Bjarne/IvanđŸ„ˆ und Tammo/MalteđŸ„‰ rocken in Langförden!

Das letzte Wochenende hatte es ganz schön in sich.

Erst erreichten wir am Freitag Abend eine Rekordteilnehmerzahl bei den Vereinsmeisterschaften und feierten einen neuen Sieger mit Tammo Fenske im Erwachsenenbereich.

Dann ging es fĂŒr unsere Nachwuchsspieler Bjarne JĂ€schke und Ivan Stahlke sowie unsere 1. Herren (Marian von Oy/Paul Willenbring, Tammo Fenske/Malte Klusewitz und Thomas Levien/Stefan HĂ€rtel) zur Vorbereitung zum 2er Mannschaftsturnier nach Langförden.

Schön war dabei, dass wir gleich mal die neuen PlastikbĂ€lle auf Herz und Nieren ĂŒberprĂŒfen durften (Achtung: Ironie).

Ivan und Bjarne sorgten bei der Erwachsenen 4 Klasse gleich in der Gruppenphase fĂŒr die erste faustdicke Überraschung, indem sie die an Nummer 1 gesetzte Langfördener Kombi Lanfermann-Baumann/Meyer nach hartem Kampf mit 3:2 schlugen.

Durch den Erfolg fand man sich in der Setzliste ganz oben wieder. Im Viertelfinale siegte man gegen Geisler/Repty (SV Kirchweyhe) mit 3:0 und schlug zudem Daniel Groneberg/Christian Reißel vom VfB Oldenburg mit 3:1.

Im Finale warteten dann die im Einzel bis dato unbesiegten Kovrigin/Langkowski. Ivan hatte gegen Kovrigin (TTR ~ 1520) nach einer 2:0-SatzfĂŒhrung gute Chancen auf einen Erfolg, spielte danach jedoch zu nervös und scheiterte doch noch nach großem Vorsprung. Bjarne verlor gegen Langkowski, sodass unsere OSCler im Doppel Wiedergutmachung leisteten und mit dem nĂ€chsten Sieg eine perfekte 5:0-Doppelbilanz in Langförden sicherstellten.

Da Ivan das nÀchste Einzel verlor, musste die Jungs sich mit dem 2. Platz zufrieden geben.
Eine klasse Leistung! Herzlichen GlĂŒckwunsch dazu!

Bei der Herren 2 Konkurrenz ging unsere 1. Herren an den Start.

Marian/Paul verloren in einer 5er Gruppe die entscheidenden Spiele gegen SG SW Oldenburg (Jona Dirk & Heinrich Enneking ‚Skywalker“) mit 2:3 (Marian gewinnt beide Einzel) und gegen Bethke/Schumann (Wandsbeker TV) mit 0:3, sodass es „nur“ zu Rang 3 in der Gruppe reichte.

Malte und Tammo spielten sich in einen Rausch und gewannen gegen die starke Kombi Rosenbrock/Yarce Solis (Top10 in Kolumbiens Jugend) mit 3:0. Nur das Duo Nordiek/Dettmer vermochte sie in der Gruppe zu stoppen, sodass sie mit Platz 2 den Sprung ins Viertelfinale realisierten.

Dies schafften auch Thomas/Stefan, die nach schwachem Plastikstart besser reinkamen und gegen Scheper/Peus (Molbergen) das entscheidende 3:2 holten, um in einer 5er Gruppe hinter den an Nummer 1 gesetzten Schubert/Moser zu ĂŒberleben. Gegen Enneking ‚Skywalker’/Dirks war dann im Viertelfinale jedoch kein Kraut mehr gewachsen (Thommy verlor unglĂŒcklich gegen Dirks), sodass der dreifache Familienvater noch ansatzweise „pĂŒnktlich“ die Fahrt nach Hause antreten konnte.

DafĂŒr ĂŒberraschten mal wieder Tammo und Malte, die sich gegen die Landesligaspieler aus Dinklage (Patzelt/Bröring) bravourös schlugen. Malte gewann mal eben gegen Mika Patzelt (letzte Saison noch Bezirksoberliga oberes Paarkreuz), sodass man nach zwei weiteren Siegen das Halbfinale buchen konnte.

Enneking/Dirks brachten dort auch das dritte OsnabrĂŒcker Team zu Fall (Tammo gewinnt gegen Enneking), sodass unsere Jungs mit einem 3. Platz in die 2018er Geschichte des Langfördener TT-Turniers eingehen.

Herzlichen GlĂŒckwunsch! ZusĂ€tzlich wurde Malte mit dem Erreichen der 1700er Marke belohnt. Tammo fehlen noch 2 um die 1800er zu knacken.