am Sonntag zuvor eine Erkältung ereilt hatte, sprang dankenswerterweise Hajo Holst für ihn ein. Hajo, danke an dieser Stelle noch einmal!

Wir starten in den Doppeln mit 1:2, wobei alle Spiele in 5 Sätzen entschieden werden. Oben kann Christoph ebenfalls in fünf gegen Fred Anders punkten, Andreas muss sich leider in vier Sätzen Stefan Wilkemeyer geschlagen.geben. Höppi sieht in zwei Sätzen gegen Vitalij Mierau gar nicht so schlecht aus, doch am Ende steht ein 0:3 auf dem Papier. Der Autor muss gegen Jungtalent Ricardo Klostermann ran, kann aber letztlich souverän mit 3:0 gewinnen. Unten hatte Heinz-Peter wenig Mühen mit Robert Brinkmann. Hajo schlug sich gegen Lars Flaspöler wacker, musste am Ende nach 1:3 Sätzen aber doch gratulieren.

Zwischenstand 4:5. Gar nicht so schlecht fürs erste Match.

Zweiter Durchgang. Das Spiel zwischen Christoph und Stefan Wilkemeyer entwickelt sich von Punkt zu Punkt zu einem richtigen Spitzenspiel, in dem Christoph immer mehr die Oberhand gewinnt. 2:1 Satzführung. Am benachbarten Tisch hat Andreas gegen Fred Anders – den Mann ohne Mimik – im ersten Satz nicht das richtige Mittel gefunden. In Satz 2 und 3 hingegen spielt er groß auf und platziert einen Topspin nach dem anderen unerreichbar auf des Gegners Seite. Auch hier 2:1 Satzführung.

Wer hätte das gedacht. So sah es nach dem Stromausfall in der Halle aus (Foto: privat)

Wer hätte das gedacht. So sah es nach dem Stromausfall in der Halle aus (Foto: privat)

Und plötzlich…gingen alle Lichter aus. Im wahrsten Sinne des Wortes. Stromausfall. Handys raus. Und warten, ob das Licht wieder angeschaltet werden kann. Doch die Zeitschaltuhr und der bereits schlafende Hausmeister machen der Partie einen Strich durch die Rechnung. Das Spiel muss abgebrochen werden. Bei Click-TT sind daher laut Wettspielordnung alle folgenden, noch nicht abgeschlossenen Spiele zu Gunsten der Gastmannschaft, also für uns gewertet worden. Auf dem Papier steht daher ein 9:5 Sieg für uns.

Ob das Ergebnis in der Form Bestand haben wird oder nicht, erfahrt ihr zu einem anderen Zeitpunkt, wenn auch wir mehr wissen.

Unabhängig davon findet Ihr den Spielbericht hier: BSV Holzhausen II – OSC III

Kreismeisterschaften Osnabrück-Stadt an diesem Wochenende

Stadtmeister gesucht! An diesem Wochenende richtet der VfR Voxtrup die diesjährigen Kreismeisterschaften Osnabrück-Stadt aus. Nach langjähriger Tradition hat der RW Sutthausen seine Ausrichterrolle diesmal abgegeben. Es werden sowohl Einzel- als auch Doppelkonkurrenzen ausgespielt.

Durchaus erfolgreich waren die Vertreter des OSC bei den letztjährigen Kreismeisterschaften in Sutthausen. Gold-, Silber- und Bronzemedaillen hängen heute noch in der Vitrinen. Es müssen also Titel verteidigt werden. Wer den Ergebnisbericht noch einmal nachlesen möchten, kann dies hier tun: *CLICK*

Folgender Turnierplan ist vorgesehen:

Samstag, 26. September

10.00 Uhr: Schüler/innen B | Einzel + Doppel | offene Klasse
13.00 Uhr: Schüler/innen C | Einzel + Doppel | offene Klasse
14.00 Uhr: Schüler/innen A | Einzel + Doppel | offene Klasse
15.00 Uhr: Herren 2 | Einzel + Doppel | bis 1550 Punkte

Sonntag, 27. September

10.00 Uhr: Herren 3 | Einzel + Doppel | bis 1400 Punkte
12.00 Uhr: Weibliche Jugend | Einzel + Doppel | offene Klasse
12.00 Uhr: Männliche Jugend | Einzel + Doppel | offene Klasse
13.00 Uhr: Damen | Einzel + Doppel | offene Klasse
13.00 Uhr: Herren 1 | Einzel + Doppel | bis 1750 Punkte
13.00 Uhr: Herren 0 | Einzel + Doppel | offene Klasse

Relevant ist der Q-TTR Wert vom 11.08.

Austragungsort ist die Turnhalle in Voxtrup, Am Mühlenkamp, 49086 Osnabrück.

Meldungen direkt bei Ralf Schrick unter tt-os@web.de.

Und bei der Siegerehrung bitte auf die Vertreter von der Presse Rücksicht nehmen:

2. Herren: Kuriositätenkabinett gegen Oldendorf

andreas-hakemann-tischtennis-osc

Man of the match: Andreas Hakemann! (links)

Zwar trainiert kaum einer, aber ein gemeinsames Training vor dem ersten Match gegen den Bezirksoberliga Absteiger SV Oldendorf wird am Montag, den 7.9. realisiert.

