Nortrup demnÀchst ohne Uwe

Uwe entkrÀftet, nimmt ein Nickerchen auf dem OSC-Hallenboden.
Uwe, hier nach einem Spiel beim OSC ausnahmsweise völlig entkrĂ€ftet am Boden, ansonsten aber immer mit vollem Einsatz fĂŒr den SV Nortrup. 

Uwe Schieferdecker, Urgestein des SV Nortrup, beendet berufsbedingt nach 21 Jahren sein Engagement dort am Saisonende.

Das war dem BersenbrĂŒcker Kreisblatt, der NOZ-Regionalausgabe fĂŒr das Artland, sogar einen eigenen Bericht mit Foto wert.

*klick*

Alle, die Uwe aka „spielmalkrum“ kennen, bedauern sehr, dass er unsere Region nun endgĂŒltig verlĂ€sst und wĂŒnschen ihm alles Gute bei seinem neuen Verein TTG Eggebek/Tarp im hohen Norden.

Seine letzten zwei Spiele fĂŒr die Nortruper macht Uwe ĂŒbrigens anlĂ€sslich der Relegation zur 1. Bezirksklasse am nĂ€chsten Sonntag (10.5., ab 14 Uhr) in Niedermark gegen die Niedermarker um Ex-OSCler Michi HĂŒls und gegen die Jungs vom SC Glandorf.

P.S.: Wer wissen möchte, was Uwe so zu tun hat, wenn er nicht Tischtennis spielt, der sollte mal in der ZDF-Mediathek vorbeischauen: *klick*.