Schlagwort-Archive: Stadtmeisterschaften

Tolle Erfolge für die OSC- Jugend auf den Stadtmeisterschaften

Sebastian und Henry

Sebastian und Henry

Mit einem 1.- und einem 2. Platz sowie weiteren sehenswerten Leistungen kann das Jugendtrainerteam des OSC vollkommen zufrieden auf die diesjährigen Stadtmeisterschaften zurückblicken.

Allen voran einmal mehr Nuria Brockfeld, die sich ohne Satzverlust als beste Osnabrücker Spielerin durchsetzte und sich nun auf die Bezirksmeisterschaften freuen darf. Diese sind leider noch nicht terminiert, doch ist ihr auch hier einiges zuzutrauen. Hier wird sie bei den Schülerinnen B an den Start gehen.

Grund zum Strahlen hat Nuria

Grund zum Strahlen hat Nuria

In Nichts nachstehen tut ihr unser Youngster Ivan Stahlke, der sich bei den Schülern B lediglich seinem Schulkameraden Nils Westendorf beugen musste. Und weil ihm dieser Erfolg noch nicht genug war, traute er sich zu, auch bei den Schülern A und der männlichen Jugend an den Start zu gehen. Hier schlug er sich wacker, konnte einige Spiele gewinnen und die großen ärgern.

Nicht zu verstecken bei diesem Kreisturnier brauchte sich Sebastian Heinecke, der in der männlichen Jugend an den Start ging. Mit souveränen Siegen spielte er sich ins Viertelfinale vor und bestätigte seinen tollen Leistungssprung in den letzten Monaten. Lediglich die Niedersachsenligaspieler vom SC Schölerberg waren noch eine Nummer zu stark. Wir dürfen auf seine weitere Entwicklung gespannt sein und sind optimistisch, dass er in den kommenden Jahren den Sprung auf die Bezirksebene schaffen wird.

Ivan in Wettkampfstimmung

Ivan in Wettkampfstimmung

Als Marathonspieler stellte sich Henry Baumann heraus, der bei den Schülern A an den Start ging. In drei von fünf Spielen ging es für ihn den 5. Satz und bewies hier Nervenstärke, in dem er zwei bereits verloren geglaubten Spielen die Wende gab. Im Viertelfinale war Justin Berling vom SSC Dodesheide dann aber doch eine Nummer zu stark.

Nicht zu verkennen sind die tollen Leistungen von Timon Brand. Wie Henry zog er ins Viertelfinale der Schüler A- Klasse ein und erfüllte seine Pflichtaufgaben. Besonders wertvolle Erfahrungen durfte er gegen Ben- Ole Jansen sammeln, der das Turnier letztendlich gewann.

Sein erstes Turnier spielte Jens Jerosch, der wertvolle Erfahrungen sammeln konnte. Dieses zusätzliche Training sollte dann beim nächsten Punktspiel belohnt werden. In seinem zweiten Einzel konnte er mit einer tollen Leistung seinen ersten Sieg im Punktspielbetrieb feiern. Wir gratulieren.

4. Bad Iburger TT-Stadtmeisterschaften im September

Bad Iburg? Ja genau, hinterm Berg tut sich so einiges :).

Schon zum vierten Mal finden nun die Stadtmeisterschaften „unserer“ (als Neu-Bad-Iburger darf man das schon äußern) „Groß“-Stadt statt und das Orgateam des TuS Glane lädt jeden Interessierten herzlich zum Doppel- und Einzelturnier am 5./6.9.2014 ein.

Wo? Turnhalle am Hagenberg, Bad Iburg
Wann? Doppelturnier am Freitag (5.9.) um 18 Uhr
Einzelturnier am Samstag (6.9.) um 14 Uhr

Anmeldungen bitte bis Mittwoch, den 3.9. an „guenter.stoerbrock at osnanet.de“.

Startgeld: 5 € pro Spieltag

Siegerehrung und gemütlicher Abschluss ab 18:30 Uhr im Gasthaus Fromme.