Unsere Doppel sind bestimmt und die Saison kann endlich loslegen

Doch genau ein Tag vorm offiziellen Startschuss kommt die Hiobsbotschaft: Ulrich Kasselmann ruft an und formuliert seine Absage für das morgige Spiel. Da hat ihn doch einfach der Nachbarshund erwischt und in die Hand gebissen (Gute Besserung!!) ;).

Andreas Hakemann sagt kurzfristig zu (Riesendank dafür!!) und wird später das Spiel entscheidend in die richtigen Bahnen lenken.

Unsere Jungs sind pünktlich beim Aufbauen, sodass wir uns alle in Ruhe einspielen können und uns sogar noch ein paar Doppelschläge leisten.

Das hat Auswirkungen aufs Spiel: Ersatzmann Andreas spielt Doppel 1 mit unser Nummer 1 Paul Willenbring und erzwingt gegen Klamer/Schneider das 1:0. Auch im zweiten Doppel wird hart gekämpft: Justus Treubel sowie Oli Aprile duellieren sich mit Kiel/Visbeck und drehen einen 1:2 Rückstand erfolgreich. Tobias Krüger und Stefan Härtel starten mit einem 2:0 Gesamtstand mit viel Rückenwind und machen den Traumstart mit einem 3:0 gegen Lührmann/Wittenbrock perfekt.

Danach darf weiter geträumt werden: Oli gewinnt gegen Mirco Kiel (10,9,11) und auch Paul schafft es Olaf Klamer auf Entfernung zu halten (8,9,-11,-5,5). 5:0!!

Ulrich-Kasselmann-tischtennis-osc

Ulrich Kasselmann (im Hintergrund) hat gut lachen :).

Im mittleren Paarkreuz gibt es weitere glückliche OSC-Gesichter: Tobias Krüger wehrt im 5. Satz gegen Christoph Lührmann einen Matchball ab und holt sich danach mit 12:10 den Matchgewinn.

Bei Stefan scheint es erst in die richtige und dann doch in die falsche Richtung zu gehen. 9:1-Führung im ersten Satz, bei 9:8 Auszeit, 9:10 Rückstand, 10:10 und dann mit 10:12 den Satz abgegeben. 2. Satz gewonnen und im dritten eine 10:7-Führung verspielt. Satz vier noch gedreht und im fünften den Erfolg perfekt gemacht.

Unten ist Andreas vor Justus fertig. Satz 1 vergibt er eine haushohe Führung, holt sich dafür gegen Oliver Schneider die nächsten drei. Eine 8:0-Führung, wer hätte das dem Underdog aus Osnabrück vorher zugetraut?

Justus, der bereits zuvor im Doppel bärenstark gefightet hatte, hatte nun die Chance für die ganz große Sensation zu sorgen und ein 9:0 auf dem Spielbogen zu vermerken. Eine 2:1-Satzführung weckt Hoffnung, doch Satz 4 geht verloren und im Fünften langt es „nur“ zu einem knappen 9:11. 8:1!! Schade!!

Paul kommt nach zwei vergeigten Sätzen wieder ins Spiel und hat die Chance im Vierten zum Satzausgleich. Doch nicht mit Mirco Kiel, der den Satzball abwehrt und letztlich mit 3:1 die Oberhand behält. 8:2!!

Oli hat noch weniger Schnitte und findet kein Mittel gegen Mister Schnitt Olaf Klamer. 8:3!!

Tobias ist in jedem Satz gegen Christoph Visbeck nah dran, doch zu guter Letzt geht der ehemalige Verbandsligaspieler aus Oldendorf mit einem 3:1-Erfolg von der Platte (-9,-12,10,-9). 8:4!!

Auch in den beiden nächsten Spielen sieht es nicht positiv aus. Stefan liegt klar mit 0:2 gegen Christoph Lührmann hinten und auch Justus verliert Satz 1 gegen Oli Schneider. Stefan kann einen 4:7-Rückstand im dritten Satz nach einer Auszeit und guten Tipps von Oli sowie Carsten Naumann noch umbiegen. Im vierten liegt er wieder hinten und hat bei einem Spielstand von 6:10 vier Matchbälle gegen sich. Sechs hintereinander gewonnene Bälle bestätigen an diesem Tag den Willen unseres Kollektivs. In Satz 5 ist der Bann gebrochen und es werden die ersten zwei Punkte gegen den Abstieg gesammelt. 9:4!!

Herzlichen Dank noch einmal an alle Zuschauer, die uns an diesem Tage unterstützt und angefeuert haben.

Hier geht es zum Spielbericht: *klick*

Die nächsten zwei Spiele finden zuhause statt: Es geht weiter direkt in die Vollen.

Wir empfangen zwei weitere Kandidaten im Kampf gegen den Abstieg.

Freitag, den 16.10 schlagen wir gegen den SV Bad Bentheim auf, am Sonntag folgt das Duell mit dem SC Baccum.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung!