TT-Teamcheck #2: VFL Osnabr├╝ck im Fokus


Kurios was sich in diesem Jahr schon vor Saisonbeginn in unserer Klasse abspielt. Drei Mannschaften, die sonst nicht in die BZK geh├Âren, haben gemeldet und verleihen der Klasse eine noch intensivere Note.

Der VfL Osnabr├╝ck um Team-Captain Hans-Peter Scharmacher geh├Ârt zu den besagten. Schaut man sich den Verlauf der Truppe an, so h├Ątte es in der Vergangenheit nicht besser laufen k├Ânnen. Durch Neuzug├Ąnge wie Michael Franck, Frank Behrends und Uli Kersenfischene machte man den Aufstieg in die erste Bezirksliga perfekt, woraufhin das Treppensteigen erst in der Bezirksoberliga endete.. .

Inzwischen standen „Gr├Â├čen“ wie Anton Manalaki (der zuvor bei BW Schinkel 04 noch in der Kreisklasse an den Ball schlug, dann zum VfL Osnabr├╝ck wechselte und nach einer bombastischen Hinrunde in der 2. Mannschaft zur 1. Mannschaft aufstie├č) Mike Linnenberg oder auch Marc Heinemeyer zur Verf├╝gung. Doch den Zerfall jener Truppe konnte auch das nicht stoppen. So kapitulierte Mike Linnenberg zur Halbserie, als er bilanztechnisch ins untere Paarkreuz weichen musste. Saini und Habekost nahmen aus unterschiedlichen Gr├╝nden nur an jeweils zwei Spielen in der R├╝ckserie teil. So kam es zu vermehrten Eins├Ątzen der Spieler aus 2. und 3. Mannschaft, weswegen man letztendlich auch nicht mehr den 2. Platz in der Tabelle erreichte. Anton Manalaki zieht es nach Niedermark in die Verbandsliga, Marc Heinemeyer wird aus privaten Gr├╝nden nicht mehr f├╝r den VfL spielen k├Ânnen, Uli Kersenfischer wurde vom BSV Holzhausen f├╝r die Landesliga verpflichtet und wird in Zukunft mit J├Ârg Kuhlmann im oberen Paarkreuz um Punkte k├Ąmpfen. Bonne Habekost verschl├Ągt es zwecks Studium nach Bremen (TuS Vahr).

Die Treue gehalten haben dem Verein zum einen Hans-Peter Scharmacher sowie Michael Franck. Um diese beiden Pers├Ânlichkeiten wurde sehr kurzfristig ein neues Team zusammengestellt, worin die weiteren Protagonisten Uwe Weng (zuletzt FTV D├╝sseldorf, 7:22 in Bezirksklasse 7 mitte), Andreas Schubert (SSC Dodesheide, 16:18 in der 2. Bezirksklasse oben), Markus Wernsing (SF Oesede, 8:10 in der der 1. Bezirksklasse unten/mitte) sowie Maik Wellenbrock (TV Ibbenb├╝ren, letzter Einsatz in der Saison 2006/2007 in der Bezirksliga oben mit 17:21) heissen. Wenn man bedenkt, dass man mit Michael Franck einen Ausnahmespieler in seinen Reihen inne hat und H.P. Scharmacher an einem guten Tag jeden schlagen kann, Maik Wellenbrock als ehemaliger Bezirksliga Spieler im unteren Paarkreuz h├Âchstwahrscheinlich auch nach l├Ąngerer Auszeit nicht viele Spiele verlieren wird, ist eine Abstiegsgefahr f├╝r dieses Lineup eher unwahrscheinlich. Interessant wird, ob in der Mitte die Kombination Weng/Schubert f├╝r genug Schlagkraft sorgen kann. Sollte Markus Wernsing seine ausgeglichene Form im unteren Paarkreuz beibehalten ist er zudem als Verst├Ąrkung anzusehen.

Unsere Prognose: Zwischen Platz 4-8 ist alles drin. Es wird viel darauf ankommen, wie die ersten Spiele verlaufen und ob man sich auf das Bezirksklassen Niveau einstellen kann.

