Schlagwort-Archive: Vereinsmeisterschaft

Vereinsmeisterschaft 2016: Hitzeschlacht in Halle B

„Survival of the fittest“ am Samstag in Halle B. Bei tropischen Temperaturen sind nur die Härtesten angetreten, den Vereinsmeister der Herren A und Herren B auszuspielen.

Nach den Gruppenspielen wird das Feld wie üblich zweigeteilt in das Herren A- und das Herren-B-Klassement.

Bei den Herren A treffen nun in den Halbfinals Tomasz Filas auf Thomas Levien und Vitali Belz auf Sascha Ahlemeyer.

Tomasz und Sascha setzen sich durch und bestreiten das Finale, das Sascha für sich entscheiden kann und sich damit nahtlos in die Tradition des „Wer-neu-im-Verein-ist-der-wird-gleich-mal-Vereinsmeister“ einfügt. – Glückwunsch, Sascha!

vm_2016_endspiel_herren_a

Sascha (links) im Endspiel der Herren A gegen Tomasz. (Foto: privat)

In der Herren-B-Konkurrenz schaffen es Axel Schiemann gegen Mathias Eckardt und Sebastian Heinecke gegen Martin Pilath ins Halbfinale.

Axel setzt sich gegen Mathias durch und Martin kann mit einem Sieg über Sebastian ins Finale einziehen.

Im Finale zeigt Axel wie eigentlich immer seine unerschütterliche Nervenstärke und sichert sich die B-Meisterschaft, die er ja schon weit vor dem Wettbewerb mit der ihm eigenen Bescheidenheit vorhergesagt hatte. 😉

vm_2016_endspiel_herren_b

Endspiel Herren B: Axel (vorn) gegen Martin. (Foto: privat)

Für den Terminkalender

Und behaupte mir hinterher keiner, er hätte von nichts gewusst. 😉

  • Training in den Sommerferien (23.7.-2.9.):
    Jeden Montag und Mittwoch ab 19:30 Uhr
  • Kreismeisterschaften OS-Stadt:
    26./27. September 2015
  • Weihnachtsturnier:
    Freitag, 11. Dezember 2015
  • Vereinsmeisterschaften:
    Samstag, 30. April 2016

Details zu den einzelnen Terminen zu gegebener Zeit.

Save the date: Vereinsmeisterschaft am 30. Mai 2015

American Boy Meets British Girl- Love and Romance on the Home Front, Bournemouth, England, 1941 D4758

Die tt-osc.de-Blogredaktion: Stets zu Diensten (By Ministry of Information Photo Division Photographer [Public domain], via Wikimedia Commons)

Extra-Service für Andreas H., der sich nach eigenem Bekunden ja eher selten auf diese Seiten verirrt, neulich dann allerdings doch mal hier war, aber den Termin für die Vereinsmeisterschaften nicht gefunden hat. 😉

Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften finden am Samstag,
den 30. Mai ab 13 Uhr in Halle B statt!

Also, falls noch nicht geschehen, gleich in den Kalender eintragen und bis dahin fleißig weiter trainieren.

War da nicht noch was? Ach ja, die Vereinsmeisterschaften!

osc-vereinsmeisterschaften-osnabrueck-tischtennis-2012-011Im Windschatten der Kreisrangliste wären sie fast untergegangen: Die OSC-Vereinsmeisterschaften 2012! Das wäre allerdings sehr schade.

Um sie also dem alsbaldigen, dauerhaften Vergessen zu entreißen, hier nun, hoffentlich auf ewig googlebar, die wichtigsten Informationen zu der von Festwart Burkhardt Arends perfekt organisierten Veranstaltung.

Zunächst verzögerte sich der Start gleich mal um circa anderthalb Stunden, denn die vielen Meldungen zur Kreisrangliste (wir berichteten) forderten ihren Tribut in Form einer so nicht geplanten Verlängerung. – Hatten Stefan und ich bei den Planungen noch gedacht, mit der Veranstaltung bei optimalen Verlauf gegen 16:30 Uhr fertig zu sein, so waren wir am Samstag froh, dass kurz nach 18:30 Uhr ein Ende in Sicht war.

