Schlagwort-Archive: Benjamin Rotkehl

Fynn Pörtner zieht es zum Oberligisten aus Oesede

ddsdsa

Jannik Hehemann heißt Fynn Pörtner (links) beim SF Oesede willkommen! (Foto: sportfreunde-oesede.de)

Da ich selbst zwei Turniere mit Fynn (TSG Dissen) unterwegs sein durfte und wir 2012 in Langförden bei den Herren B als 2er Team (damaliger Turniergewinn im Finale gegen Simon Wächter und Axel Kuhnert) sowie auch in Lengerich als Doppelteam gut harmonierten und uns „schätzen“ lernten, freut es mich umso mehr, dass er es geschafft hat sich einen Platz in der kommenden Saison bei den Sportfreunden aus Oesede zu sichern.

Damit nimmt er die Position von Benjamin Rotkehl ein (wir berichteten), welcher zu seinem Heimatverein SV Oldendorf zurückkehren wird.

Dabei hatte der OSC am 28.04.2013 bereits die Verpflichtung Pörtners verkündet (wir berichteten), musste jedoch bereits kurze Zeit später die Nichtigkeit des unterschriebenen Kontraktes anerkennen. Ärgerlich 🙂

Pressetext auf sportfreunde-oesede.de:

Seit gut acht Jahren ist Fynn im TT unterwegs, ausschließlich bei der TSG Dissen, wo er alle Stationen von den Schülern, über die Jugend bis zum wichtigen Bestandteil der 1. Herren durchlaufen ist. Aufmerksam wurden die Sportfreunde schon in der letzten Saison, als Fynn beim Oberliganeuling in der Rückrunde eine gute 6:8 Bilanz im mittleren Paarkreuz erzielte. Nach dem Abstieg konnte/durfte der zukünftige Medizinstudent jetzt in der Verbandsliga im oberen Paarkreuz starten und auch hier mit einer 8:8 Bilanz überzeugen. Fynn zu seinem Wechsel: „Nach acht wunderbaren Jahren fällt mir der Abschied von der TSG Dissen natürlich schwer, aber es ist an der Zeit, noch einmal etwas neues auszuprobieren und da passt die Mannschaft SF Oesede in der Oberliga natürlich hervorragend, weil vor Ort gemeinsam trainiert und die Mannschaft auch bei den Heimspielen klasse unterstützt wird“. Wir freuen uns, dass wir den Weg mit jungen, hungrigen Spieler aus der Region weiter fortführen können und heißen Fynn herzlich Willkommen.

poertner-haertel
poertner-gessat

Benjamin Rotkehl zieht es zurück nach Oldendorf

Benni Rotkehl

Benni Rotkehl & Christoph Chrzanowski wieder beim SVO vereint (Foto: Malte Stickel)

Auch wenn vielleicht den meisten Szeneinsidern schon bekannt:

Benjamin Rotkehl, aktueller Oberliga-Spieler der 1. Herren vom SF Oesede, wechselt zur kommenden Saison zurück in die Heimat zur Spvg. Oldendorf und wird dort mit seinem langjährigen Doppelpartner Christoph Chrzanowski in der Landesliga aufschlagen.

Wir sind gespannt, wen die Oeseder für 2015/2016 engagieren können. Im Oberliga Bereich nicht immer ein leichtes Unterfangen.

Für den Klassenerhalt drücken wir die Daumen und wünschen auf diesem Wege Carsten Dunkel (Achillessehnenriss) weiterhin gute Besserung!

Das Wechselkarussell bekommt neuen Schwung!

fritz-titgemeyer-tischtennis

Fritz Titgemeyer zieht es zurück zum TSV Venne! (Foto: tus-hiltrup.de)

Heute legt sich der Wechselfokus auf zwei Mannschaften aus der Region, die in den vergangenen Jahren im Herren-Bereich für den Osnabrücker Landkreis stellvertretend weit oben angesiedelt waren und auch noch sind.

Angeschoben hatte das Wechselkarussell vor einigen Wochen die Sportfreunde Oesede mit einem Artikel auf Ihrer Website, wo der Wechsel von Benjamin Rotkehl (SV Oldendorf) zur 1. Herren um Andreas Scholle bekannt gegeben wurde. Ex-OSCler Gunnar Hellmann wird dafür kürzer treten (Artikel: Benjamin Rotkehl kehrt zu den Sportfreunden zurück).

Es folgte die Bekanntmachung auf Oldendorfer Seite, wo man die Verpflichtung vom erst 15jährigen TTVN-Kadermitglied Oliver Tüpker vom TSV Venne bestätigen konnte.

Im Mai des Jahres 2011 hieß der SVO auch „Jungspund“ Michael Kühn aus Venne willkommen. Jetzt geht es für Ihn zurück zum TSV, wo er zur Landesligazeiten starke Ergebnisse erzielte.

Außerdem verstärkt sich Venne mit dem Zelluloidkünstler Fritz Titgemeyer aus Hiltrup, wodurch man nun gelassen der kommenden Landesligasaison entgegen sehen kann. 😉

Wir wünschen allen Beteiligten bei ihren Clubs alles Gute!

michael-kuehn-tischtennis

Der „verlorene“ Sohn (Michael Kühn) kehrt zurück! (Foto: Stefan Holtmeyer)

Ein Wechsel(bad) der Gefühle: Vorrunde 2010/2011

Bis gestern konnte jeder Wechselwillige einem Verein seiner Wahl beitreten. Ab heute stehen somit die Wechsel, die für die Vorrunde 2010/2011 getätigt wurden, fest. Wir haben einmal die interessantesten aus unserer Region zusammengefasst:

Herren:
Patrick Kämper zu TV Meppen (vorher Spvg. Oldendorf)
Christoph Schepers zu DJK SV Eintracht Düsseldorf (vorher Spvg. Niedermark)
Benjamin Rotkehl zu Spvg. Oldendorf (SF Oesede)
Anton Manalaki zu TSG Dissen (Spvg. Niedermark
Björn Wolski zu TSV Riemsloh (Spvg. Oldendorf)
Jonathan Habekost zu SF Oesede (SV BW Emden-Borssum)
Jan-Helge Petri zu Spvg. Oldendorf (TSG Burg Gretesch)
Benjamin Bettenbrock zu SV Weißblau-Allianz München (TSG Burg Gretesch)
Torben Jürgens zu SV Brackwede (TSG Burg Gretesch)
Florian Lampe zu TuS Brake (TSG Burg Gretesch)
Imanuel Mieschendahl zu TV Hude (TSG Burg Gretesch)
Emrah Özlü zu Spvg. Hüpede-Oerie (TSG Burg Gretesch)
Andre Beineke & Malte Stickel zu Spvg. Oldendorf (SuS Buer)
Stefan Falke, Michael Stüer und Thomas Vaupel zu SV Wissingen (SuS Buer)
Arne Wöhler zu RSV Hannover (TSG Burg Gretesch)

Damen:
Sabine Linnemeyer zu DJK Borussia Münster (Spvg. Oldendorf)
Meike Müller zu Hannover 96 (Spvg. Oldendorf)
Maria Shiiba zu Hannover 96 (Spvg. Oldendorf)
Nina Tschimpke zu TTK Großburgwedel (Spvg. Oldendorf)

Wir wünschen allen Spielerinnen und Spielern bei Ihren neuen Vereinen alles Gute & viel Erfolg!