OSC erneut bei den Stadtmeisterschaften erfolgreich

Siegerehrung in der offenen Herrenklasse. V.l.n.r. Pascal Beckmann, Jörg Kuhlmann und Stefan Lauxtermann (SV Atter)

Siegerehrung in der offenen Herrenklasse. V.l.n.r. Pascal Beckmann (2. Platz), Jörg Kuhlmann (1. Platz) und Stefan Lauxtermann vom SV Atter (3. Platz). Es fehlt Andreas Hakemann (3. Platz). (Foto: Norbert Werner)

Die Stadtmeisterschaften, oder wie der Experte sagt die „Kreisindividualmeisterschaften Osnabrück-Stadt“, waren für die Aktiven des OSC auch in diesem Jahr wieder eine runde Sache.

Insgesamt drei erste, zwei zweite und fünf dritte Plätze waren das Ergebnis von zwei Tagen Turnierbetrieb in Sutthausen. Dort hatten der RW Sutthausen und der Piesberger SV in bewährter Manier am Samstag und Sonntag wieder ein rundum gelungenes Turnier organisiert.

In der offenen Herrenklasse war Jörg „Kuhli“ Kuhlmann diesmal nicht zu bezwingen. Zwar ließ sein Vereinskamerad Pascal Beckmann im Finale nichts unversucht, doch es reichte für ihn ebenso wenig wie für Andreas Hakemann, den Pascal im Halbfinale besiegte. Im Doppel setzte sich Jörg an der Seite von Rene Zietz vom VfR Voxtrup gegen Brockmann/Köstermann durch. Dominik von der Haar und Stefan Härtel schafften es bis ins Halbfinale.

In der Herren II-Klasse (bis 1550 Punkte) kam Turnierspezialist Markus Herbermann erneut bis in Finale, doch dort verhinderte Lukas Lampe vom SC Schölerberg eine erfolgreiche Titelverteidigung. Im Doppel bewies Rene Zietz erneut sein glückliches Händchen bei der Partnerwahl 🙂 seine Qualitäten. Hier gewann er den Wettbewerb gemeinsam mit Stefan Fangmeier gegen die Kombination Lampe/Weng (Schölerberg/VfL).

Bei den Herren III (bis 1400 Punkte) konnte OSC-Neuzugang Julian Essig überzeugen, wenn es auch nicht für den Gesamtsieg reichte. Er kam bis ins Halbfinale. Bis dorthin kam auch das OSC-Doppel Patric Bachert und Raphael Walter.

Die vollständigen Ergebnisse der beiden Turniertage gibt es bei Click-TT *hier*.

Alles in allem kein schlechtes Abschneiden für den OSC. Auf ein Neues im nächsten Jahr.

Stadtmeisterschaften 2013

Minla strigula - Doi Inthanon

„Die Ausschreibung für die Stadtmeisterschaften 2013 ist da!“ (Foto: JJ Harrison, Quelle: commons.wikimedia.org)

Die Spatzen pfiffen es ja bereits von den Dächern: Auch in diesem Jahr richten der RW Sutthausen und der Piesberger SV wieder die Stadtmeisterschaften, auch bekannt als „Kreismeisterschaften Osnabrück-Stadt“, aus.

Nachdem der OSC dort noch vor zwei Jahren kaum mit Aktiven vertreten war, hatten wir im letzten Jahr eine ziemliche große Abordnung dort und waren auch ziemlich erfolgreich (wir berichteten). Das sollten wir unbedingt wiederholen, schließlich legen sich Ralf Schrick, Thomas Herrschaft, Ernst Hehemann und ihre Mitstreiter mächtig ins Zeug, um ein schönes Turnier auf die Beine zu stellen.

Also haltet Euch bitte das Wochenende vom 21./22. September frei und meldet Euch rechtzeitig an, damit die Veranstalter Planungssicherheit haben.

