Schlagwort-Archive: SuS Buer

Tischtennis Mannschaft des SuS Buer (1. Bezirksklasse)

Sonntag in Halle B: Der OSC geht zweimal in die Verlängerung

Lisbon (Lisboa) historic elevator Santa Justa Luca Galuzzi 2006

Rauf oder runter? Drei OSC-Teams steigen in den Relegationsfahrstuhl (Foto: Luca Galuzzi (Lucag), CC BY-SA 2.5, via Wikimedia Commons)

Am Wochenende ist es (endlich) so weit: Die Relegationsrunden starten auf Landes- und Bezirksebene. Und diesmal ist der OSC gleich dreimal mittendrin – und hoffentlich nicht nur dabei.

Jugend

Los geht’s am Samstag in Melle-Buer, wo es unsere Jungen um 14 Uhr zunächst mit Oldendorf II und dann mit den Gastgebern vom SuS Buer zu tun haben werden. Wenn es gut läuft, winkt für die neue Saison ein Platz in der Bezirksklasse. Wir drücken die Daumen.

3. Herren

Im Herrenbereich wird es in Halle B am Sonntag Ernst. Die 3. Herren, die sich mit einem fulminanten Schlussspurt in der Rückserie doch noch die Chance erkämpft haben, ihren Platz in der 1. Bezirksklasse zu behaupten, machen den Anfang.

Um 10 Uhr geht es zunächst gegen den Zweitplatzierten der 2. Bezirksklasse Nord, den TuS Bramsche. Die Tuchstädter um ihren Topspieler Ralf Koschnick (20:6 oben) sind nicht zu unterschätzen, denn zum einen kommt mit Stephan Rickhaus (25:4) der Topspieler des mittleren Paarkreuzes der 2. Bezirksklasse zum OSC, und zum anderen wusste auch der Rest der Truppe in der regulären Saison zu überzeugen. Also ein hartes Stück Arbeit für die Mannschaft von Jan-Hendrik Mons.

Abhängig vom Ausgang dieses Spiels geht es für die Dritte um 13:30 Uhr oder um 18 Uhr weiter. Wir hoffen natürlich auf 18 Uhr, denn das hieße, dass das erste Spiel gewonnen wurde. Doch egal ob 13:30 Uhr oder 18 Uhr, der OSC-Gegner heißt im jeden Fall Spvg. Oldendorf IV. Der Zweite der 2. Bezirksklasse Süd ist für den Chronisten ein unbeschriebenes Blatt. – Sollte der OSC erst um 18 Uhr gegen die Oldendorfer spielen müssen, bestünde immerhin ausreichend Gelegenheit, diesen Gegner im Spiel gegen Bramsche zu beobachten. 😉

1. Herren

Auch die 1. Herren „darf“ diesmal Relegation spielen. Nach einer turbulenten Saison, in der 17 Pluspunkte nicht zum direkten Klassenerhalt reichten, geht es nun gegen den alten Lokalrivalen aus Belm, der seine BOL-Saison auf Platz 2 beendete, um die Wurst. Hier gibt es übrigens nur ein Spiel, da der Zweitplatzierte der BOL-Nord, der TTC Remels, auf seine Teilnahme verzichtet hat.

In den Reihen der Belmer steht neben den alten Bekannten Jakob Schütz, Simon Wächter, Axel Kuhnert, Udo Schäffold, Dieter Clausing und Thomas Schäffold mit Pascal Beckmann auch ein Ex-OSCler.

Mit welcher Aufstellung Thomas Levien ins Rennen gehen will, bleibt abzuwarten. Gewissheit gibt es spätestens um 12 Uhr. Spannend wird es ganz bestimmt.

Schön wäre es, wenn möglichst viele von Euch vorbeischauen, denn unsere Jungs brauchen Eure Unterstützung.

Impressionen von den Meller Stadtmeisterschaften

Bevor es am Wochenende mit der Berichterstattung um die 1. Herren und ihr TopMatch gegen den Tabellennachbarn und Zweitplatzierten TV Hude los geht, lassen wir heute die Meller Stadtmeisterschaften Revue passieren.

Vereine wie Gastgeber SV Oldendorf, TSV Riemsloh, TV Wellingholzhausen, TTC Topspin Grönegau, SV Viktoria Gesmold, SuS Buer und die Spvg. Eicken nahmen an den „StaTTmeisterschaften“ teil und bereuten Ihre Teilnahme nicht.

Herzlichen Glückwunsch noch an das heutige Geburtstagskind, ex OTBler und jetzigen Bezirksoberligaspieler Stefan Holtmeyer vom SV Oldendorf, der selbst auch erfolgreich auf den Meisterschaften agierte.

Hier einmal der OS1.TV Bericht zur Veranstaltung:

Alle Ergebnisse vom Turnier findet Ihr unter Lesen!

Weiterlesen

Unser Voting: Belm-Powe geht in die Rele!