Glücklicherweise trugen das die anwesenden OSC-ler mit Fassung, zumal der Großteil von ihnen ohnehin als unentbehrliche Turnierhelfer schon seit Stunden vor Ort aktiv war. Allerdings sollte sich die aufopferungsvolle Hilfe im Vorfeld für den ein oder anderen im Laufe der Vereinsmeisterschaften nicht unbedingt als Vorteil erweisen. Während andere wiederum vom verspäteten Start profitierten, konnten sie so doch auch noch in der Doppelkonkurrenz starten. 😉

Zum Beginn der Veranstaltung zählte Organisator Burkhardt dann die Häupter seiner Lieben und kam auf insgesamt 29 Teilnehmer. Da sich darunter nur fünf Damen befanden, wurden diese kurzerhand, aber natürlich mit ihrem Einverständnis, mit ins Herrenfeld verfrachtet.

Der Einzelwettbewerb

Gespielt wurde wie üblich eine Vorrunde in Gruppen im Modus Jeder-gegen-Jeden. Die Einteilung wurde dabei von Burkhardt über den TTR-Wert festgelegt. Platz 1 und 2 in den Gruppen qualifizierten sich für das Hauptfeld (Herren A), der Rest bekam eine neue Chance in der Trostrunde (Herren B). Sowohl im Hauptfeld als auch in der Trostrunde ging es im K.O.-System bis ins Finale.

Herren A

Und gab es Überraschungen auf dem Weg ins Endspiel? Allerdings! Michael Rutemöller gelang es, Markus Frankenberg zu besiegen und auch Dirk Moldenhauer musste gegen Christoph Gringmuth gratulieren. Doch bis ins Finale schafften es dann doch nur die üblichen Verdächtigen der „k.u.k. (OSC-)Hofmonarchie„: Jörg Kuhlmann und Ulrich Kersenfischer.

Weiterlesen

Geschafft!

Bundesarchiv Bild 183-G0815-0014-001, Martina Grunert,

Quelle: commons.wikimedia.org

Es ist geschafft!  Ziemlich erschöpft, aber glücklich haben wir gegen 19:30 Uhr die gestrige Kreisrangliste der Schüler und Jugend des Stadtkreises beendet.

Das erste von der TT-Abteilung des OSC nach langer Abstinenz durchgeführte Turnier erfreute sich dabei reger Beteiligung. (Weitere Details in Kürze hier.)

Doch dank zahlreicher Helfer konnten wir das von uns mit einigem Lampenfieber erwartete Turnier nach zunächst etwas holprigem Beginn beinahe reibungslos, wenn auch wegen der zahlreichen Meldungen mit etwas Verzug, zu einem guten Ende bringen.

Die anschließende Vereinsmeisterschaft (Bericht folgt) machte das Ganze dann für einige OSCler fast zu einer 24-Stunden-Veranstaltung. 😉

Nochmal ein großer Dank von Stefan und mir an alle Helfer. Das war aus unserer Sicht ’ne runde Sache. Uns hat es jedenfalls großen Spaß gemacht – Euch hoffentlich auch. 🙂

Auf nach Oldenburg

Lokomotive Rhein 1867

Quelle: commons.wikimedia.org

Wie Markus hier unlängst bekanntgegeben hat, geht es für unsere 1. Mannschaft am 12. Mai zur Relegation nach Oldenburg.

Da, wie schon vermutet, die Zweite von BW Langförden auf die Teilnahme verzichtet, kommt es um 16 Uhr nur zu einem Spiel gegen die Zweite von SW Oldenburg (Spiellokal Vereinsheim, Auguststraße 78, 26121 Oldenburg).

Der Sieger dieser Begegnung ist auf jeden Fall in der neuen Saison in der Landesliga Weser-Ems dabei. Der Verlierer darf dann zwar noch hoffen, ist aber von Faktoren abhängig, die er nicht beeinflußen kann. (Auch das hat Markus neulich schon erklärt.)

Damit sich Hoffen und Bangen möglichst in Grenzen halten, wollen wir wie schon beim Herzschlag-Saisonfinale in Oesede unseren Jungs möglichst viel Unterstützung bieten (Stichwort „Rote Wand“). Wir planen deshalb eine Ausflugsfahrt nach Oldenburg.

Es wird zwar keinen Sonderzug geben, da zeigte sich die Nordwestbahn leider ziemlich unnachgiebig 😉 , aber die reguläre Bahnverbindung tut es notfalls auch. Haltet Euch also Samstag, den 12. Mai unbedingt frei, denn so ein Abteilungsausflug per Bahn quer durch das weitgehend unentdeckte Osnabrücker Nordland, den Landkreis Cloppen- und Oldenburg vorbei an so sagenumwobenen und geheimnisvollen Orten wie Alfhausen, Quakenbrück, Essen i.O.(!), Großenkneten, Huntlosen und Sandkrug bis ins schöne Oldenburg bekommt man sicher nicht alle Tage geboten.

