Schlagwort-Archive: SV Olympia Laxten

1. Herren rächt sich am Emsland

Nach der bösen 3:9 Schlappe in Meppen von vor 2 Wochen gab es wenig zu lachen, allein der Wille, seinen Frust an irgendetwas auszulassen, brachte die Truppe um Kuhli, Kersi, Thommi, Frankie, Michi und Uli über die Zeit bis zum nächsten Punktspiel. Mit dem SV Olympia Laxten II stellte sich dann am Freitagabend schließlich ein Gegner vor, der ja bekanntlich aus dem gleichen Einzugsgebiet kommt und die Rache spüren sollte. Die Tatsache, dass es sich dabei um den Tabellenführer handelte, durfte bei den Revanchegelüsten einfach nicht stören. Trotz des einäugigen Kersis und noch leichten Rückenproblemen bei Levien ging es mit voller Wucht an die Tische.
Und: Nein! Tatsächlich führt man mal mit 2:1 aus den Doppeln, sogar das fleißig gratulierende 3er Doppel Frankenberg/Kasselmann besinnt sich mal aufs Gewinnen, was im Folgenden noch wertvoll sein sollte. Denn oben erweist sich Laxten als zäher Gegner, Kuhli muss Korbjuweit gratulieren, Kersi beißt sich recht knapp gegen Lombardo und dann später noch knapper gegen Korbjuweit durch nach 1:2 und 7:9 im 4. Satz.
In der Mitte zeigt sich diesmal Biss, beide stechen die Gegner recht erfolgreich aus. 5:2, Vorentscheidung? Ein klares Nein!
Unten reicht es in beiden Hälften nicht, insgesamt 0:4. Uli am dichtesten dran gegen Verhall mit Matchbällen und einer tobenden Halle, die nur bei entscheidenen Angabenfahlern die Luft anhält. Bänke und Boden zittern, als Laxten letztlich doch noch auf 7:8 verkürzen kann. An diesem Abend ist aber gegen unser Abschlussdoppel kein Kraut gewachsen, mit 3:0 wird unter tosendem Ablaus das Spitzenspiel mit 9:7 für den OSC entschieden. 0 Uhr 40. Vollkommen bescheuert! Bei Gerda bis 2 Uhr 30 gehockt, noch bescheuerter! Am nächsten Tag nach Laxten III fahren toppt die ganze Sache, es ging nicht zum Spitzenreiter, sondern zum Schlusslicht.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt, 9:0. Das saß!! Die Rückfahrt ist dann der eigentliche Höhepunkt des Tages, Kasselmann senkt innerhalb von Sekunden das Niveau auf übelste Gossenrhetorik, der Rest fühlt sich dabei sichtlich wohl. Der einäugige Kersi muss so einiges über sich ergehen lassen, nur der charakterfeste Verfasser steht ihm zur Seite, wehrt sich aber letztlich erfolglos gegen die ständige Verunglimpfung seines so hübschen Auges sowie gegen den Verlust jeglichen Niveaus. Um der Tatsache ins Auge zu sehen, das war augenscheinlich Mobbing, halt Auge um Auge (Augenthaler, Augenthaler, hey, hey!!!!)

So traf man irgendwann ziemlich angeheitert in Osnabrück ein, die zwei Hagener noch mit Ziel Altstadt, auf Kersi wollen sie wie ein Augapfel aufpassen, damit sie ihn nicht aus den Augen verlieren. Jetzt reichts dann auch!

Au -gen-blick, da war noch was! Danke für eure super Unterstützung in der heißen Endphase am Freitag.

Gruß, der Augtor

Shortnews: 1. Herren holt Sieg gegen Tabellenführer

Was für ein Match! Wie schon gegen Dissen eine super Stimmung. Nur dieses Mal statt einem Punkt gleich beide geholt. Unser Enddoppel macht am Ende mit 9:7 gegen Olympia Laxten den Sack zu. Vielen Dank an die 25-30 Zuschauer, die auch gestern wieder fantastisch Ihren OSC unterstützten! Hauptbericht gibts dann später by Frankie 😉

Click-TT Bericht gibts schonmal hier: *klick*

*Update*
Die 4. Herren siegt zuhause zeitgleich gegen den TSG Burg Gretesch IV mit 9:4 und setzt sich im oberen Tabellendrittel fest.

1. Herren: Freitag gegen Tabellenführer Laxten

Am Freitag ist es mal wieder soweit. Unsere 1. Herren empfängt einen weiteren Spitzenkandidaten in Sachen Aufstieg.

Olympia Laxten wird um 20 Uhr in der Halle B aufschlagen und seinen Unbesiegbarkeitsnimbus mit derzeit 10:0 Punkten verteidigen. Wir hoffen wieder auf eure Unterstützung, um in dieser spannenden Bezirksliga Saison bis ans Limit gehen zu können ;).

Click-TT veröffentlicht Ligen-Zusammensetzung

Auch wenn schon ein paar Tage her, möchten wir euch für die einzelnen Klassen die jeweiligen Ligenteilnehmer für die Saison 2010/2011 hier einmal „vorstellen“.

