Schlagwort-Archive: Spitzenspiel

6. Herren siegt im Spitzenspiel

Am Freitag fand in Halle B das Spitzenspiel Erster gegen Dritter in der Kreisliga Stadt zwischen uns und der Erstvertretung vom SV Atter statt. Atter mit vier und wir mit fünf Minuspunkten. Das Hinspiel ging noch mit 9:6 verloren und demnach hatten wir natürlich etwas gutzumachen.

Wir konnten in Bestbesetzung antreten, Atter musste auf ihren Stammspieler Jens Templin verzichten.

Nach den Doppeln lagen wir 2:1 in Führung. Martin und Jan-Hendrik gewannen in vier, Tom und Andreas in drei Sätzen. Anton und Hartmut konnten eine 2:0 Satzführung leider nicht ins Ziel retten, trotz denkbar knappen Sätzen 3 bis 5 (12:14, 11:13 und 11:13).

Oben hat Jan-Hendrik mit Czapelka wenig Mühe (3:0). Martin fehlt gegen Lauxtermann der ein oder andere Bigpoint, um einen Satz gewinnen zu können (wobei seltsame Geräusche während des Spiels, die von Martin als „Geruschel“ definiert wurden, mit Sicherheit den ein oder anderen Satz gekostet haben. Mannschaftskollegen Ziemann und Mons grübeln heute noch darüber, was genau dieses/dieser/diesen Geruschel gewesen sein möge).

Tom gegen Jonas Rathjen (Quelle: privat)

Tom gegen Jonas Rathjen (Quelle: privat)

In der Mitte sind wir erneut bärenstark mit Hartmut und Anton und bauen unsere Führung auf 5:2 aus.

Unten beweist Tom in den entscheidenden Momenten, dass er der stärkere Spieler im Duell gegen Weerts ist. Captain Andreas hat trotz klarem Sieg im ersten Satz plötzlich mehr Probleme mit dem ebenfalls mit der falschen Hand spielenden Rathjen und verliert in vier. Zwischenstand 6:3.

Jan-Hendrik gewinnt im zweiten Einzel nach 6:10 Rückstand im ersten Satz noch mit 12:10, muss in den folgenden drei Sätzen aber anerkennen, dass Lauxtermann an dem Tag der bessere Spieler ist und verdient gewinnt. Martin hingegen macht sein 3:0 Schlappe aus dem Hinspiel mit einem 3:0 Sieg über Czapelka wett und es heißt 7:4 für uns.

Mit dem trockenen Spiel von Hartmut kommt Kemper ebenfalls nicht zurecht und verliert in vier Sätzen. Anton muss jedoch nach vier Sätzen seinem Gegner gratulieren, so dass die Entscheidung weiter ins untere Paarkreuz verlegt werden muss.

Tom zeigt eine fast identische Leistung zu seinem ersten Einzel und siegt mit Big Points in den entscheidenden Situationen mit 3:0 und sorgt damit für den 9:5 Endstand. Ein perfekt gelaufener Abend mit starker Mannschaftsleistung.

Wir festigen damit unsere Position als Tabellenführer, wobei Voxtrup gerne noch den ein oder anderen Punkt (hoffentlich auch gegen uns) abgeben darf.

Die Nordtribüne bebt... (Quelle: privat)

Die Nordtribüne bebt. (Quelle: privat)

Wir bedanken uns bei den sieben zahlenden Zuschauern für die Unterstützung und lesen uns hier wieder nach unserem nächsten Spiel bei RW Sutthausen am 20.02.

Hier gibt’s den Spielbericht OSC VI – SV Atter.

Hier gibt’s die Tabelle.

Eure 6. Herren.

 

Ein Satz mit X, das war wohl niX!

Vergeblich versuchte die 4. Herren am vergangenen Freitag in eigener Halle das Spiel um die Tabellenspitze für sich zu entscheiden, unterlag hierbei allerdings mit 5:9 dem stark spielenden Titelaspiranten aus Fürstenau. Der Gast ging mit der Aufstellung Overhoff, von der Haar, Vox, Pieperjohanns, Grove und Kanwischer ins Spiel.

Der OSC schickte Gringmuth, Treger, Böwering, Treubel, Arends und Große ins Rennen. Anton war rechtzeitig fit geworden, um beim fünften Spiel dabei sein zu können. Zwar konnte er nur mit halber Kraft spielen, für einen Sieg im Doppel sollte es dennoch reichen.

Weiterlesen

1. Herren: Spitzenspiel am Sonntag vs. Oldendorf

Das nächste hochkarätige Derby wird sich für unsere 1. Herren am Sonntag (30.10.) abspielen.

Dann gehts um 11:30 Uhr gegen den absoluten Favoriten um die Aufstiegsplätze der Bezirksoberliga in Richtung Landesliga. Der SV Oldendorf scheint in dieser Klasse nicht zu bremsen.

Mit einem hochkarätigen Kader ausgestattet in dem der Topspieler Dietmar Lohrie (letztes Jahr noch Verbandsliga oben/mitte) mit Mirco Kiel das obere Paarkreuz bildet, wo in der Mitte ein Daniel Henke (letztes Jahr noch Landesliga 1. Herren Oldendorf) und Stefan Holtmeyer (früher Osnabrücker Turner Bund ;)) wirken, Nachwuchstalent Nico Henschen (5:1 Bilanz mitte/unten), Nihad Muracevic und Andreas Diekmann die weiteren Plätze der Formation einnehmen. Ein grandioses Luxusproblem, wenn man bedenkt, dass man mit Christoph Visbeck und Florian Remark zwei starke Spieler in der Hinterhand besitzt.

Wir freuen uns auf schöne Ballwechsel, faire und spannende Matches!

Als zusätzlichen Anreiz wirds für unsere Zuschauer/Fans am morgen belegte Brötchen und Kaffee geben!

Na wenn das kein Anlass ist am Sonntag um 11:30 Uhr vorbei zu schauen!

Ihr könnt mit dabei sein! 11:30 Uhr am Sonntag in der Halle B! Kommt vorbei!