Die Tradition lebt weiter

HIer grillt der Chef selbst. Andreas hatte f├╝r alle etwas dabei.
HIer grillt der Chef selbst. Andreas hatte f├╝r alle etwas Leckeres im Angebot. (Foto: privat)

Am letzten Freitag war es wieder soweit. Das traditionelle Saisonabschlussgrillen der 3. Herren stand an, und jeder, der in vergangenen Saison in der 3. Herren gespielt hatte, war eingeladen. – So lie├čen sich die bei dem Einsatz in der Dritten verlorenen TTR-Punkte der eingesetzten Reservespieler gleich viel leichter verschmerzen.

Wie schon so oft hatte Andreas Hakemann zu sich nach Sutthausen gebeten┬áund erwies sich mal wieder┬áals perfekter Gastgeber, der auf alle Sonderw├╝nsche seiner G├Ąste (Stichworte: „Alkoholfreies Weizenbier mit Grapefruit“ und „vegetarisches Grillgut“) vorbereitet war.

Axel, Marian, Jan-Hendrik und Florian im Expertengespr├Ąch (Foto: privat)
Axel, Marian, Jan-Hendrik und Florian im Expertengespr├Ąch. (Foto: privat)

Und so war, bis auf das Wetter, alles vom Allerfeinsten und Gespr├Ąchsthemen rund um die turbulente Saison der Dritten in der 1. Bezirksklasse gab es wie jedes Mal ├╝berreichlich. Zumal durch die bereits bekannten und/oder noch erwarteten Zu- und Abg├Ąnge jede Menge Platz f├╝r Spekulationen aller Art war. – Und nein, Timo Boll hat leider noch immer nicht zur├╝ckgerufen. ­čśë

Wer sich aber an diesen Spekulationen nicht beteiligen mochte, der hatte genug damit zu tun, sich um das Grillgut, die zahlreichen Salate und die Getr├Ąnke zu „k├╝mmern“.

Der Dank geht an G├Ânke und Andreas f├╝r einen sch├Ânen Abend.