Hier die wichtigsten Infos aus der Ausschreibung:

Weiterlesen

Kreismeisterschaften 2012 OS-Stadt: Erfolgreicher OSC

Fotothek df roe-neg 0006304 001 Siegerehrung

Der OSC-Express rollte diesmal ganz nach vorn. (Quelle: commons.wikimedia.org)

Unser TT-Kreisvorsitzende Ralf Schrick war gestern so freundlich, uns trotz Urlaubs die Ergebnisse der Kreismeisterschaften von letztem Wochenende zuzuschicken. (Weiterhin schönen Urlaub, Ralf!)

Das ist umso erfreulicher als der OSC sich dort gleich zwölfmal(!) in die Siegerliste eintragen konnte. Die größten Abräumer waren Jörg Kuhlmann und Thomas Levien, die in ihren Klassen am Sonntag in Sutthausen sowohl die Einzel- als auch die Doppelkonkurrenz gewinnen konnten.

Außerdem gratulieren wir Markus Herbermann ganz herzlich, der bereits am Samstag in Pye Kreismeister in der Herren II-Konkurrenz wurde.

Dazu „hagelte“ es noch eine ganze Reihe zweiter und dritter Plätze, die ausführlicher zu erwähnen, den Rahmen dieses Eintrags sprengen würde. 😉 Schaut einfach in die Ergebnislisten, die unten unter „Lesen“ angehängt sind.

Doch halt, bevor es hier mit den Einzelheiten weitergeht, zunächst mal ein Dank an alle OSCler, die diesmal, anders als noch im Vorjahr, so zahlreich teilgenommen haben. Das war diesmal ’ne prima Beteiligung!

Dank natürlich vor allem an die Organisatoren vom Piesberger SV und RW Sutthausen, die (mal wieder) ein schönes Turnier mit gewohnt netter, familiärer Atmosphäre ausgerichtet haben.

Kreismeisterschaften OS-Stadt 2012: So ging’s aus

Weiter unter „Lesen“!

Weiterlesen

Die neue Saison hat begonnen

Bundesarchiv Bild 183-19000-3339, Berlin, Grünau, Ruderregatta, Sattelplatz

Saisonbeginn allerorten! (Quelle: commons.wikimedia.org)

So langsam wird es wieder ernst. Nachdem alle Spieltermine festgezurrt sind und auch schon die ersten wieder verlegt werden mussten (OSC V vs. OSC VI erst am 1.10. und OSC V vs. OSC VII auch später. Gute Besserung, Klaus!), kann die Hinrunde für die OSC-Teams losgehen.

Den Anfang machte bereits am letzten Freitag die 2. Damenmannschaft als Gast des TSV Venne III. Leider war dort für den Überraschungsaufsteiger in der noch ungewohnten Bezirksklasse nichts zu holen. Auch wenn drei Spiele über fünf Sätze gingen, so hieß es am Ende doch 0:8.

Weiter geht es heute (Mittwoch) mit dem ersten von drei vereinsinternen Kreisliga-Duellen. OSC VI (Arends, Schiemann & Co.) empfängt den OSC VII. Beginn ist um 20 Uhr. Vorab gibt auch die männliche Schülermannschaft um 17 Uhr ihr Heimspieldebüt gegen den VfL Osnabrück.

Am Donnerstag steht unserer 2. Herren dann ihre erste Nagelprobe in der 1. Bezirksklasse bevor. Um 20 Uhr sind sie zu Gast bei der Spvg. Niedermark II. Die Jungs freuen sich dabei sicher über jede Unterstützung aus den Reihen des OSC, denn das wird dort sicher nicht einfach werden. – Ich erinnere nur an die 6:9-Schlappe vom Jahresanfang.

Am Freitag müssen erneut drei OSC-Teams an die Platten. Die Schülermannschaft spielt um 18 Uhr in Hellern. Die 2. Damen ist ab 20 Uhr in Belm aktiv, und die 8. Herren bestreitet ab 20:15 Uhr ihr erstes Heimspiel in der 2. Kreisklasse in Halle B gegen die Sportfreunde aus Darum.