Wir haben natürlich nur die Klassen mit Osnabrücker Beteiligung erwähnt.

2. Bezirksklasse OS-Nord:
SC Schölerberg, TuS Engter, SV Concordia Belm-Powe III, TSV Wallenhorst (Absteiger), TSG Burg Gretesch III, TuS Bramsche (Aufsteiger), Osnabrücker SC III (Aufsteiger), Spvg. Fürstenau (Absteiger), SV Nortrup, Spvg. Fürstenau II (Aufsteiger)

2. Bezirksklasse OS-Süd:
Spvg. Eicken, TSV Riemsloh II, TTC Topspin Grönegau, VfL Kloster Oesede, TTV Stirpe-Oelingen (Aufsteiger), SC Glandorf, Spvg. Oldendorf III (Absteiger), OFV Ostercappeln (Aufsteiger), VfL Bad Iburg (Aufsteiger), TSG Dissen III (Aufsteiger)

1. Bezirksklasse OSS/OSL:
Spvg. Niedermark II, SSC Dodesheide, SF Schledehausen, SV Concordia Belm-Powe II, BSV Holzhausen II (aus der Bezirksliga), SV Wissingen (Aufsteiger), TSV Riemsloh (Aufsteiger), Osnabrücker SC II (Aufsteiger), VfL Osnabrück

Bezirksliga Süd:
TTC Eintracht Nordhorn, TSV Venne II, SC Blau-Weiß Papenburg, SV Olympia Laxten II, SV Union Meppen II, Spvgg. Brandlecht-Hestrup (Aufsteiger), Osnabrücker SC, SV Olympia Laxten III, SV Bawinkel, TSG Dissen (alle Aufsteiger)

Bezirksoberliga Süd:
SV Concordia Belm-Powe, TTV Cloppenburg, BV Essen, SF Oesede II, SV Quitt Ankum (Aufsteiger), Spvg. Oldendorf II, TV Meppen (Aufsteiger), SV Olympia Laxten (Absteiger), TuS Blau-Weiß Lohne (Aufsteiger), TV Hude II

Landesliga Weser-Ems:
MTV Jever II, TuS Sande, SV Warsingfehn, BSV Holzhausen, SG Schwarz-Weiß Oldenburg (Absteiger), TSG Burg Gretesch (aus Oberliga), SV Blau-Weiß Langförden II (Absteiger), SG Schwarz-Weiß Oldenburg II (Aufsteiger), Spvg. Oldendorf, TTSC 09 Delmenhorst II (Aufsteiger)

Verbandsliga Nord:
TuSG Ritterhude, TuS Celle II, TV Hude, TSG Dissen, Neurönnebecker TV, TSV Lamstedt, TSV Eintracht Hittfeld, TTSC 09 Delmenhorst, TSV Venne, Spvg. Niedermark

Oberliga:
SF Oesede, TSV Lunestedt, VfL Oker, TK Berenbostel, MTV Wolfenbüttel, MTV Hattorf, VfL Westercelle, SV Union Salzgitter, TSV Schwalber Tündern, TTS Borssum II, MTV Tostedt, TSV Salzgitter

Rele-Rückblick #2: Bezirksliga bis Bezirksoberliga

Nachdem wir euch am gestrigen Tage über die Ausgänge der Relegationsspiele von der 2.BK & 1.BK berichtet haben, folgen die Ergebnisse von Bezirksliga bis Bezirksoberliga:

In der Bezirksliga Süd sah es lange so aus, als würde der TTC Eintracht Nordhorn in den sauren Apfel beissen & als Gastgeber für die Relegation fungieren. In der Rückrunde wurde dann Spitzenspieler Gert Heinrich an 1 reaktiviert, sodass am Ende ein drei pünktiger Vorsprung auf den SV Union Meppen herausgespielt wurde und sich dazwischen noch der TSV Venne mit Spielern wie Björn Büttner, Reinhold Erhard & Sebastian Decker einreihte.

Als zweiter Club neben dem SV Union Meppen kam der zweitplatzierte der 1. Bezirksklasse EL/NOH, namentlich SV Bawinkel, hinzu. Sie mussten einzig der Spvgg. Brandlecht-Hestrup den Vortritt lassen und hatten frühzeitig den zweiten Tabellenplatz sicher. In der Hinserie noch hinter dem TSG Dissen und SSC Dodesheide eingereiht, konnte die 1. Herren vom OSC in der 1.BK OS/OSL noch rechtzeitig das Ruder in die richtige Richtung reissen. In der Rückserie gab es zu Anfang einen knappen 9:6 Erfolg über den Tabellenletzten TSV Wallenhorst und danach vier Unentschieden in Folge (Belm, Oldendorf, Schledehausen, Niedermark). Dadurch dass auch die Konkurrenz stolperte und man danach wieder das Siegen erlernte, konnte nach langjährigem Kampf gegen den Abstieg nun einmal der Antritt zur „Entscheidungsschlacht“ um den Aufstieg in die Bezirksliga Süd gesichert werden.

Weiter gehts unter Lesen!

Weiterlesen