Spannender Abend f├╝r die 4. Herren beim VfL

Bundesarchiv Bild 183-V03909, Berlin, Stadtlotterie
4. Herren: Spannung bis zum Schluss (Bundesarchiv, Bild 183-V03909 / Bankhardt / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons)
Bei folgendem Bericht ergeht es dem Autor ├Ąhnlich wie sonst auch jedem Leser, der nicht beim Spiel dabei war. Aufgrund unseres internen Rotationsprinzips (├Ąhnlich wie bei anderen Top-Klubs auch, die ├╝ber eine ├Ąu├čerst starke Bank verf├╝gen), spielten diesmal f├╝r uns im Spiel gegen den VfL Osnabr├╝ck II J├╝rgen, Markus M., Hartmut, Markus H., Tom und Axel. Axel sprang kurzfristig f├╝r Sebastian ein und konnte diesen sehr erfolgreich vertreten.

VFL mit Wagner, Poller, Simon, W├Âstmann, Lytze und Ersatzmann Timmermann.

Nach unserem ersten Sieg gegen die gut gestarteten Gretescher war f├╝r uns die Zielsetzung klar: mit einem weiteren Sieg sollte der n├Ąchste Schritt in Richtung der oberen Tabellenpl├Ątze angegangen werden.

Das Spiel beginnt anders als im Spiel zuvor: 1:2 nach den Doppeln. Lediglich Tom und Markus H. konnten im dritten Doppel f├╝r uns punkten.

Weiter ging es im oberen Paarkreuz. Leider verlieren J├╝rgen und Markus M. ihre Einzel gegen Poller und Wagner, sodass es bereits 1:4 steht. Danach jedoch der Gegenangriff: Vier Spiele in Folge gehen alle relativ deutlich an uns, sodass es nun 5:4 steht.

Die Freude ├╝ber die F├╝hrung w├Ąhrte aber nicht besonders lange, da oben wieder beide Spiele an die VFLer gehen. Zudem muss Hartmut knapp in F├╝nf Simon gratulieren, sodass es nun 5:7 gegen uns steht.

Der Leser fragt sich wohl, was jetzt kommt. Niederlage, gl├╝ckliches Unentschieden?

Denkste!

Markus gewinnt in F├╝nf gegen W├Âstmann. 6:7.┬áTom gewinnt in F├╝nf gegen Lytze (letzter Satz 12:10!): 7:7. Axel gewinnt klar gegen Timmermann: 8:7.

Abschlussdoppel? Hartmut/J├╝rgen gewinnen souver├Ąn mit 3:0, wobei jeder Satz mit 14:12, 11:9 und 12:10 wieder denkbar knapp an uns ging.

9:7!!

Das Team freut sich zum einen ├╝ber den zweiten Sieg im zweiten Spiel und zum anderen ├╝ber die Erkenntnis, dass die Nerven diese Saison wohl kein Problem darstellen sollten.

Im n├Ąchsten Spiel am kommenden Freitag gegen Dodesheide darf der Sieg aber nat├╝rlich etwas klarer ausfallen. ­čśë

Wen das Rotationsprinzip wohl dann erwischen wird?