Schlagwort-Archive: Tischtennis OSC

2. Damen dank neuem Maskottchen on Fire

hund

Das neue Maskottchen der 2. Damen (Foto: privat)

Endlich…gibt es auch mal von Siegen zu berichten. Nach dem eher mauen Auftakt bei den Herren-Teams hat die 2. Damen jetzt endlich ein Zeichen für die Abteilung gesetzt und auf „Vollgas“ geschaltet:

Gegen Wissingen ging es am frühen Sonntagmorgen in heimischer Halle B an die Tische mit Bettina, Kathrin S., Dorothee und Catharina Carus in ihrem Auftaktspiel fü den OSC. Trotz Favoritenstellung konnte man sich eines Sieges nicht sicher sein, denn Einiges war neu: Neue Spielerin, starker Zuschauerandrang – Catharinas Eltern extra aus Delmenhorst angereist – und ein neues Maskottchen, nämlich deren kleiner Hund, der munter durch die Halle flitzte, Bälle wiederholte und schon bei der Begrüßung sich zwischen die Spielerinnen schummelte. Das konnte ja letztlich nur Gutes verheißen und prompt  entwickelte sich ein sehr ansehnliches Match mit doch recht klarem Ausgang. Nach 60 Minuten Spielzeit war das 6:0 gesichert und ein unerwartet hoher Sieg eingefahren.

osc_damen2_20151101

2. Damen v.l.n.r.: Catharina, Dorothee, Bettina, Kathrin (Foto: privat)

Was noch zu erwähnen bleibt:

Catharina in ihrem Debut das Doppel mit Kathrin 3:1 gewonnen, ihr Einzel 3:0 gewonnen, Respekt – wenn man bedenkt, dass sie erst vor einem guten Vierteljahr mit Tischtennis angefangen hat.

Ein super Buffet für die Zuschauer, vorbildlich.

„Nur Chaoten trinken während des Spiels!“

osc-ultras-beim-sg-sw-oldenburg

Auf die OSC-Ultras ist Verlass – Volle Unterstützung beim Auswärtsspiel in Oldenburg!

Als eben solche durften wir OSC-Edelfans, in der Szene auch besser als OSC-Ultras bekannt, uns im doch so wichtigen Punktspiel unserer ersten Mannschaft in Oldenburg beschimpfen lassen.

Aber von vorne:

Punkt 13.30 Uhr am vergangenen Samstag trafen sich einige Tischtennisverrückte aus Osnabrück, um die gegnerischen Bastion in Oldenburg zu stürmen. Festwart Jansen war auf alles vorbereitet. Die durstigen Ankömmlinge wurden zunächst mit Bier und Sekt versorgt, ehe Informationsmappen verteilt wurden, die einen durch das Wochenende führen sollten. Highlight dieser Broschüre war wohl ein Jugendfoto unserer Nummer 1, König Kulic, der stolz mit Brille und schickem Satin-Trainingsanzug posierte.

Darüber hinaus glänzte Klaus mit aktuellen Tischtennistabellen, Zeitungsberichte aus glorreichen VfL-Tischtennis-Zeiten, zahlreichen nostalgischen Fotos und einem Quiz, bei dem tolle Preise zu gewinnen waren. Ein durchweg positiver Start ins Wochenende.

Weiterlesen