Am Wochenende bestreitet der OSC diesmal keine Punktspiele, denn dann finden ja bekanntlich die Stadtmeisterschaften in Pye/Sutthausen statt. Damit sollte in diesem Jahr jeder Gelegenheit haben, sich dort zu beweisen. Wer sich bislang noch nicht angemeldet hat, sollte dies schleunigst nachholen. Eine entsprechende Mail mit weiteren Infos sollten alle Aktiven bereits letzte Woche von Stefan Härtel bekommen haben. Falls nicht, meldet Euch kurz bei Stefan.

Nicht vergessen: Stadtmeisterschaften 2012!

Nachdem der OSC vor allem wegen suboptimaler Terminplanung auf den letzten Meisterschaften 2011 in Sutthausen weitestgehend durch Abwesenheit glänzte, kann/muss/soll das diesmal anders werden! Schließlich gehören wir mit neun Herren-, zwei Damen-, einer Jugend- und einer Schülermannschaft zu den mitgliederstärksten Tischtennisabteilungen im Stadtkreis. Darüber hinaus stellen die ausrichtenden Vereine, diesmal RW Sutthausen und Piesberger SV, jedesmal organisatorisch einiges auf die Beine, damit das eine gelungene Veranstaltung wird. Außerdem ist diese Veranstaltung nochmal eine gute Gelegenheit, sich unter Wettkampfbedingungen auf die neue Saison einzustellen. Also, Kalender gezückt, gleich den Termin notieren und die Anmeldung (s.u.) nicht vergessen!

Und damit niemand sagen kann, er/sie habe davon nichts gewusst, hier schon mal alle relevanten Infos zur diesjährigen Stadtmeisterschaft.

Was?

Kreismeisterschaften Osnabrück-Stadt (aka Stadtmeisterschaften) für:

  • Damen (offen)
  • Herren 0 (offen), I (QTTR 0-1750), II (QTTR 0-1550) und III (QTTR 0-1400)
  • Jugend m/w (Jahrgänge 1995 und jünger)
  • Schüler A m/w (Jahrgänge 1998 und jünger)
  • Schüler B m/w (Jahrgänge 2000 und jünger)

Entscheidend für die Auswahl der Klasse, in der Ihr starten könnt, ist Euer Q-TTR-Wert mit Stand vom 11.08.2012. Ihr findet den Wert bei Click-TT, wenn Ihr dort am linken Rand auf „Q-TTR-Liste“ klickt, in das dann erscheinende Formularfeld „Osnabrücker SC“ eintragt und anschließend auf „suchen“ klickt.

Wann?

Samstag, 22.09. und Sonntag, 23.09.2012.

Wo?

  • Samstag (22.09.) ab 10 Uhr in der Turnhalle Grundschule Pye, Hölderlinstraße, 49090 Osnabrück
  • Sonntag (23.09.) ab 10 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Sutthausen, Egon-von-Romberg-Weg 4, 49082 Osnabrück

Wer?

Samstag (22.09.) in Pye:

  • Schüler B (m/w): 10 Uhr
  • Schüler A (m/w): 14 Uhr
  • Herren II (Q-TTR bis 1550): 15 Uhr

Sonntag (23.09.) in Sutthausen:

  • Herren III (Q-TTR bis 1400): 10 Uhr
  • Damen: 10 Uhr
  • Jugend (m/w): 11 Uhr
  • Herren I (Q-TTR bis 1750): 12 Uhr
  • Herren 0 (offen): 12 Uhr

Wie?

Wer mitspielen will, meldet sich entweder beim Vorsitzenden des Kreisverbandes OS-Stadt, Ralf Schrick (Kontaktdaten), oder bei Ernst Hehemann (Piesberger SV) oder auch bei Thomas Herrschaft (RW Sutthausen) an. Erwachsene zahlen 7 Euro Startgeld, Jugendliche und Schüler 4 Euro. Meldeschluss ist am Donnerstag, 20.09.2012.

Gespielt wird in 4er Gruppen. Die ersten Beiden jeder Gruppe kommen weiter. Im Anschluss geht im K.O.-System weiter.