Es ist raus, die Leser von tischtennis-osc.de haben eine Woche lang abgestimmt und sind im Abstiegskampf zu folgendem Ergebnis bzw. Tabelle gekommen:

Platz 5: SF Schledehausen (33 Stimmen)
Platz 6: VfL Osnabrück (29 Stimmen)
Platz 7: TSG Burg Gretesch (27 Stimmen)
—————————————————————————
Platz 8: Relegation mit SVC Belm-Powe (25 Stimmen)
—————————————————————————
Platz 9: Spvg. Fürstenau (23 Stimmen)
Platz 10: Spvg. Oldendorf (18 Stimmen)
Platz 11: TSV Wallenhorst (8 Stimmen)
Platz 12: SuS Buer (zurückgezogen)

Der VfL Osnabrück, TSG Burg Gretesch und SF Schledehausen werden laut unseren Besuchern die Klasse halten. SVC Belm-Powe wird sich in der Relegation mit den zwei zweitplatzierten der 2. Bezirksklasse Osnabrück duellieren. Für die Absteiger aus der Bezirksliga, namentlich Spvg. Fürstenau sowie TSV Wallenhorst wird es nicht reichen. Auch der Unentschieden König Spvg. Oldendorf muss die Reise in die niedrige Klasse antreten.

Schauen mer mal was die Realität in den nächsten Wochen so bringen wird!

1.Bezirksklasse: Wählt den Spieler der Hinserie!

Die Hinserie ist für alle Mannschaften beendet und dürfen gleich einmal Revue passieren lassen, wie sich die Vereine und Spieler in der bisherigen Saison entwickelt haben. Für jedermann ist es nun möglich sich an dem einwöchigen Vote zu beteiligen, in dem der Spieler der Hinserie in der 1. Bezirksklasse ermittelt wird.

In einem aufwendigen Spezialverfahren (Höchste positive Differenz zwischen gewonnenen und verlorenen Einzeln ;)) wurden die elf Nominierten ermittelt, wobei die Regeln besagen, dass jeweils nur ein Spieler einer Mannschaft partizipieren darf.

Da der OSC in dieser Hinsicht neutral bleibt, haben wir selbstverständlich unsere Spieler von der Wahl ausgeschlossen.

Folgende Spieler wurden nominiert:

Martin Czirpek (TSV Wallenhorst) – Link – (10:9 im oberen Paarkreuz)
Stefan Falke (SuS Buer) – Link – (11:5 im mittleren Paarkreuz)
Alexander Kammel (TSG Burg Gretesch) – Link – (15:5 im mittleren/unteren Paarkreuz)
Manfred Siepelmeyer (SVC Belm-Powe) – Link – (10:4 im unteren Paarkreuz)
Olaf Klamer (Spvg. Oldendorf) – Link – (14:8 im oberen Paarkreuz)
Dietmar Pieperjohanns (Spvg. Fürstenau) – Link – (12:10 im oberen Paarkreuz)
Michael Franck (VfL Osnabrück) – Link – (22:0 im oberen Paarkreuz)
Hendrik Witte (Spvg. Niedermark) – Link – (16:3 im oberen Paarkreuz)
Hans-Joachim Schmidt (SF Schledehausen) – Link – (15:5 im oberen Paarkreuz)
Jürgen Moldenhauer (SSC Dodesheide) – Link – (9:5 im unteren Paarkreuz)
Miguel Teixeira Pereira (TSG Dissen) – Link – (16:3 im oberen/mittleren Paarkreuz)

[poll id=“2″]

Das Voting läuft noch bis zum 22. Dezember (20 Uhr)!
Wir drücken allen Teilnehmern die Daumen!

Tischtennis in der 1.BZK: Favoriten schwächeln

Diese Bezirksklassen Saison hat es wahrlich in sich. Außer dem SSC Dodesheide hat bisher jeder Verein Punkte lassen müssen. Dass dem Aufstiegsfavoriten TSG Dissen dies nicht abermal am Wochenende passierte, war nur aufgrund einer zweiten starken Halbzeit möglich. Ihr Gegner SV Oldendorf führte bereits mit 7:4 und konnte sich berechtigte Hoffnungen auf den ersten Saisonsieg machen. Ein starker Oliver Schneider überzeugte mit zwei Siegen über Heitz sowie Brinkkötter. Am Ende hatte der TSG jedoch mit 9 zu 7 die Oberhand.

Am Samstag holte sich der SVC Belm-Powe gegen den OSC Bezwinger TSG Burg Gretesch die ersten Punkte. Auf Belmer Seite überzeugte Neuzugang Andreas Lagemann oben mit zwei Siegen über Arne Wöhler und Andreas Günther. Auf der anderen Seite war es Alexander Kammel der gegen Manfred Siepelmeyer und Andre Hahn zwei Erfolge einfuhr. Am Ende stand ein 9:6 für den SVC Belm-Powe auf dem Notizblock.

Weiter gehts unter Lesen!

Weiterlesen

1. Herren: Sieg gegen SuS Buer

Am vierten Spieltag dieser Saison ist uns gestern der zweite Sieg geglückt. Abermal mit Jan-Eike Dreier verstärkt konnten wir dem SuS Buer in eigener Halle Paroli bieten. Schon in der Begrüßungphase in der Malte Stickel stellvertretend für die SuS den OSC zum Favoriten in jenem Spiele deklarierte, waren unsere Mannen um Team-Captain Thomas Levien gefordert.

