Ein Wochenend-Dreier (1/2)

Justus freut sich ├╝ber seine Preise f├╝r Platz 4 und ist sich sicher: Seine Preise sind besser, als die f├╝r Platz 2
Justus freut sich ├╝ber seine Preise f├╝r Platz 4 und ist sich sicher: Seine Preise sind besser, als die f├╝r Platz 2

Ein Freitag Abend Ende August, in gro├čer Vorfreude warten zwei ÔÇ×jungeÔÇť Osnabr├╝cker in der Barbarastra├če auf ihren ehemaligen Kameraden und mittlerweile Verb├╝ndeten aus Berlin. P├╝nktlich wie eh und je erscheint dieser schlie├člich, zuvor konnte die Mitfahrgelegenheit aus Berlin wohl noch ├╝berzeugt werden, dass ein Umweg zum Westerberg unbedingt lohnenswert ist – gro├čartig.
Der Grill l├Ąuft, die ersten Getr├Ąnke werden ge├Âffnet (alkoholfrei – wie auch der Rest des Wochenendes – ich glaube, wir werden doch alt) und auf dem gef├╝hlt f├╝nf Meter langen neuesten Flat Screen k├Ânnen wir in HD verfolgen, wie Dortmund fast noch eine 3-0 F├╝hrung abgibt. Am Ende ist aber nicht nur der BVB Sieger, auch Jan-Eike und Justus gewinnen heute etwas. Nachdem die beiden im OSC-WM-Tippspiel brillierten, bei der Preisverleihung allerdings durch Abwesenheit gl├Ąnzten, wurde dies nun nachgeholt – und der 3. Platzierte kann sich vor Freude kaum zur├╝ckhalten. Auch wenn auf Dankesreden verzichtet wird – der Autor meint da sogar eine Tr├Ąne der R├╝hrung entdeckt zu haben (siehe Bild).
Wie auch immer, nun ist also der f├Ârmlich Teil vorbei, es geht weiter mit ein paar gepflegten Skat-Runden, in denen schnell klar wird, dass Tischtennis-F├Ąhigkeiten offensichtlich nicht mit Kartengl├╝ck gekoppelt sind: Justus vor Marvin vor Eike? Das ist wohl nur im Gl├╝cksspiel m├Âglich.. Abschlie├čend werden noch ├╝berraschende Neuigkeiten ausgetauscht und sich ├╝ber abgespielte Bel├Ąge beschwert, was dazu f├╝hrt, dass ÔÇ×Justus ihm seinÔÇť Ersatzschl├Ąger zerpfl├╝ckt wird und die R├╝ckhand in einer Nachtschicht mit einem ÔÇ×besonderen Kleber aus BerlinÔÇť ( ­čśë ) pr├Ąpariert wird. Wenn es hilft…
Weiter unter lesen

Am n├Ąchsten Morgen ist alles Makulatur, bei Kuhli wird sich doch f├╝r einen neuen R├╝ckhandbelag entschieden, diese 0,2 mm mehr sind doch kaum erkennbar und sollten doch keinen gro├čen Unterschied machen, oder? Unser Berliner Besuch l├Ąsst es sich aber nicht nehmen, im fremden Shop das Kleben der neuen Bel├Ąge selbst zu ├╝bernehmen – ist schlie├člich der neueste Schrei in Berlin – nur: geh├Âren diese Wellen auf dem Belag eigentlich dazu? Na ja, in Berlin ist halt alles anders.
Nun gut, etwas skeptisch geht es ins Trainingslager nach Eversburg. Dort wird dann gro├čer Traingseifer bewiesen, die Topspins fliegen nur so hin- und her. Im abschlie├čenden Mini-Turnier gewinnt und verliert jeder eins, so dass sich der Autor mit 5:4 S├Ątzen vor Justus mit 4:3 S├Ątzen durchsetzt – ein erster Fingerzeig?
Nun wird der Schl├Ąger allerdings beiseite gelegt und noch einmal die neuste Fernseh-Technologie bewundert. Bei der HSV-Blamage gegen Paderborn ist jeder Staubkorn zu erkennen – grandios. Abends spielt der sogenannte ÔÇ×gro├čeÔÇť FC Bayern Schalke an die Wand – allerdings nur f├╝r 15 Minuten. Aber mein lieber Bayern Fan – Hochmut kommt vor dem Fall, der Rest der Partie ist ausgeglichen und so endet das Spiel unentschieden. Alles andere als Unentschieden geht aber die fortgesetzte Skat-Runde aus, die zuvor erw├Ąhnte Reihenfolge zementiert sich, vielleicht handelt es sich hier doch nicht nur um Gl├╝ck? Gl├╝ck haben allerdings die beiden G├Ąste bei Justus – der S├╝├čigkeiten- und Getr├Ąnkevorrat werden fast komplett gepl├╝ndert, das nenne ich mal eine Versorgung – vielen Dank!

Die drei Protagonisten verbissen bei einer kniffligen Skat runde. (v.l.n.r. Eike, Marvin, Justut). von Takkk (Eigenes Werk) , via Wikimedia Commons
Die drei Protagonisten verbissen bei einer kniffligen Skat Runde. (v.l.n.r. Eike, Marvin, Justus).
von Takkk (Eigenes Werk) , via Wikimedia Commons

Abends gibt es noch TT-Insider Gespr├Ąche und die Feststellung, dass der TTR und mytischtennis eigentlich viel schlechter sind, als das TTLive-System in Berlin. Nun ja, noch schnell auf die Teilnehmerliste f├╝r den PreContest Cup am n├Ąchsten Tag geschaut und erschreckt festgestellt: Wir befinden uns alle in der unteren H├Ąlfte der Setzliste. Kurzerhand wird es als vorteilhaft angesehen, m├Âglichst fr├╝h fertig zu sein, ÔÇ×man kann sich ja noch mal in Bremen vergn├╝genÔÇť. Dass es allerdings ganz anders kommt, k├Ânnt ihr in der Fortsetzung in den n├Ąchsten Tagen erfahren ­čÖé