3. Herren – Herbstmeister

So sehen Sieger aus: Leider kein Mannschaftsfoto der 3. Herren, aber auch ganz sch├Ân. ­čÖé (Foto: via flickr.com, CC0-Lizenz)

Am Mittwoch war es dann soweit: In unserem letzten Hinrundenspiel gegen Sch├Âlerberg II konnten wir unsere bisher lupenreine Hinrunde erfolgreich abschlie├čen.

Nachdem unsere 4. Herren eine Woche zuvor bereits gegen die Sch├Âlerberger in eigener Halle punkten konnte, war uns der erste Platz nicht mehr zu nehmen. Wir wollten dennoch auch das letzte Spiel f├╝r uns entscheiden.

Gesagt, getan.

Mit einem klaren 9:1 gingen wir gegen stark ersatzverst├Ąrkte Sch├Âlerberger als Sieger hervor. Lediglich ein Doppel ging dabei an die Sch├Âlerberger. Damit konnten wir den sechsten Sieg im sechsten Spiel feiern und so ein komfortables Polster f├╝r die R├╝ckrunde aufbauen.

Gerade im Spiel gegen Sch├Âlerberg wurde ein wichtiger Faktor f├╝r unsere deutliche Tabellenf├╝hrung ersichtlich: Wir konnten im Gegensatz zu unseren Gegnern fast immer aus dem Vollen sch├Âpfen und uns auf unsere Stammkr├Ąfte verlassen. Wenn denn mal Ersatz gebraucht wurde, standen uns mit Tom Heiber und Malte Klusewitz bombenstarke Edeljoker zur Verf├╝gung.

Bei den Gegnern gab es das ein oder andere Mal mehrere Ersatzspieler, was unsere guten Leistungen aber trotzdem nicht schm├Ąlern soll. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Tom Ziemann im unteren Paarkreuz und Markus M├Âller im mittleren Paarkreuz, die beide s├Ąmtliche Einzel gewinnen konnten. Der Rest der Truppe aber auch durchweg mit positiven Bilanzen.

Mit Blick auf die R├╝ckrunde gilt es nun, den ersten Platz zu verteidigen und im Bezirkspokal die Stadt Osnabr├╝ck geb├╝hrend zu vertreten. Gleich im Januar gibt es dann das R├╝ckspiel gegen unsere 4. Herren, die sicherlich darauf brennen werden, die knappe Niederlage aus dem Hinspiel zu egalisieren.