Vereinsmeisterschaften: J├Ârg & Katrin holen sich die Titel!

An einem sch├Ânen Samstagnachmittag begr├╝├čte Burkhardt Arends unsere Mitglieder in der Halle B zu den diesj├Ąhrigen Vereinsmeisterschaften. Wer w├╝rde wohl dieses Mal ganz oben stehen? Rund 30 Spieler hatten sich f├╝r eine Teilnahme entschieden. Die Vorzeichen f├╝r einen neuen Vereinsmeister standen mehr als gut. Bereits in den zwei Jahren zuvor holte sich jeweils ein Neuzugang den Cup. 2009 gelang dies Markus Frankenberg, ein Jahr sp├Ąter war Oliver Hinnersmann aus Dodesheide kommend der gl├╝ckliche Sieger.

Einige Mitglieder schossen sich bereits einen Tag zuvor aus dem Gesch├Ąft ;), als sie dem Alkohol fr├Ânend Marvin die Ehre gaben und Ihn offiziell Richtung S├╝damerika verabschiedeten. Die Turnierleitung sah bez├╝glich dieser mangelnden professionellen Einstellung vor so einem MEGA-EVENT, (wie der Vereinsmeisterschaft) noch einmal von einer Suspendierung ab und beliess es einer bei einer Verwarnung mit zwei gem├╝tlichen Pilsrunden ;-). Wie es richtig geht zeigte da der VfL Osnabr├╝ck und setzte seine Spieler Lindemann, Sch├Âneberg und Nickenig vor die T├╝r (genauere Details gibts hier).

Die Story ist schnell erz├Ąhlt: Es gab so einige ├ťberraschungssiege in der Vorrunde (u.a. straucheln Frankenberg & H├Ąrtel ;-)), zuvor holen sich im Doppel J├Ârg Kuhlmann & Uli Kersenfischer den Doppeltitel, gefolgt von Hinnersmann/Levien, Kretschmer/H├Ąrtel & Gro├če/Treubel.

Im Einzel kamen die ersten beiden jeder Gruppe in die Playoffs der Herren A, Platz 3 und 4 spielten in der Herren B Konkurrenz weiter. Die Herren B wurden dieses Mal von zwei Damen gerockt. Zum einen von unserer R├╝ckkehrerin Trami Ho-Dac, die ein Jahr Ausland hinter sich hat und kurzfristig auf Marvins Party f├╝r den Samstag gewonnen wird. Ihr gelingt durch einen Sieg ├╝ber den Vorjahresfinalisten Gregor Oehlschl├Ąger der Einzug ins Halbfinale, wo sie dann an Burkhardt scheitert. Der wiederum muss sich mit 3:1 einer offensiv eingestellten Katrin Pech (vorher gelang Ihr ein Erfolg ├╝ber Anton) geschlagen geben. Gl├╝ckwunsch zu dieser Leistung!

Die Herren A dominieren J├Ârg Kuhlmann und Uli Kersenfischer. Im Halbfinale besiegen sie Ihre Widersacher Andreas Hakemann und Titelverteidiger Oli Hinnersmann und ziehen dadurch ins Einzelfinale ein. J├Ârg setzt sich nach einer Reihe sehenswerter B├Ąlle mit 3:1 gegen Uli durch und wird damit Herren Vereinsmeister! Da k├Ânnen die anderen nur noch zu ihm hochschauen (siehe Foto)!

Es folgt ein gem├╝tliches Beisammensein – bei dem lecker gegessen (Grill angeschmissen) und getrunken wird. Kein Teilnehmer geht am Ende ohne Gewinn nach Hause, dank des Engagement von unserem OSC-Vorsitzenden Thommy Levien. Gro├čes Danke sch├Ân auch nochmal daf├╝r und ein Daumen hoch an Burkhardt f├╝r die Organisation des Turniers. Wir freuen uns aufs n├Ąchste Jahr!!