Da war die Welt noch in Ordnung (Quelle: tischtennis-osnabrueck.de)
v.l.n.r.: Linnenberg, Heinemeyer, Kersenfischer, Habekost, Franck und Scharmacher

Abschlusstabelle Saison 2008/2009:

├ťberblick ├╝ber die letzten 4 Saisons des VfL Osnabr├╝ck:
2008/2009: Platz 4 in der Bezirksoberliga
(Saini, Franck, Linnenberg, Scharmacher, Habekost, Kersenfischer, Heinemeyer, Manalaki)

2007/2008: Platz 1 in der Bezirksliga
(Saini, Franck, Kersenfischer, Linnenberg, Scharmacher, Habekost)

2006/2007: Platz 3 in der Bezirksliga
(Behrends, Franck, Scharmacher, Habekost, Kersenfischer, Weng)

2005/2006: Platz 1 in der 1. Bezirksklasse
(Behrends, Franck, Scharmacher, Schm├Âlders, Habekost, Weng, Bringewatt)

Hallo Hans-Peter, bitte stelle dich einmal unserem Publikum vor!
Meine Name ist (Hans-)Peter Scharmacher, bin 57 Jahre alt, verheiratet, zwei Kinder. Ich spiele seit fast 50 Jahren Tischtennis, davon die meiste Zeit (auch als Mannschaftsf├╝hrer der 1.Herren) im VfL Osnabr├╝ck, zwischenzeitlich mal beim OSC(!), TuS Engter und OTB.

Beim VfL hat sich einiges getan, man ist gespannt auf die Neuzug├Ąnge im Team. Wer vertritt euch in der kommenden Saison? Aufgrund der vielen Abg├Ąnge musste unsere Mannschaft neu formiert werden, deshalb tauchen ein paar neue Namen beim VfL auf. Unsere Nr.1, Michael Franck, genannt le Francais, ist sicherlich mit Abstand der genialste Spieler in dieser Klasse und wird nur schwer zu schlagen sein, wenn er konzentriert genug ist. Ich f├╝r meine Person werde versuchen, mit Kampfkraft und Routine an Pos.2 m├Âglichst ausgeglichen zu spielen. Uwe Weng kehrt nach ein paar Jahren zu seinem Heimatverein zur├╝ck, und ich bin froh, dass ich ihn als sehr verl├Ą├člichen und spielerisch verbesserten Spieler an Nr.3 bei uns habe. Sein Wohnsitz mit Arbeitsstelle bleibt aber weiterhin D├╝sseldorf. An Pos.4 spielt bei uns Andy Schubert, der vom SSC Dodesheide II zu uns gekommen ist. Ich habe ihn bis jetzt nur bei den Spielen unserer zweiten Mannschaft gegen SSC II gesehen, sch├Ątze ihn aber als gro├čen K├Ąmpfer ein. Markus Wernsing als Nr.5 kenne ich nur noch aus vergangenen Bezirksklassenzeiten in Spielen gegen Oesede. Maik Wellenbrock, Nr.6 hat fr├╝her in Ibbenb├╝ren gespielt und will, nach ein paar Jahren Pause, wieder Wettkampfluft schnuppern.

Seid Ihr mit dem Ausgang in der letzten Saison zufrieden gewesen? Was h├Ątte durchaus besser laufen k├Ânnen?
In der abgelaufenen Saison haben wir einen hervorragenden 4.Platz in der Bezirksoberliga erreicht, der in der neuen Saison in der 1.Bezirksklasse OS f├╝r uns kaum zu erreichen sein wird. Erstens haben wir eine komplette Mannschaft verloren (sechs von acht Spielern haben trotz des Erfolges den Verein zur neuen Saison verlassen), und zweitens halten alle Experten die 1.Bezirksklasse OS in diesem Jahr sogar f├╝r st├Ąrker als die Bezirksliga. Ich sehe uns am Ende der Saison deshalb eher auf einem der Pl├Ątze 5 – 7.

Wie sch├Ątzt du die Klasse in diesem Jahr ein?
Auf den vorderen Pl├Ątzen werden wohl Niedermark II, Buer und Dissen II den Aufstieg unter sich ausmachen. Aber auch die Mannschaften aus F├╝rstenau und vom SSC Dodesheide mit ihren Routiniers d├╝rften da noch ein W├Ârtchen mitzureden haben. Z├╝nglein an der Waage k├Ânnte allerdings der OSC sein, wenn denn Berni Jansen immer zu den Spielen aus Berlin eingeflogen w├╝rde. Ich pers├Ânlich freue mich darauf, viele gute, „alte“ Bekannte aus alten TT-Zeiten wiederzusehen und w├╝nsche mir eine spannende Saison mit einem hoffentlich guten Ende f├╝r den V f L.

Herzlichen Dank f├╝r dein Statement und w├╝nschen dem VfL Osnabr├╝ck f├╝r die kommenden Saison viel Erfolg und alles Gute!

Webpr├Ąsenz des VfL Osnabr├╝ck: www.tischtennis-osnabrueck.de

Das war der 2. Teamcheck: Am morgigen Donnerstag findet Ihr die n├Ąchste Mannschaft im Mittelpunkt unserer Berichterstattung. Positive und negative Kritik sind gern gesehen. Nutzt daf├╝r die Kommentar Funktion!