Topduell in der 1. Kreisklasse – OSC V vs Schölerberg III

Am 27.Oktober ging es für die Fünfte zum direkten Konkurrenten SC Schölerberg.
Da die Dritte des SC Schölerberg bereits zuvor die erste Niederlage gegen SV Hellern kassiert hatte, war die Aufgabe klar – bloß nicht verlieren um so den Abstand aufrecht zu erhalten.

Kurzfristig änderte sich die Aufstellung des OSC am späten Nachmittag noch und Daniel konnte doch spielen, sodass Stefan (danke trotzdem an dieser Stelle) sich einen entspannten Abend machen konnte. Der Captain musste erneut passen und Hartmut trat dafür an. OSC also mit folgender Aufstellung – Stiehl, Belz, Upmeier, Jostes.

Schölerberg musste ebenfalls einen Verlust in Kauf nehmen, die Nummer 1 El-Khechen musste passen, dafür konnte aber Niklas Welp Zeit finden, um gegen seinen langjährigen Trainingspartner Daniel antreten zu können und so die Nummer 1 an diesem Abend zu bilden.

Hinter Welp trat der SC Schölerberg mit Wendehorst, Wichmann, Westendorf an – Die 4 W’s mit Bergmann als Verstärkung in den Doppeln.

Die Doppel starteten ausgeglichen, Welp/Bergmann mussten sich mit 0:3 gegen Matthias und Hartmut geschlagen geben, während Daniel und Elisabeth leider nicht gegen Wendehorst/Wichmann ins Spiel kamen.

In der ersten Einzelrunde ging es ebenso ausgeglichen weiter, oben konnte Daniel Niklas mit 3:0 besiegen, wobei er im ersten Satz bereits mit 7:10 hinten lag. Wendehorst spielte an diesem Abend stark auf und konnte Hartmut mit 3:1 besiegen. Unten verlor Lolo dann gegen Wichmann, Matthias hingegen konnte sein Einzel gegen den Youngster von Schölerberg knapp im fünften Satz gewinnen.

Zwischenstand: SC Schölerberg III 3 – 3 OSC V

Die zweite Einzelrunde ging dann leider an den SC Schölerberg und war später auch entscheidend für das Endergebnis. Auch Hartmut konnte sein Einzel gegen den müden Welp nach schwächelndem Beginn gewinnen. Daniel hingegen musste seine zweite Niederlage in dieser Saison hinnehmen und verlor klar gegen Wendehorst mit 1:3.
Unten gaben sowohl Matthias als auch Lolo nach starken Einzeln leider ihre Partien ab und somit ging der SC Schölerberg mit einer 6:4 Führung in die Schlussdoppel.

Hier machten es Hartmut und Matthias mit ihrem Sieg über Wendehorst/Wichmann nochmal spannend, Daniel und Elisabeth mussten sich trotz knappen Sätzen mit 1:3 Welp/Bergmann geschlagen geben.

Somit also die erste Saisonniederlage für uns, dennoch dürfen wir vorerst den ersten Platz behalten, da Schölerberg und VfL einige Punkte haben liegen lassen und Sutthausen noch nicht so viele Spiele hat absolvieren müssen.

Es bleibt weiter spannend im Rennen um die oberen Plätze.