Schlagwort-Archive: Tiago Apolonia

Timo Boll trägt bei der Eröffnung die Flagge für das deutsche Olympiateam

Timo Boll

Trägt morgen in Rio die Fahne des deutschen Teams: Timo Boll (Foto: nicht angegeben, Timo Boll, CC BY-SA 3.0)

Große Ehre für Timo Boll: Er wird morgen bei der Eröffnungsfeier die Flagge des deutschen Olympiateams tragen. Zu verdanken hat er das einer Abstimmung unter Fans und den Mitgliedern der Olympiamannschaft.

Wie ich finde eine wirklich gute Wahl, denn Timo Boll war und ist, auch wenn er mit 35 Jahren und nach einigen Verletzungen mittlerweile vielleicht nicht mehr absolute Weltklasse ist, ein tolles Aushängeschild für unseren Sport: Topleistungen über viele Jahre und dabei immer ein fairer Sportler ohne Skandale und Allüren.

Weniger schön für Timo: Die Auslosung für den Einzelwettbewerb. In der Runde der letzten 32 könnte er auf den Russen Alexander Shibaev stoßen. Gewinnt er gegen den, könnte es anschließend gegen den starken Taiwanesen Chuang Chih-Yuan gehen. Geht auch das gut aus wäre der nächste Gegner aller Wahrscheinlichkeit Ma Long, seines Zeichens Topfavorit auf die Goldmedaille.

Für Dimitrij Ovtcharov, im Einzelwettbewerb an drei(!) gesetzt, wird es auch nicht leicht. Tiago Apolonia oder Vladimir Samsonov könnten im Viertelfinale warten. Kommt „Dima“ dort weiter erwartet ihn im Halbfinale vermutlich Zhang Jike.

Europameisterschaften 2015

Am Sonntag endeten die Europameisterschaften in Jekatarinenmit den Doppel- und Einzelfinalspielen. Doch schon im Halbfinale ging es hoch her. Hier zwei tolle Ballwechsel aus den Paarungen Garell vs. Freitas und Ovtcharov vs. Apolonia.

Und hier eine auf englisch kommentierte Zusammenfassung vom Finaltag.

Natürlich auch mit dem Sieg von Dimitrij „Dima“ Ovtcharov über Marcos Freitas und dem anschließenden Jubel, der tatsächlich noch vom Schiedsrichter mit einer Gelben Karte bedacht wurde. – Vielleicht hätte Dima doch besser Jörg Roßkopf umarmen sollen. 😉

Düsseldorf macht das Double-Triple perfekt

Nach DTTB-Pokalsieg, Sieg in der Champions League stand gestern zum guten Schluss für Timo Boll & Co. das Rückspiel in der deutschen Mannschaftsmeisterschaft gegen Ochsenhausen an. Nach dem 3:1 Hinspielerfolg in Ochsenhausen sollte das eigentlich eine sichere Nummer sein.

Wider Erwarten wurde es aber noch einmal sehr spannend, als Timo Boll überraschend gegen den Portugiesen Marcos Freitas in fünf Sätzen verlor und anschließend auch Christian Süß mit 1:3 gegen den zweiten Ochsenhausener Portugiesen Tiago Apolonia den Kürzeren zog. 2:0 stand es zwischenzeitlich für den Außenseiter aus Oberschwaben.

Patrick Baum musste also im dritten Einzel gegen Seiya Kishikawa unbedingt gewinnen, um die Titelverteidigung noch möglich zu machen. Das gelang ihm sehr zur Freude der 1.100 Düsseldorfer Zuschauer in fünf knappen Sätzen.

Damit war wieder alles offen, vorausgesetzt Boll würde nicht auch seinen zweites Einzel gegen Apolonia verlieren. Nach zwischenzeitlichen 1:2-Rückstand drehte Boll noch einmal auf, holte den vierten Satz, der den Düsseldorfern auch das bessere Gesamtsatzverhältnis bescherte und damit war der Drops gelutscht. Boll gewann das ganze Spiel im Fünften und auf das bedeutungslose Schlussdoppel verzichteten die Ochsenhausener.

Was für eine phänomenale Saison für die Düsseldorfer. Glückwunsch.

 

Wenn schon nicht Einzelweltmeister, dann auf jeden Fall …

… Deutscher Mannschaftsmeister! Das dachte sich wahrscheinlich Timo Boll als er am Samstag im Finalhinspiel gegen Ochsenhausen in Stuttgart mit zwei Einzelsiegen der Konkurrenz noch einmal zeigte, wer das Maß der Dinge in der Bundesliga ist.

In nur 50 Minuten besiegten Boll, Baum und Süß die Ochsenhausener, die mit Apolonia, Freitas und Kishikawa angetreten waren, mit 3:1 und haben damit eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel übernächsten Sonntag, am 5. Juni um 13 Uhr in Düsseldorf.

Nach dem Gewinn des nationalen Pokals und dem 3:0-Hinspielsieg im Champions Leage-Finale gegen Orenburg riecht es schon sehr nach dem zweiten Double-Triple (= Mannschaftsmeister, Pokalsieger und Champions League-Gewinner)  in Folge. – Bisschen langweilig, aber schon beeindruckend. 😉

Champions League: TT-Videos online #1

Heute gibt es ein paar Tischtennis Videos zu den Spielen der aktuellen Champions League Saison. Mit von der Partie sind dabei Spieler wie Timo Boll, Christian Süß, Michael Maze, Jean-Michel Saive, Werner Schlager etc..

Wir wünschen viel Spaß beim Zuschauen (Teil 1)!

Timo Boll vs. Oh Sang Eun

Michael Maze vs. Wang Jian Jun

Weiter geht es unter Lesen!

Weiterlesen

Final Four Video: Boll vs. Apolonia

Nachdem am gestrigen Tage Timo Boll mit Borussia Düsseldorf der Konkurrenz klar überlegen war, gibt es nun schon das erste Video zum Highlight Match des Final Fours. In diesem traf der ehemalige Borusse Tiago Apolonia auf die deutsche Nr. 1.

Wer am Ende vorn gelegen hat? Seht selbst!
Herrliche Ballwechsel sind garantiert!