Auf Seiten der Gastgeber fehlte die wichtige Nummer 1 Thomas Vaupel, der in den letzten Jahren mit Michael Stüer sowie Malte Stickel Landesliga Luft geschnuppert hatte (SuS Buer zog sich nach der letzten Landesliga Saison aufgrund massiver Abgänge drei Klassen tiefer in die Bezirksklasse zurück).

Weiterlesen

1. BZK: SuS Buer mit Doppelspieltag

An diesem Wochenende hat sich der SuS Buer nach dem verpatzten ersten Spieltag gegen die Spvg. Fürstenau austoben dürfen. Samstag spielte man bereits zuhause gegen den TSG Dissen. Dort erfuhr man wie hart diese Klasse sein kann. Auch wenn mit den ersten vier vertreten, so konnten die Bueraner an diesem Tag nichts gegen die Kraft aus Dissen ausrichten. Nachdem man bereits in den Doppeln „nur“ ein 1:2 erzielte, gabs im oberen Paarkreuz nur für Thomas Vaupel gegen den wiedergenesenen Marc Brinkkötter etwas zu holen. Alle weiteren Spielen holten sich letztgenannter sowie Routinier Uwe Heitz. In der Mitte gewannen überraschend Marco Görlich gegen Malte Stickel sowie Miguel Pereira gegen Stefan Falke. Als dann die erwarteten Punkte im unteren Paarkreuz erzielt wurden, war die Partie mit 9:2 für Dissen entschieden.

Am heutigen Sonntag stand der SVC Belm-Powe als Gegner auf dem Plan. Nach den Doppeln sah es noch erst so aus, als würde man am Wochenende die zweite Schlappe kassieren müssen. Doch die richtige Antwort folgte in den Einzeln, wo die Bueraner nun ihrer Stärke in den vorderen Paarkreuzen kenntlich machten und einzig Manfred Siepelmeyer gegen Jonas Schönebeck einen Ehrenpunkt für die Belmer erzielte. Endstand: 9:4 für SuS Buer

Weiterlesen

Neuigkeiten aus der 1. Bezirksklasse

Für unsere Mannschaft waren die ersten drei Spieltage nicht gerade überragend. Doch auch für die restliche Konkurrenz kamen manche Ergebnisse überraschend zustande. In der vergangenen Tagen und am heutigen Sonntag ging es mal wieder in der 1. Bezirksklasse Herren heiss her.

Spvg. Fürstenau vs. SuS Buer 9:1
Die Spvg. Fürstenau nahm nach der Spvg. Niedermark, dem OSC nun auch SuS Buer zuhause auseinander. Außer Malte Stickel, der Dietmar Pieperjohanns mit 3:0 besiegte (9, 9, 6) konnte kein Akteur eine Duftmarke setzen. Die einzigen beiden Fünf-Satz-Matches bestritten Michael Stüer gegen Werner Overhoff (-9, 10, -12, 5, -6) sowie Stefan Falke gegen Hermann Grove (2, 8, -9, -3, -10).

Spvg. Niedermark vs. TSV Wallenhorst 9:1
Eine Niederlage für den TSV Wallenhorst, die auch durchaus hätte knapper ausfallen können. Martin und Jürgen Czirpek waren an einem Erfolg dran, mussten jedoch ihren Konkurrenten Christof Sommerkamp sowie Ingo Kortkamp den Vortritt lassen. Jörg Niemeyer erzielte den Ehrenpunkt für den Gast im Match gegen Mark Münnich.

Weiter gehts unter Lesen!

Weiterlesen

TT-Teamcheck startet: SuS Buer im Fokus

Am heutigen Dienstag starten wir mit unserer Vorstellungsrunde der 1. Bezirksklasse Teams. Wir werden dabei jeden Tag ein weiteres Team in den OSC-News vorstellen. Wir freuen uns auf euren Besuch und viel Spaß beim Lesen!

Durch drei freiwillige Rückzüge startet die 1. BZK mit zwölf Mannschaften.

In dieser Saison dürfen wir auch den SuS Buer in der 1. Bezirksklasse willkommen heissen. Wer dies noch vor einem Jahr behauptet hätte, wäre wahrscheinlich für nicht voll genommen und ausgelacht worden. Nun ist es in der Realität eingetreten und die Bueraner finden sich nach sehr erfolgreichen Jahren in der Landes -und Verbandsliga, drei bzw. vier Klassen darunter wieder. Als sportlicher Absteiger in der vergangenen Landesliga Saison sah man sich durch die Abgänge von den seit der Schüler in Buer spielenden Michael Saffran (SF Oesede, Oberliga), Hinrich Buermeyer (SF Oesede, Bezirksoberliga) sowie Simon Andre (Post SV Langendreer, 1. Bezirksklasse) nicht in der Lage für die kommende Bezirksoberliga Saison zu melden. Marco Weiher komplettiert als vierter Abgang das Feld, ihn verschlägt es nach Grönegau zum TTC Topspin.

Weiterlesen