Turnierbericht: Weitere Ergebnisse vom Dissener Pfingstturnier | Teil 2/2

Auch in der Herren E Konkurrenz (bis 1450 Q-TTR Punkte) war der OSC beim Dissener Pfingstturnier f├╝r Zweiermannschaften mit einem Team vertreten. Patric Bachert und Raphael Walter k├Ąmpften als eines von 43 Teams um Gold, Silber und Bronze.

Die Klasse startete am Samstag, den 23. Mai um 10.30 Uhr. Ebenfalls an den Start gingen zwei bekannte Gesichter aus dem Stadtkreis, die zuweilen auch als Trainingsg├Ąste beim OSC aktiv sind: Dirk Wendehorst vom SSC Dodesheide und Andr├ę Wichmann, beim Turnier noch f├╝r den SV Atter gemeldet, in der kommenden Saison aber f├╝r den SC Sch├Âlerberg aufschlagend.

Im ersten Gruppenspiel trafen die beiden Stadtteams dann auch direkt aufeinander. Patric lie├č Dirk beim 3:0 Sieg wenig Chancen, doch Raphael fand gegen Andr├ę nicht das passende Rezept und musste nach drei schnellen S├Ątzen gratulieren. Das sich anschlie├čende entscheidende Doppel ging vermutlich verloren (leider nicht in den Ergebnislisten wiederzufinden).

Vor dem zweiten Gruppenspiel standen unsere Jungs also schon etwas unter Druck, sicherten sich aber mit zwei klaren Einzelerfolgen (Doppelausgang auch hier unbekannt) gegen die Kombination Alper Nen und Marcel Walke vom TuS Hilter den ersten Sieg in der Gruppenphase.

Knapp als Gruppendritter die KO-Phase verpasst (Foto: privat)
Knapp als Gruppendritter die KO-Phase verpasst (Foto /-montage: privat)

Im entscheidenden dritten Gruppenspiel um den Einzug in die KO-Runde gab es dann allerdings wenig zu holen. Das Team vom BSC Rapid Chemnitz machte bereits in den Einzelspielen mit zwei ungef├Ąhrdeten 3:0 Erfolgen den Sack zu und schickte unsere Jungs zum Duschen. Kleiner Trost: Die Sachsener belegten am Ende den zweiten Platz und mussten sich lediglich dem Team um die Turnierhopper Frank Koball (TTC Ladbergen) und Jens Averwerser (TSV Westfalia 06 Westerkappeln) geschlagen geben.