6. Herren nimmt langsam Fahrt auf

Am Freitag stand f├╝r die 6. Herren das zweite Saisonspiel an. Nach der ├╝berfl├╝ssigen Niederlage gegen die eigene 5. Mannschaft zum Saisonstart waren alle hoch motiviert. Zudem konnte erstmals mit Bestbesetzung angetreten werden.

Philipp Lauenstein war wie immer eine Bank und gewann das Er├Âffnungsdoppel zusammen mit Hartmut Stiehl relativ sicher. Doppel zwei Markus Herbermann und Andreas Stahmeyer blieben ohne Chance gegen die Atteraner Weerts und Templin. An Doppel drei gesetzt holten sich die Routiniers Klaus Jansen und Joachim Kruse einen sicheren Punkt: 2:1 Zwischenstand.

Anschlie├čend holten sich Philipp, Klaus und auch Markus┬ásouver├Ąn die Punkte, 5:1. Danach drehte das Spiel. Andreas blieb gegen Templin ohne Chance, ebenso Hartmut und Joachim im unteren Paarkreuz. Nur noch 5:4.

Im zweiten Einzeldurchgang zeigten Philipp und Klaus ihre Klasse, 7:1 bei 4:0 Einzel im oberen Paarkreuz. In spannenden Spielen gewannen dann sowohl Markus als auch Andreas ihre zweiten Einzel in der Mitte jeweils in f├╝nf S├Ątzen.

Fazit: Verdient gewonnen, wenn zum Schlu├č auch knapp.

Spielbericht: OSC VI – SV Atter