Doch bevor die Feinplanung dafür beginnen kann – wir halten Euch auf dem Laufenden -, stehen am Samstag die Kreisrangliste Schüler/Jugend und im Anschluss ab 18 Uhr die Vereinsmeisterschaften an. Ich hoffe Ihr seid alle dabei! – Und auch wenn Ihr nicht kommen können solltet, tragt Euch doch bitte alle, soweit noch nicht geschehen, in die Doodle-Umfrage von Stefan ein, das gibt uns mehr Planungssicherheit.
Den Link zur Doodle-Umfrage hatte Euch Stefan ja neulich schon per E-Mail geschickt. Wer versehentlich keine Mail bekommen hat, meldet sich einfach bei Stefan oder mir.

Ganz wichtig: Für die Kreisrangliste fehlen uns im Moment noch ein paar zusätzliche Helfer. Es wäre schön, wenn Ihr das nochmal in Euren Herzen bewegt und Euch da noch mit einbringt. Das muss auch nicht den ganzen Tag sein, schon ein paar Stunden würden die anderen entlasten. – Je mehr mithelfen, desto weniger haben alle zu tun.
Und wer an dem Vor- oder Nachmittag keine Zeit hat, kann natürlich auch mit einer Spende z.B. in Form eines Kuchens helfen oder ein paar kleine Preise für die Kids sponsern. Je mehr gespendet wird, desto weniger Kosten entstehen uns. Und sollte es am Ende gar einen Überschuss geben, fließt der selbstverständlich in die Abteilungskasse. Alles klar? Falls nicht, fragt einfach bei Stefan oder mir nach.

Denkt immer an John F. Kennedys weise Worte:
„Fragt nicht, was der OSC für Euch tun kann, sondern fragt, was Ihr für den OSC tun könnt!! 🙂

Vereinsmeisterschaften: Jörg & Katrin holen sich die Titel!

An einem schönen Samstagnachmittag begrüßte Burkhardt Arends unsere Mitglieder in der Halle B zu den diesjährigen Vereinsmeisterschaften. Wer würde wohl dieses Mal ganz oben stehen? Rund 30 Spieler hatten sich für eine Teilnahme entschieden. Die Vorzeichen für einen neuen Vereinsmeister standen mehr als gut. Bereits in den zwei Jahren zuvor holte sich jeweils ein Neuzugang den Cup. 2009 gelang dies Markus Frankenberg, ein Jahr später war Oliver Hinnersmann aus Dodesheide kommend der glückliche Sieger.

Einige Mitglieder schossen sich bereits einen Tag zuvor aus dem Geschäft ;), als sie dem Alkohol frönend Marvin die Ehre gaben und Ihn offiziell Richtung Südamerika verabschiedeten. Die Turnierleitung sah bezüglich dieser mangelnden professionellen Einstellung vor so einem MEGA-EVENT, (wie der Vereinsmeisterschaft) noch einmal von einer Suspendierung ab und beliess es einer bei einer Verwarnung mit zwei gemütlichen Pilsrunden ;-). Wie es richtig geht zeigte da der VfL Osnabrück und setzte seine Spieler Lindemann, Schöneberg und Nickenig vor die Tür (genauere Details gibts hier).

Die Story ist schnell erzählt: Es gab so einige Überraschungssiege in der Vorrunde (u.a. straucheln Frankenberg & Härtel ;-)), zuvor holen sich im Doppel Jörg Kuhlmann & Uli Kersenfischer den Doppeltitel, gefolgt von Hinnersmann/Levien, Kretschmer/Härtel & Große/Treubel.

Im Einzel kamen die ersten beiden jeder Gruppe in die Playoffs der Herren A, Platz 3 und 4 spielten in der Herren B Konkurrenz weiter. Die Herren B wurden dieses Mal von zwei Damen gerockt. Zum einen von unserer Rückkehrerin Trami Ho-Dac, die ein Jahr Ausland hinter sich hat und kurzfristig auf Marvins Party für den Samstag gewonnen wird. Ihr gelingt durch einen Sieg über den Vorjahresfinalisten Gregor Oehlschläger der Einzug ins Halbfinale, wo sie dann an Burkhardt scheitert. Der wiederum muss sich mit 3:1 einer offensiv eingestellten Katrin Pech (vorher gelang Ihr ein Erfolg über Anton) geschlagen geben. Glückwunsch zu dieser Leistung!

Die Herren A dominieren Jörg Kuhlmann und Uli Kersenfischer. Im Halbfinale besiegen sie Ihre Widersacher Andreas Hakemann und Titelverteidiger Oli Hinnersmann und ziehen dadurch ins Einzelfinale ein. Jörg setzt sich nach einer Reihe sehenswerter Bälle mit 3:1 gegen Uli durch und wird damit Herren Vereinsmeister! Da können die anderen nur noch zu ihm hochschauen (siehe Foto)!

Es folgt ein gemütliches Beisammensein – bei dem lecker gegessen (Grill angeschmissen) und getrunken wird. Kein Teilnehmer geht am Ende ohne Gewinn nach Hause, dank des Engagement von unserem OSC-Vorsitzenden Thommy Levien. Großes Danke schön auch nochmal dafür und ein Daumen hoch an Burkhardt für die Organisation des Turniers. Wir freuen uns aufs nächste Jahr!!

High Noon am Samstag: Vereinsmeisterschaften 2011

Nicht vergessen:

Am Samstag um 14:00 Uhr starten die TT-Vereinsmeisterschaften in Halle B.

Letzte Gelegenheit für Euch, eine gute Saisonleistung vielleicht noch mit einem Meistertitel zu krönen oder aber einen suboptimalen Saisonverlauf durch eine vereinsinterne Top-Plazierung vergessen zu machen. 😉

Außerdem bekommt ihr dort auch Gelegenheit, den Jungs aus der Ersten mal unter Wettkampfbedingungen so richtig auf den Zahn zu fühlen. Sind die künftigen Bezirksoberligisten wirklich so stark oder hatten sie einfach nur schwache Gegner und riesiges Glück? 😉

Für wen das keine Herausforderung ist, der kann sich natürlich auch ganz auf die Doppelkonkurrenz konzentrieren oder von vornherein auf einen Sieg in der B-Konkurrenz setzen.

Wie dem auch sei, kommet zuhauf, denn Preise gibt es reichlich. Ausreden werden im übrigen nicht akzeptiert! Es sei denn, Ihr seid, so wie Axel und ich, zur moralischen Unterstützung des VfL an dem Tag im Berliner Olympiastadion, um einen überraschenden Auswärtssieg gegen den Tabellenführer zu bejubeln. 🙂

Seid also dabei, denn am Ende sind doch irgendwie alle Sieger, oder? Spätestens bei der „Nachbereitung“ im Sportlertreff, wo auf jeden Fall der OSC die ersten beiden Runden übernimmt. 🙂

Vereinsmeisterschaft: Oliver Hinnersmann triumphiert

Am gestrigen Samstag konnte sich bei den Vereinsmeisterschaften unser neues Mitglied Oliver Hinnersmann durchsetzen. Im Finale besiegte er den Mannschaftskapitän der 1. Herren, Thomas Levien. Den dritten Platz konnte Michael Hüls erringen, er setzte sich im kleinen Finale gegen Marvin Nebel durch.

Die Doppelkonkurrenz wurde von Hüls / Hinnersmann dominiert. 😉

In der sogenannten B-Klasse erzielte Cornelius Becker den ersten Platz, im Finale holte er gegen die Überraschung des Tages, Gregor Oehlschläger, einen 0:2 Rückstand auf und liess sich zu Recht feiern.

Anschließend wurde im Clubraum gefeiert. Herzlichen Dank dabei an unsere Getränkesponsor Hildegard Braukmann 🙂 (Dank an Rudi Strenger).

Einen Gruß noch an alle VfL-Fahrer, die den VfL Osnabrück in Dortmund nach vorne gepeitscht und somit großen Anteil daran haben, dass man es immernoch selbst in der Hand hat nächste Saison zweitklassig zu spielen.

TT-Vereinsmeisterschaft am Samstag

Am Samstag (24.04.2010) stauen sich viele interessante Veranstaltungen. Zum einen werden die Osnabrücker Fans das Westfalenstadion zum Heimspiel für den VfL Osnabrück machen, das TT-Landespokal findet in Voxtrup statt und die Vereinsmeisterschaften unserer Tischtennis Abteilung werden ausgetragen.

Wir laden deshalb alle OSC Mitglieder herzlich zu diesem Event ein.

Also merken:
Vereinsmeisterschaft
Samstag, der 24.04.2010, Halle B, Start um 14 Uhr!