Den offiziellen Text der Ausschreibung findet Ihr als PDF zum Herunterladen hier: Ausschreibung Kreismeisterschaften 2012.

Rückblende: Stadtmeisterschaften vor 25 Jahren

Das Jahresende, traditionell die Zeit für Rückblicke. Doch was 2011 so alles an spannenden Dingen in Sachen Tischtennis passiert ist, steht ja schon hier im Blog, Ihr müsst nur danach suchen – und was da nicht steht, war auch nicht spannend. 😉

Delorean5Deshalb reisen wir mit Hilfe unserer Zeitmaschine (s. Foto) viel weiter zurück, in das Jahr 1986. Damals dominierte der OTB mal wieder die Stadtmeisterschaften, die er auch ausrichtete. 8 von 21 Stadtmeistertiteln gewann der OTB und 13 von 20 Stadtvereinen nahmen teil. – Eine Quote, von der heutige Ausrichter im Stadtkreis wohl nur noch träumen können.

In der Schüler A-Konkurrenz holte sich Jens Wascher den Titel vor Jörg Kuhlmann (aka“ Materialwart Kulic“), und auch im Doppel waren die beiden damaligen OTBler gemeinsam siegreich.

Den Jugendtitel holte sich Andreas Günther vor seinem Vereinskollegen Bernd Hirschberg. Beide spielten damals für den SV Schinkel 04. Das Doppelendspiel war hingegen wieder eine reine OTB-„Vereinsmeisterschaft“, in der Sebastian Dreier und Björn Riedesel Jan Jansen und Alexander Bußmann das Nachsehen gaben.

Bei den Junioren ein ähnliches Bild: Stefan Holtmeyer vor Björn Riedesel, Jan Jansen und Jens Wascher. Und im Doppel? Klar, wieder der OTB: Holtmeyer/Kirchhoff vor J. Jansen/Riedesel.

Im Erwachsenenbereich gab es allerdings eine echte Überraschung: In der Herren A/B-Konkurrenz verwies Jürgen „Mo“ Moldenhauer (SSC Dodesheide) Fritz Titgemeyer (OTB), Christian Tensing (OTB) und Volker Machts (SSC Dodesheide) auf die Plätze.

Aus OSC-Sicht hervorzuheben ist der Sieg von Sigrid Knust (damals OSC, jetzt RW Sutthausen) bei den Juniorinnen, ihr dritter Platz im Dameneinzel und der zweite Platz mit Katja Meier (OTB) im Doppel.
In der Herren D-Klasse wurde Alfred Schiemann Vierter im Einzel und gewann das Doppel gemeinsam mit Stefan Stumpe vom VfR Voxtrup.
Wilhelm Hellmann erreichte bei den Senioren Platz 4. Überflügelt wurde er nur vom Stadtmeister Klaus Jansen, Klaus Aschemann und Herbert Ballerstein (beide SSC Dodesheide). Im Doppelendspiel musste sich Wilhelm gemeinsam mit Klaus dem Dodesheider Duo Aschemann/Ballerstein geschlagen geben.

Und wenn Ihr Euch jetzt fragt, woher ich das alles weiß, dann kann ich nur auf Klaus Jansens Sportarchiv verweisen, aus dem er mir auch diese Ergebnisliste freundlicherweise überlassen hat. Vielen Dank, Klaus.

Kreismeisterschaften: Dierk Buntrock holt Herren A Titel

Ein Bericht von Philipp Lauenstein

Unter Abwesenheit der 1.Herrenmannschaften des OSC und der TSG Burg Gretesch fanden am Sonntag, dem 18.09.2011, die alljährlichen Stadtmeisterschaften im Tischtennis in Sutthausen statt.

