Wackeliger Saisonabschluss für die 7. Herren

Yes, I'm scared,travel in Sichuan.jpg

7. Herren: Der wackelige letzte Abschnitt auf dem Weg zu Platz 4 (Foto: rduta, CC-BY 2.0, via commons.wikimedia.org)

Am letzten Freitag hatten wir mit dem Heimspiel gegen die Zweitvertretung der Voxtruper unser letztes Saisonspiel. Bereits im Vorfeld stand für uns fest, dass wir die Saison mit einem guten 4. Platz beenden werden und damit die goldene Ananas tatsächlich an uns gehen wird. 😉 Auch für die Voxtruper stand im Vorfeld bereits fest, dass sie in der nächsten Saison den Gang in die 2. Kreisklasse antreten müssen, sodass das Spiel auf beiden Seiten locker angegangen werden konnte.

In Bestbesetzung entstand trotz der stark unterschiedlichen Tabellensituation ein relativ knappes Spiel, das wir am Ende mit 7:4 für uns entscheiden konnten. Dabei war vor allem unsere Doppelstärke am Ende ausschlaggebend für unseren knappen Sieg.

Die Einzel gingen insgesamt ausgeglichen aus. Daniel und Thomas erwischten einen guten Tag im oberen Paarkreuz und holten gegen Beckmann und Hennemann vier Punkte. Julian und Patric hatten in teilweise knappen Spielen mit Oberhage und Weist zu kämpfen und verloren überraschenderweise alle vier Spiele im unteren Paarkreuz. Dabei ist vor allem Julian bei seinen beiden Fünf-Satz-Niederlagen nur äußerst knapp an einem Sieg vorbeigeschrammt. Den Voxtrupern kann an dieser Stelle auf jeden Fall zugesprochen werden, dass sie zumindest an diesem Tag keinesfalls wie ein Absteiger gespielt haben und sich damit erhobenen Hauptes aus der Liga verabschieden können.

Nach dem Spiel wurde die Saison von unserer Seite mit dem einen oder anderen Gerstensaft endgültig abgeschlossen und dabei die Highlights der Spielzeit hervorgehoben. Positiv war vor allem, dass stets eine gute Stimmung in der Truppe herrschte und wir in fast allen Spielen mit unserer Stammbesetzung antreten konnten. Schlussendlich waren wir dann auch alle mehr als zufrieden mit unserem 4. Platz.