1. Herren: 2:9 auf’n Arsch!

1. Herren: Ordentlich Haue in Venne (Quelle: commons.wikimedia.org)

Gegen Venne galt es eigentlich, mindestens einen Punkt einzufahren, um sich in den mittleren Regionen der Tabelle etablieren zu können. Thommy Levien als Joker fĂŒr den nicht im Saft stehenden Frankie noch gestern Abend akquriert, waren wir an sich guter Dinge. (pokern war noch nie sein Ding.) Aber wir mögen Venne einfach nicht.

Und so starten die Doppel 0:3. Mötschi/Levien als Doppel 2 keine Chance, Kuhli/Kersi spielen taktisch wieder einmal ihren ungĂŒnstigen Stiefel durch und Kerssen/Moldenhauer knapp im FĂŒnften weg. Kuhli dann gegen TĂŒpker ohne den letzten Biss, der ihn so ein Match sonst gewinnen lĂ€sst. Kersi hörts nur Brummen gegen die Friendship-Attacken vom unverschĂ€mt guten Hellmann. 1:3 SĂ€tze. Kerssen gegen Titgemeyer weg. 0:6. Der Traumstart ist perfekt. Mötschi macht das Ding in FĂŒnfen, Thommy gibt alles und wird belohnt: Seine Weste in der Landesliga Weser Ems 2012/13 lupenrein: 1:0.

Dirk verliert nach 2:0-FĂŒhrung noch, und so geht’s mit 2:7 in die nĂ€chste Runde. Tja, und das, was jetzt kommt kann eigentlich auch anders laufen, aber leider war die Luft schon irgendwie raus. Kuhli verliert in Vier gegen Hellmann, und Kersi macht im Spiel 99,9% der AufschlĂ€ge lang, um den Gegner zu ĂŒberraschen. Gelang ihm komischerweise nur am Anfang.

2:9 gegen die vorletzten Venner, die sich allerdings in dieser Aufstellung sicherlich noch das ein oder andere PĂŒnktchen ergattern werden. Wir mĂŒssen am Sonntag gegen Oesede ran. Noch haben wir einen Pluspunkt mehr als die Nachbarschaft …