Dritte und Vierte Mannschaft mit schneller Nummer

Wie schon von Stefan HĂ€rtel erwĂ€hnt mussten am gestrigen Freitag unsere 3. Herren zu Hause gegen den TuS Engter und unsere 4. Herren um MannschaftsfĂŒhrer Burkhardt Arends bei RW Sutthausen antreten. Die Dritte mit ersten Sechs und NeukapitĂ€n Andreas Hakemann liefen richtig heiß und fegten wie ein Orkan ĂŒber ihre Gegner hinweg. Christian Kauke, Domele Kreusch, Andreas Hakemann, Uli Kasselman, Höppi und Tom Heiber spielten stark auf und  keiner wollte sich die BlĂ¶ĂŸe geben einen Punkt abzugeben und so wurden die Jungs aus Engter doch recht unerwartet mit 9:0 besiegt. Was  unsere Mannen in die RĂŒckrunde spielen ist schon fast angsteinflĂ¶ĂŸend und beĂ€ngstigend.  Gegner um Gegner wird aus dem Weg gerĂ€umt und von Abstieg darf keine Rede mehr sein.  Wenn die Hinserie etwas anders verlĂ€uft, dann spielt die Dritte gar um den Aufstieg mit, aber da wir nicht bei „hĂ€tte, wenn und aber“ sind, muss den Gegnern in der nĂ€chsten Saison erneut das FĂŒrchten gelehrt werden.

Unsere 4. Herren wollte ihre Chance auf den Relegationsplatz wahren und schickte eine starke Truppe ins Rennen. KapitĂ€n Arends musste auf Lars und Stefan verzichten, da wir jedoch mehrere Topspieler in unseren Reihen haben, konnte der Ausfall zweier Stars kompensiert werden. Mit unserer neuen Nummer 1 Christoph Gringmuth, H.-P. Beste, Lasse Treger, Justus Treubel, Anton Grosse und Burkhardt Arends standen die Segel auf Sieg.  Im Hinspiel stand gerade einmal ein 8:8 auf dem Spielbogen und das galt es an diesem Abend besser zu machen. Mit RW Sutthausen stand uns ein Gegner im starken Aufwind gegenĂŒber, der an seine Leistung im Hinspiel anknĂŒpfen wollte. Der Gastgeber ging mit Routinier Joe Böhm, Ralf Cordes, Starspieler Thomas Herrschaft, Jens Melcher, Norbert Werner und Markus Boitmann ins Rennen. Die Doppel verliefen recht verheißungsvoll und konnten alle gewonnen werden. Doppel 1 und 2 hatten arge MĂŒhen und konnten erst nach fĂŒnf langen SĂ€tzen gewonnen werden. Der weitere Verlauf ist recht schnell erzĂ€hlt. Christoph verliert nach toller Aufholjagd in FĂŒnf gegen Cordes, Heinz-Peter ringt Böhm ebenfalls in fĂŒnf SĂ€tzen nieder. Justus spielt gegen Thomas Herrschaft gut, aber nicht gut genug und ist am Ende mit sechs Punkten schlechter. Lasse, Anton und Burkhardt lassen nichts anbrennen und so steht es 7:2 nach den ersten Einzeln. Nun war es Christoph und HP gegönnt den Sack zu zumachen. Christoph brachte Joe Böhm mit seinem weichen Zug stets in Nöten und BedrĂ€ngnis. Doch der Routinier kĂ€mpfte und das Spiel musste im FĂŒnften entschieden werden. Dort hatte unser Mann das bessere Ende fĂŒr sich und holte sich den verdienten Punkt. HP war fĂŒr Ralf Cordes eine Nummer zu groß und so stand am Ende ein deutliches 9:2 fĂŒr den OSC. Gratuliere Jungs! Am Donnerstagabend steigt das Spitzenspiel der Kreisliga Stadt in Atter, wo wir versuchen werden dem direkten Konkurrenten das FĂŒrchten zu lehren.

click-tt