Viele Anwesende fragten sich bereits, ob der Marktführer der Stadt denn dieses Jahr mit keinem Spieler starten wollen würde? Doch um 10 Uhr fand der „Lonesome Rider“ Philipp den Weg zur Halle, um die roten Farben seines Vereins hoffentlich würdig zu vertreten. Insgesamt 8 Teilnehmer starteten in der Herren „S/A“ Klasse, die mit Materialspielern wie Ernst-Werner Heinicke und Dierk Buntrock, sowie mit technisch versierten Spielern wie Uwe Weng oder Ingo Nilsson hochkarätig besetzt war.

In der Gruppenphase bekam es Philipp sofort mit seinem Angstgegner Dierk Buntrock zu tun, der in diesem ersten Spiel sehr gut aufgelegt war und ihm eine verdiente 3:0 Klatsche verpasste. Doch in seinen weiteren Gruppenspielen raffte sich Philipp wieder auf und konnte mit Leidenschaft und Kampf seine nächsten Gegner Ernst-Werner Heinicke und Ralf Wöstmann mit 3:2 und 3:1 niederringen. Leider reichte es nicht aus, aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses, um mit einer 2:1 Bilanz in die Endrunde einzuziehen (bitter). Im Doppel verlor er dann mit seinem Partner Stefan Brockmann vom Piesberger SV unglücklich mit 2:3, sodass auch hier frühzeitig Schluss war.

Glückwunsch an dieser Stelle für den späteren Sieger Dierk Buntrock.

Außerdem bleibt zu hoffen, dass im nächsten Jahr mehr OSCler den Weg zu den Stadtmeisterschaften finden, damit dann auch hoffentlich der eine oder andere Titel an die Hiärm-Grupe-Straße wandert.

Ergebnisse der Herren:
1. Dierk Buntrock TSG Burg Gretesch
2. Uwe Weng VfL Osnabrück
3. Ingo Nilsson TSG Burg Gretesch
3. Ernst-Werner Heinicke SC Schölerberg

Rückblende: Vor 20 Jahren – Stadtmeisterschaften 1990/91

Aus Klaus Jansens schier unerschöpflichem Archiv zur Osnabrücker Sportgeschichte im allgemeinen und zum Tischtennis im besonderen wurde mir gestern ein interessantes Dokument „zugespielt“: Die Ergebnisse der Stadtmeisterschaften der Saison 1990/91. 😉

Von den damals insgesamt 20 Stadtvereinen – heute sind es noch 15 – nahmen 13 am Wettbewerb teil. Damals war der OTB der mit weitem Abstand erfolgreichste Verein. In der Siegerliste finden sich eine Reihe von Namen, die auch heute noch fester Bestandteil der Osnabrücker Tischtennisszene sind. Hier ein paar Schlaglichter:

Bei den Schülern gewann Jens Wascher vor Jörg Kuhlmann im Einzel und auch im Doppel waren die beiden damaligen OTBler erfolgreich. Den Jugendtitel holte sich Andreas Günther vor Bernd Hirschberg. Die beiden heutigen Gretescher starteten damals übrigens für SV Schinkel 04.

Bei den Junioren belegten ausschließlich OTB-Vertreter (Holtmeyer, Riedesel, J. Jansen, Wascher) die ersten vier Plätze. Bei den Juniorinnen gewann Sigrid Knust vom OSC. Sie spielt heute in Sutthausen.

Im Herrenbereich gab es damals eine echte Überraschung, denn Jürgen „Mo“ Moldenhauer (SSC Dodesheide) holte sich den Stadtmeistertitel in der A-Klasse vor Fritz Titgemeyer (damals OTB). Direkt dahinter waren Christian Tensing (damals OTB) und Volker Machts (SSC Dodesheide) platziert.

In der Herren D-Klasse war übrigens auch OSCler Alfred Schiemann erfolgreich. Im Einzel wurde er Vierter. Dort siegte Robert Brinkmann (damals TuS Nahne, jetzt BSV Holzhausen). Das Doppel gewann Alfred mit Stefan Stumpe aus Voxtrup.

Bei den Senioren ließ Klaus Jansen (damals OTB) nichts anbrennen. Das Einzel entschied er für sich und verwies dabei Klaus Aschemann, Herbert Ballerstein (beide SSC Dodesheide) und Wilhelm Hellmann (OSC) auf die Plätze. Im Doppel mussten Klaus und Wilhelm dann allerdings Aschemann/Ballerstein gratulieren.

