Schlagwort-Archive: TuS Bramsche

4. Herren: Doppelspieltag zum Rückrundenstart

table-tennis-326813_640

4. Herren: Am letzten Wochenende ging es rund (Foto: public domain via pixabay.com)

TuS Bramsche vs. Osnabrücker SC IV

Das erste Rückrundenspiel brachte direkt eine Premiere mit sich. Der OSC schaffte es in der 2. BK erstmals mit seiner Stammformation aufzutreten. Dazu trug auch Axel bei, der mit Grippe spielte (und am Tag darauf aussetzen musste).

Anfangs standen wir zugleich vor dem Problem, unsere Doppelaufstellung festzulegen. Wir versuchten es mit einem starken Doppel 3 mit der Kombination Treger/Schiemann, die uns auch sogleich einen Spielgewinn einbrachte. Nach den Doppeln stand es noch 1:2.

Lasse bewies im ersten Einzel gegen Koschnik auch gleich, wie sehr er uns in der Hinrunde gefehlt hatte, konnte aber leider seine 2:0-Satzführung nicht durchbringen und verlor knapp in Fünf. Hajo sicherte sich gegen Wulfhorst seinen ersten Rückrundensieg im mittleren Paarkreuz. In den restlichen Einzeln sprang nur noch ein einziger Satzgewinn heraus. Verdient mussten wir dem Tabellendritten zum Sieg gratulieren. Dieser Gegner war an diesem Tag nicht unsere Kragenweite. -> 2:9!

 

TSG Burg Gretesch vs. Osnabrücker SC IV

Einen Tag später ging es zum zweiten Spiel. Also nicht viel Zeit, um die Niederlage zu verdauen. Diesmal griffen wir zu Altbewährten und kamen mit Ersatzverstärkung: Höppi (DANKE!) für Axel.

Der Gegner erwartete uns mit seiner besten Aufstellung. Nach den Doppel stand es 2:1 für die Gretescher, also ein gewohntes Bild. Holst/Fangmeier bewiesen ihre Stärken im 1er-Doppel!

Im oberen Paarkreuz folgten dann zwei packende Einzel, Höppi verlor unglücklich gegen Paul mit 10:12 im Fünften, Vitali gewann noch nach 2:1 Satzrückstand und starker Verlängerung mit 15:13 in Fünf gegen Nilsson. Die Mitte war diesmal mit Lasse und Hajo auch hervorragend besetzt, sodass wir auch da mit 1:1 zufrieden sein konnten. Lasse gewann mit starkem Angriffsspiel gegen Buntrock. Hajo musste sich Steffens geschlagen geben. Unten das selbe Spiel, Burkhardt gewinnt gegen Neff, Stefan zeigte eines seiner besten Saisonspiele gegen Michel, verliert aber die ersten beiden Sätze unglücklich zu 9, sodass es nicht ganz zur Aufholjagd reicht und im fünften Satz Schluss ist.

Wir hielten das Spiel lange ausgeglichen, doch im zweiten Abschnitt setzte es zu Beginn gleich drei deftige Niederlagen in Folge, die wir nicht mehr ausgleichen konnten. Die Siege von Hajo und Burkhardt brachten uns nochmal nah an eine Sensation heran, aber leider reichte es zuletzt nur zu einem 6:9. Trotzdem können wir auf dieser Leistung aufbauen!

4. Herren: Im neuen Jahr das alte Spiel

Maria Tudor1

4. Herren: Auch die Queen ist „not amused“ über den Start in die Rückrunde (Bild: Antonis Mor, Quelle: commons.wikimedia.org)

Spiel 1: OSC IV – TuS Bramsche

Es wäre schön, wenn ich im neuen Jahr etwas positiveres zu berichten hätte, aber leider ist das Gegenteil der Fall. Wir hatten gleich zu Beginn der Rückrunde ein Endspiel gegen unsere Gegener aus Bramsche, die zuvor eine bittere Niederlage gegen Dodesheide einstecken mussten und daher unter Druck standen. Zudem fehlte die etatmäßige Nummer 3 (Wippermann), was jedoch alles nichts half.

Zum Spiel:

Die Doppel verlaufen wie fast jedes Spiel, wir gehen mit ’nem 1:2 Rückstand in die Einzel.

Oben:

Super Leistung im oberen Paarkreuz, insgesamt 2:2. Sowohl Michael als auch HP glänzen gegen Mausolf und müssen sich Koschnik geschlagen geben, der nicht umsonst zu den Top-Spielern der Klasse gehört.

Mitte:

Insgesamt zu wenig, das muss man leider festhalten. Vitali holt sein erstes Einzel im mittleren Paarkreuz gegen Wulfhorst und verliert schülerhaft gegen Pernutz, der nur eine einzige Aufschlagvariation braucht, um Vitali das ganze Match zu beschäftigen und am Ende mit 11:9 im fünften Satz zu gewinnen. Höppi erleidet gegen Pernutz das gleiche Schicksal und gegen Wulfhorst reicht die Puste dann nicht mehr aus.

Unten:

Auch hier bestätigte sich das 5-Satz Dilemma unserer Mannschaft. Michael verlor in Fünf gegen Rickhaus und auch Markus wurde in Vier geschlagen. Da half dann leider auch der Einzelsieg von Markus gegen Steininger nicht mehr viel.

Ergebnis:

Am Ende gab es eine 5:9 Niederlage und das Fazit, dass uns noch immer drei Siege fehlen, um ansatzweise eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben.

Spiel 2: Blau-Weiß Hollage – OSC IV

Kurz und bündig, es gab eine Klatsche! Es fehlte Michael Rutemöller, dadurch rutschten alle eine Position hoch, was bestimmt kein Vorteil war. Danach gab es drei Doppel- und sechs Einzelniederlagen in Folge. Zusammengefasst 9:0 für den Gastgeber. Der Autor hat sowas bisher noch nie erlebt. – Premiere, Glückwunsch! 😉 Wir hoffen jetzt auf unsere Mannschaften in der Kreisliga und geben die Hoffnung nicht auf, dass wenigstens da einer aufsteigt!

4. Herren: Neue Motivation muss her!

4. Herren: Im Motivationsloch? )"Anxiety" by GRPH3B18 - Own work. Licensed under Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 via Wikimedia Commons)

4. Herren: Im Motivationsloch? („Anxiety“ by GRPH3B18 – Own work. CC-BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons)

Der Autor möchte sich diesmal kurz fassen. Es gibt nichts schönzureden, und ich will es auch nicht versuchen.

Nach einem enttäuschenden Auftritt in Bramsche (Platz 8 von 10) haben wir sang- und klanglos mit 1:9 verloren. Bis auf ein gewonnenes Doppel von Vitali und Michael R. konnte kein Sieg eingefahren werden.Trotzdem möchte ich mich bei Martin Pilath bedanken, der HP Beste ersetzt hatte.

Die Bramscher Truppe war uns an diesem Tag leider in allen Belangen überlegen, und das kann man an dieser Stelle auch anerkennen. Es gab an diesem Abend leider keinen Einzelsieg. Zwar waren knappe Sätze dabei, aber auch Fünfsatzspiele sucht man vergeblich.

Nach diesem Auftritt kann es nur besser werden, und das wird es auch am nächsten Freitag beim TSG Burg Gretesch II um 20 Uhr.

Jede Unterstützung ist herzlich willkommen!

WM, Noppen, Anti, Gegentopspin, Punktspiele, Interview & Livestreams!

Foto: Holger Straede - Quelle: tus-hilter-tischtennis.de

Nachdem wir nun hinter die Künste & Geheimnisse der Anti- und Noppenbeläge gekommen sind (wir berichteten: Lange Noppen? Mir doch egal!), brachte uns Redakteur Stefan Fangmeier (by mytischtennis.de) auf den nächsten Weg Richtung Gegen-Topspin.

Beweis-Videos von erfolgreichen „Counter-Topspins“, die man derzeit en masse bei der Tischtennis-WM in Dortmund erleben kann, bitte einfach bei YouTube online stellen :D.

Was geht überhaupt am Wochenende noch so?

Am heutigen Freitag gehts für unsere Herren-Nationalmannschaft im Viertelfinale gegen Schweden, die Portugal eine K.O.-Runde zuvor mit 3:0 aus dem Weg räumten.
16 Uhr gehts los und Ihr könnt wie immer live dabei sein. Hier der Livestream: *klick*. Digitalfernsehempfänger schalten ab 16 Uhr einsfestival ein. Dort wird ebenfalls live übertragen.

Um 19 Uhr spielt dann unsere Damen-Nationalmannschaft unter den letzten Acht gegen den aktuellen Tischtennis-Weltmeister Singapur. Auch dieses Spiel gibts im Livestream (*klick*).

Um 20:15 Uhr starten dann unsere 3.  Herren gleich neben der Westfallenhalle (Halle B in Osnabrück) ihr Bezirksklassenspiel gegen den TuS Bramsche. Einen Livestream gibts hier ausnahmsweise nicht.

Am Samstag trifft unsere 2.  Herren um 17 Uhr zu Hause auf den Tabellenzweiten aus Riemsloh, die sich noch mit den Belmern um Platz 1  in der 1. Bezirksklasse streiten.

Zum Schluss gibt’s noch ein kleines Video-Interview von mytischtennis.de mit Dimitrij Ovtcharov, der am gestrigen Tag ausnahmsweise mal frei hatte!
P.S. : Den Belagsponsor hätte ich gerne :).

OSC IV erkämpft sich Platz 3 zurück!

Bundesarchiv Bild 183-34818-0014, Erich Löwenberger, SeegerAm vergangenen Freitag gastierte unsere 4. Herren beim TuS aus Bramsche.  Die Truppe um Ausnahmespieler Ralf Koschnik musste auf Wippermann und Pech verzichten und trat wie im Hinspiel mit Ersatz an. Der OSC kompensierte lediglich den Langzeitverletzten Marc Scheundel und rückte mit der gewohnten Sechs an.

Weiterlesen

Ein erfolgreiches Wochenende

Bundesarchiv Bild 183-72940-0003, Weißleder, Weißbrodt, HagenSchon voller Vorfreude auf die ausführlichen Berichte von den erfolgreichen OSC-Spielen des Wochenendes – die leider wohl noch auf sich warten lassen -, hier schon mal ein Appetitmacher:

  1. TuS Bramsche – OSC IV 4:9
  2. SV Nortrup – OSC IV 8:8
  3. OSC I – BSV Holzhausen 9:2
  4. VfL Osnabrück – OSC II 3:9

3. Herren: Zwei Punkte aus Bramsche entführt

Unsere Dritte hat im Kampf gegen den Abstieg weitere wichtige Punkte eingefahren. Beim TuS Bramsche gastierte man mit der Aufstellung: Kreusch, Kasselmann, Wascher, Schönhoff, Höpfner und Beste (Im Doppel mit Tom Heiber). Schon Christoph Gringmuth aus der Vierten gelang gegen den Bramscher Spitzenmann Koschnik ein Sieg. Dies sollte sich am gestrigen Abend noch einmal wiederholen und spielentscheidend sein.

Denn Dominic Kreusch und Uli Kasselmann setzten sich gegen die Nummer 1 durch, John Schönhoff, Heinz-Peter Beste mit zwei Siegen und Jürgen Höpfner mit einem Erfolg komplettierten einen 9:6 Auswärtserfolg.

Hier nochmal zum Nachlesen bei Click-TT: *klick*

Volle Fahrt voraus…

… heißt es momentan für die vierte Mannschaft des OSC. Nach dem gelungenen Saisonauftakt gegen die eigene Dritte, können die Jungs an die Leistungen der Vorwoche anknüpfen und schicken den TuS aus Bramsche mit 9:4 wieder nach Hause. Diesmal kann nahezu aus dem Vollen geschöpft werden, lediglich der verletzte Anton muss auf der Ersatzbank Platz nehmen.

Die Halle ist gut gefüllt, an den Nachbartischen hat die dritte Mannschaft den Ligakonkurrenten aus Piesberg zu Gast. Zahlreiche Zuschauer finden den Weg in Halle, um an vier Platten großes Tischtennis zu sehen. Christoph und Justus tun sich gegen Bauchrowitz und Ersatzmann Seitz schwer, müssen über Fünf, können aber am Ende den wichtigen ersten Punkt sichern.

Am Tisch nebenan sieht es nicht ganz so rosig aus, Lasse und Burkhardt spielen gut mit, Koschnik und Pernutz sind am Ende leider doch zu stark. Zum Glück sticht Doppel 3 und Lars und Stefan bringen den OSC wieder in Front.

Weiterlesen

1. Herren am Mittwoch in Holzhausen

Zum ersten Derby kommt es am Mittwoch, wenn die Mannschaft des BSV Holzhausen unsere 1. Herren in der heimischen TT-Arena empfängt. Des Landesligabsteiger will seine Niederlage aus dem ersten Spiel gegen Belm vergessen machen und bittet um 20 Uhr zum Tanz. Wir hoffen auf eure Unterstützung!!

PS: Am gestrigen Doppelspieltag erzielten unsere 3. und 4. Herren wichtige Punkte in der 2. Bezirksklasse. Die Dritte erkämpfte sich ein 9:4 gegen den Aufsteiger Piesberger SV, die Vierte schaffte das gleiche Ergebnis gegen den TuS Bramsche und grüßt nun mit vier Punkten von der „Tabellenspitze“ ;).

Ist wieder großes Tischtennis zu erwarten?

Leute packt eure sieben Sachen zusammen und strömt in Scharen am morgigen Freitag in Halle B der Hiärm-Grupe Straße. Es erwarten euch zwei Spiele der Extraklasse! Die dritte Mannschaft trifft auf Aufsteiger Piesberg und wird versuchen, sich ihre ersten zwei Punkte auf dem Punktekonto gutzuschreiben und so die Niederlage vergangener Woche vergessen zu lassen.

Die Jungs der Vierten hingegen treffen auf den TuS Bramsche und werden alles daran setzen ihren guten Saisonstart fortzusetzen.

Mannschaftskapitän Burkhardt Arends scheint seine Truppe gut im Griff zu haben und wird sicherlich wieder die eine oder andere taktische Finesse in petto haben.

Anpfiff ist um 20.15 Uhr, es folgt großes Tischtennis und anschließend ein kühles Blondes bei Gerda. – Danke, bis morgen und auf Wiedersehen!!!

3. Mannschaft punktet doppelt gegen Bramsche

Nicht gerade leicht hatte es letzten Samstag unsere Dritte. Nicht etwa wegen der Brisanz des eigenen Spiels, sondern vielmehr aufgrund  des Spiels im Hallendrittel nebenan. Denn dort wurden Massen mobilisiert, um unsere Erste im Kampf um die Meisterschaft nach vorne zu peitschen. Stets waren laute Anfeuerungsrufe, Applaus, Jubel oder andere Arten von Kommentaren zu hören.

Doch das sollte die 3.Mannschaft nicht abschrecken. Für Domele, Andreas und Tom rückten Lasse und Justus ins Team und so ging man mit der Aufstellung Kauke, Kasselmann, Höpfner, Beste, Treger und Treubel ins Rennen gegen den TuS Bramsche. Nachdem Kauke/Treger und Kasselmann/Treubel in ihren Doppeln erfolgreich waren, ging es mit 2:1 in die Einzel.

Dort unterlag Christian zunächst Wippermann und Uli denkbar knapp in Fünf gegen Koschnik. Das war besonders schmerzhaft für unsere Nr. 2, da er im entscheidenden Satz eine 5:1 Führung verspielte. Danach sollte es jedoch losgehen. Höppi schlägt  Bauchrowitz klar, HP macht kurzen Prozess mit Pernutz und auch Lasse und Justus gehen als Sieger aus ihren Spielen hervor. 6:3 somit nach den ersten Einzeln.

Doch Bramsche wollte sich nicht so einfach geschlagen geben. Oben gehen beide Spiele deutlich weg und auch Höppi tut sich schwer. Doch unser Altmeister zeigte volle Routine und siegte knapp in fünf Sätzen. HP spielt zu Beginn stark, verspielt jedoch fast noch eine 2:0 Satzführung, aber zum Glück nur fast. 8:5 der Zwischenstand, und so hatte Lasse die Ehre den Sack zu zumachen. Diese sollte ihm auch vergönnt sein. Mit seinem Sieg über Steininger holte er den letzten und entscheidenden neunten Punkt gegen die TuS aus Bramsche und somit den Gesamtsieg für unser Team. Endstand 9:5 für den Club.

Nach dem Spiel wurden die Gespräche mit Freund und Gegner einfach in das Hallendrittel nebenan verfrachtet, um bei einem kühlen Blonden gemeinsam den OSC, zum doch so wichtigen Sieg zu klatschen.

Heute: 1. Herren vs. Papenburg & 3. Herren vs. Bramsche

Heute beginnt der letzte Spieltag für unsere 1. Herren in der Bezirksliga Saison. Gegner wird der SC Blau-Weiß Papenburg sein, der mit uns von den Minuspunkten her gleichauf liegt, jedoch die schlechtere Spieldifferenz aufweist und wir somit noch Platz 1 belegen.

Wir wollen das schlechte Ergebnis (wo wir mit 7:9 in Papenburg unter die Räder gerieten) vergessen machen und uns mit einem Sieg vor heimischer Kulisse revanchieren.
Um 17 Uhr geht es für uns los, eine Stunde zuvor startet bereits die 3. Herren mit ihrem Spiel gegen den TuS Bramsche.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Dritte Mannschaft verliert wieder knapp!

Die 3. Herrenmannschaft verlor gestern mit 6:9 gegen den TuS Bramsche. Verzichten musste die Truppe auf Dominic Kreusch, Jürgen Höpfner und Tom Heiber. Sie wurden durch Olaf Schultz, Justus Treubel und Patric Bachert ersetzt.

Weiterlesen