Übrigens: Schon 1990/91 gab es offensichtlich eine Damen-/Mädchenknappheit im Tischtennis. Der Berichterstatter schreibt: „Leider war, wie in den Vorjahren die Beteiligung in den Mädchen- und Damen-Klassen nur sehr dürftig.“ Gut, dass sich das demnächst zumindest beim OSC ändert. – Dem umtriebigen Damenwart sei Dank. 🙂

Stadtmeisterschaften: Ergebnisse online

Am Samstag und Sonntag fanden die Stadtmeisterschaften von Osnabrück statt.  Damit auch Ihr einmal einen Überblick über die Ergebnisse erhaltet,  haben wir sie für euch hier einmal aufbereitet.

Ein großes Lob vorweg an Ralf Schrick und den Ausrichter SC Schölerberg, die das ganze schon seit Jahren betreuen.

Einzel:
m. Jugend: 1. Lukas Lampe (Schölerberg) 2. Matti Leive (Schöl.) 3. Jonah Schlie (Voxtrup)
w. Jugend: 1. Romina Aubke (Gretesch)
m. Schüler A: 1. Jonah Schlie (Voxtr.) 2. Lukas Lampe (Schöl.) 3. Tom Janßen (Schöl.) & Nils Melcher (Widuk.)
m. Schüler B: 1. Jonah Schlie (Voxtrup) 2. Lukas Lampe (Schöl.) 3. Jens Ole Heyen (Voxtrup)
w. Schüler B: Julia Flottmann (Sutthausen)

Herren A: 1. Sebastian Witte (Gretesch) 2. Bernd Hirschberg (Gretesch)
Herren C: 1. Ernst Werner-Heinicke (Schölerberg) 2. Dierk Buntrock (Gret.) 3. Sebastian Peters (Schöl.)
Herren D: 1. Stefan Brockmann (Piesberg) 2. Andre Wichmann (Piesberg) 3. Joachim Böhm (Sutth.) & Anton Große (OSC)
Herren E: 1. Valentin Hein (Widukindland) 2. Rene Zietz (Widukindland) 3. Wichmann (Piesb.) & Meisel (Schöl.)

Damen: 1. Sigrid Knust (Sutthausen) 2. Christine Schneider (Darum) 3. Ursula Heidemann (Darum)

Detaillerte Ergebnisse zu Doppel & Einzel findet Ihr im PDF hier: *klick*

Stadtmeisterschaften: Anton holt Bronze!

Am ersten Tag der Stadtmeisterschaften von Osnabrück hat sich Stefan Brockmann vom Piesberger SV den Titel in der Herren D Klasse vor seinem Teamkollegen Andre Wichmann gesichert. Erfreulich war dabei das Abschneiden von unserem Neuzugang Anton Große, der mit Joachim Böhm von Rot-Weiß Sutthausen die Bronze Medaille gewann.

21 Teilnehmer verzeichnete das Feld am Samstag und auch im Doppel war der OSC erfolgreich. Axel Schiemann holte mit Andre Wichmann Platz 2 im Doppel. Patric Bachert und Anton Große folgten als Unterlegene im Halbfinale auf Rang 3.

Heute wird sich Tobias Krüger im Herren C Bereich mit der Konkurrenz messen. Wir sind gespannt.

Außerdem kommt es zum zweiten Auftritt des neuen Zweitligisten VfL Osnabrück. So werden die meisten OSCler gebannt vor dem Fernseher sitzen und von einer Punktemitnahme aus München (TSV 1860) träumen.

Somit fällt der eigentlich verspätete Startschuss für den VFL zur neuen Saison :). Wer könnte dies besser einleiten als ein frisch geborenes Panda Baby. Also bitte das Video mindestens zweimal anschauen, Sound auf LAUT stellen und aufs Panda Baby achten ;). *TRÖT*!: